OnePlus One: Der Flagship-Killer kommt ab 269 Euro nach Deutschland

Teile es mit deinen Freunden ➜

Das chinesische Unternehmen OnePlus präsentierte nun sein erstes Smartphone. Das mit Googles Android ausgestattete Gerät OnePlus One wird mit 16 GB Speicher zum Preis von 269 Euro in Deutschland angeboten. Die Variante mit 64 GB schlägt mit 299 Euro zu Buche. Mit diesem geringen Preis stellt OnePlus für zahlreiche Verbraucher eine sinnvolle Alternative zur Verfügung, denen die Kosten für ein Apple iPhone oder ein aktuelles Galaxy-Smartphone zu hoch sind.

Obwohl die beiden verschiedenen Modelle vom OnePlus One zu einem recht niedrigen Preis zur Verfügung stehen werden, können die technischen Komponenten mit den gegenwärtigen Konkurrenzmodellen mithalten. So setzt der Hersteller zum Beispiel auf einen 2,5 GHz schnellen Prozessor von Qualcomm sowie auf 3 GB RAM Arbeitsspeicher. Das 5,5-Zoll große Display löst zudem in Full HD auf und basiert auf der IPS-Technologie. Im Vergleich zu vielen Android-Smartphones steht beim OnePlus One jedoch kein Slot für eine microSD-Karte zur Verfügung. Interessenten müssen sich also vor dem Kauf für das richtige Modell entscheiden. Aufgrund der geringen Preisdifferenz zwischen der Variante mit 16 und 64 GB Speicher ist diese Entscheidung jedoch nicht allzu schwer zu treffen wie bei den iPhones von Apple.

OnePlus One

Kameratechnik von Sony

Bei der verbauten Kamera vertraut OnePlus auf Linsen des japanischen Unternehmens Sony. Die 13-Megapixel-Kamera mit der Modellbezeichnung Exmor IMX214 beinhaltet insgesamt sechs Linsen und soll aufgrund der f/2.0 Blende für sehr gute Aufnahmen sorgen. Auf der Front kommt eine 5-Megapixel-Kamera zum Einsatz. Eine Besonderheit stellt zudem das ab Werk vorinstallierte Betriebssystem vom OnePlus One dar. So wird die populäre CyanogenMod verwendet, die auf Android 4.4.2 alias KitKat basiert. Der Hersteller Oppo setzte beim N1 bereits auf dieses OS.

Die günstige Alternative zu den etablierten Modellen?

Betrachtet man die technischen Daten vom OnePlus One sowie die Preise, dann könnte es sich hierbei tatsächlich um einen Anwärter drehen, der dem iPhone und Galaxy-Modellen von Samsung gefährlich werden könnte. Sämtliche Flagship-Modelle der Konkurrenz schlagen in der Regel mit 600 Euro zu Buche. Das größte 64-GB-Modell vom OnePlus One gibt es hingegen bereits für 299 Euro. Zudem profitieren Nutzer von garantieren Updates für das Betriebssystem über mindestens zwei Jahre. Das OnePlus One wird ab dem 25. April zum Kauf bereitstehen. (via)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>