iPhone 6: Samsung liefert Arbeitsspeicher

Teile es mit deinen Freunden ➜

Apple wird laut einem Medienbericht vom taiwanischen IT-Branchendienst DigiTimes auf Samsung als RAM-Lieferanten für das nächste iPhone setzen. Beim aktuellen Modell iPhone 5s bezog Apple den Arbeitsspeicher noch von den Zulieferern SK Hynix und Elpida.

Zunächst wollte Apple auch beim iPhone 6 auf die beiden Lieferanten SK Hynix und Elpida setzen. Allerdings sträubten sich beide Zulieferer aufgrund der Konditionen gegen eine weitere Zusammenarbeit mit Apple. Da anscheinend kein weiterer Zulieferer die hohen benötigen Mengen für Apple zur Verfügung stellen kann, greift das kalifornische IT-Unternehmen nun wieder auf Samsung zurück.

iPhone 5s Teardown

Samsung ist trotz Patentstreitigkeiten Apples wichtigster Zulieferer

Samsung und Apple streiten sich seit vielen Jahren vor diversen Gerichten in vielen Ländern aufgrund von Patentverletzungen. Dennoch arbeiten beide Unternehmen trotz starker Rivalitäten eng zusammen, wenn es um die Lieferung von technischen Komponenten geht. Ob beim iPhone 6 jedoch ebenso Samsung wieder die Produktion der Apple A8 Chips wie bei den Vorgängern übernehmen wird, ist nach wie vor nicht bestätigt. Gerüchten zufolge gilt der Konkurrent Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC) als ein Kandidat, der den Zuschlag für das umfangreiche Auftragsvolumen von Apple erhalten wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>