Nokia Lumia 1520 im Test!

Teile es mit deinen Freunden ➜

Nokia Lumia 1520 Test

Am 14. Mai habe ich ein kleines Paket von Nokia erhalten – bereits die Tage davor habe ich mein Lumia 1520 Testgerät erwartet. 3 Wochen konnte ich das riesen Teil nun testen und mir ein besseres Bild von Windows Phone machen. Als langjähriger iPhone (aktuell 4S) habe ich mich bis dato nur wenige Stunden/Tage mit anderen Betriebssystemen auseinandergesetzt … im folgenden Testbericht versuche ich euch von meinen Eindrücken und Erfahrungen zu berichten.

  • Ersteindruck
  • Technische Daten
  • Synchronisation – Office 365 FTW!
    • OneNote
    • Office
  • Fazit

amazon-icon

Kaufempfehlung: Nokia Lumia 1520 aktuell für nur 504,99€* bei Amazon!
Aktuell 37% sparen und anstatt 799€ nur 504,99€ inkl. Versand bezahlen!

Ersteindruck

Der erste Eindruck von mir, aber auch von allen anderen, denen ich das Lumia 1520 gezeigt habe war: “WOW, riesen Teil!”. Die Bedienung und Einrichtung ging super einfach – liegt vielleicht auch daran, dass mich mein Kollege und Microsoft MVP Stephan schon mehrfach von den Vorteilen eines Windows Phones zu überzeugen versucht hat :-).

Nach den ersten App-Downloads, Design-Anpassungen und Synchronisationen (dazu später mehr) bereits die erste Ernüchterung aufgrund der Größe des Lumia 1520: mal einfach schnell in die Hostentasche stecken ist nicht, dafür ist das 1520 einfach zu groß (ok, mit Baggys klappt’s wahrscheinlich). Zu den Vorzügen eines Phablets mit 6″ komme ich weiter unten.

Nokia Lumia 1520 – Technische Daten:

Ein Blick ins Datenblatt des Nokia Lumia 1520 verdeutlicht, dass das Gerät einiges zu bieten hat. Mich als iPhone-Nutzer hat vor allem die lange Akku-Laufzeit beeindruckt. Trotz 6″ Bildschirm konnte ich das Gerät auch mal nahezu 2 Tage ohne Aufladen nutzen.

Nokia Lumia 1520 Technische Daten

Synchronisation – Office 365 FTW!

Ein großer Vorteil des Lumia 1520 bzw. eines Windows Phones ist mir recht schnell aufgefallen: Synchronisation! Microsoft hat’s geschafft was Apple mit iCloud mehr als ver***** hat: Dokumente, Bilder, Mails, Musik,… alles synchron auf allen Geräten bzw. über die Cloud abrufbar. Bis dato habe ich durch Evernote, Dropbox, SMTP, Erinnerungen (m.M.n. das einzig nützliche iCloud Produkt) etc. versucht Synchronisation und Ordnung in meinen Alltag und meine unterschiedlichen Geräte zu bringen und war nur bedingt zufrieden. Nachdem im März Onenote für Mac präsentiert wurde, fing ich an auch im privaten (in der Agentur haben wir’s auf Windows-Rechnern mit Office 365 bereits länger im Einsatz) auf das eigentlich recht unbekannte Programm von Windows zu setzen.

Onenote

… und das beste: die Online-Nutzung von all den Windows Programmen ist kostenlos. Die Synchronisation funktioniert auf nahezu allen Geräten (auch für iOS gibt’s Office-Apps), die Daten können auch online eingesehen werden. Aktuell gibt’s bei OneDrive (pendant zu DropBox und ehemals SkyDrive) 7GB für jeden neuen Free-User. Bei Foto-Synchronisation gibt’s nochmal 3GB dazu = 10GB for free. Für jeden geworbenen User gibt’s nochmal 500MB on top – hier ist mein Werbelink :-). Folgende Funktionen sind online aber auch zur Synchronisation verfügbar:

Microsoft Live

OneNote auf dem Windows Phone

Nokia Lumia 1520 OnenoteNun aber wieder zurück zum Lumia 1520. Die OneNote App bietet alle wichtigen Funktionalitäten, welche man auch in der Desktop-Version nutzt. Die Bedienung funktioniert wirklich sehr einfach und somit habe ich die App sehr häufig in Meetings genutzt um mir kleine Notizen aufzuschreiben bzw. ToDo-Listen abzuleiten.

Wenn’s mal richtig schnell gehen musste habe ich die Foto- bzw. Sprach-Aufnahmefunktion genutzt. Zurück am Arbeitsplatz konnte ich die Notizen noch einmal verarbeiten und ggfs. überarbeiten.

Bis ich ein passendes System mit meinem OneNote gefunden habe hat es einige Zeit gedauert, nun aber sind meine Notizbücher gut angeordnet und einzelne Arbeitsblätter gut sortiert sodass ich vom Einkaufszettel, bis Urlaubs- und Artikel-Planung alles meiner privaten Aktivitäten in OneNote festhalte. Übrigens: Notizbücher können auch mit anderen Live-Nutzern geshared werden, was einfaches gemeinsames Arbeiten ermöglicht.

Office auf dem Windows Phone

Excel Windows PhoneMit dem Lumia 1520 habt ihr auch die Möglichkeit Word-, Powerpoint-, oder Excel-Dokumente zu bearbeiten. Auch dabei stehen euch alle wichtigen Funktionen der Desktop-Programme zur Verfügung wodurch bspw. auch Animationen von Präsentationen korrekt dargestellt werden. Der 6″ große Bildschirm kommt vor allem bei den Office-Anwendungen zum Einsatz. Durch die hohe Auflösung erspart man sich ewiges rumschieben in Dokumenten.

Trotz der zahlreichen Funktionen und Möglichkeiten kann ich es mir nicht vorstellen mit den Office Apps produktiv was neues zu zaubern. Das ist m.M.n. aber auch gar nicht der Sinn des Ganzen. Die Office Apps dienen mir zur Betrachtung von Dokumenten von unterwegs und geben mir die Sicherheit im Notfall auch Veränderungen durchführen zu können. Durch die Synchronisation mit den Desktop-Dateien kann spielend einfach eine Präsentation von unterwegs durchgespielt oder ein letzter Blick ins Bilanz-Sheet geworfen werden.

Weitere Office Funktionalitäten

Mit dem Windows Phone bzw. vor allem mit dem großen Lumia 1520 sind selbstverständlich viele weitere Office-Funktionen tadellos zu benutzen. Grund-Funktionalitäten wie Foto-Synchronisation wird über OneDrive abgedeckt (welches übrigens seit kurzem 15 GB im Free-Account anbietet).

Fazit

Das Nokia Lumia 1520 hat uns im Test überzeugt. Das große Display kommt vor allem bei Business-Anwendungen zum Einsatz und man möchte auf die 6″ eigentlich gar nicht mehr verzichten. Die von vielen kritisierte geringe Anzahl an Apps haben wir nicht negativ wahrgenommen, auf diesen Punkt wollen wir aber bei unserem nächsten Test eingehen. In den kommenden Wochen erwartet euch ein Test des neuen Nokia Lumia 930! Dieses neue Highend-Modell aus dem Hause Microsoft könnte für viele Kritiker des 6″ Bildschirms die passende Alternative sein (5″). Wir sind gespannt und freuen uns auf eure Meinungen (erstmal zum 1520).

amazon-icon

Kaufempfehlung: Nokia Lumia 1520 aktuell für nur 504,99€* bei Amazon!
Aktuell 37% sparen und anstatt 799€ nur 504,99€ inkl. Versand bezahlen!

*Preise können sich ändern, wir versuchen hier jedoch den aktuellsten Preis zu listen!

4 thoughts on “Nokia Lumia 1520 im Test!

  1. Der erste Beitrag, der den höchst eingeschränkten Nutzen von Office auf dem Lumia 1520 erkennt. Wenn man seine Ansprüche auf die genannten Funktionen reduzieren kann, dann taugt das Gerät tatsächlich, auch mir. Was fehlt: Andocken einer externen Tastatur, Andocken einer Fernsteuerung z.B. für Präentationen, Druckfunktion, Firefox. Lästig ist die Selbständigkeit der Musik- und Videosapps, manche Titellisten ergänzen sich automatisch mit jedem Aufruf. Die Titel können fast nie umbenannt werden. Die Reihenfolge der Dateien von Konzert- und Opernaufnahmen wird willkürlich verändert. Vielleicht wirds beim nächsten Mal doch ein Apfel oder ein Android?

    • Martin Tauber 21. Juli 2014 at 20:00 - Reply Author

      Hallo Dieter, vielen Dank für dein Kommentar. Das Windows Phone – System hat in der Tat noch einige Möglichkeiten zur Verbesserung, wir sind gespannt wie das zukünftig mit Microsoft funktionieren wird. Für den Privatgebrauch konnte auch ich mich noch nicht vollkommen für ein Windows Phone begeistern, ich beobachte jedoch die Entwicklungen und bin gespannt was da zukünftig noch auf den Markt kommt. Und ja… erstmal warte ich auch gespannt aufs nächste iPhone Release ;-).

  2. Pingback: Microsoft Mobile Office 365 App für iPhone im Test - Smartphone Blog

  3. Pingback: Nokia Lumia 930 im Test - Smartphone Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>