Samsung präsentiert neue Flaggschiff-Smartphones Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge

Teile es mit deinen Freunden ➜

Auf dem Mobile World Congress im spanischen Barcelona enthüllte der südkoreanische Hersteller Samsung nun wie erwartet mit dem Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge gleich zwei neue Modelle. Beide Geräte sind technisch nahezu identisch. Samsung-Nutzer der vorherigen Smartphones müssen sich allerdings auf eine Speichergröße festlegen, die nicht mehr mit einer microSD-Karte optimiert werden kann. Außerdem kann der Akku nicht mehr ohne Weiteres ausgetauscht werden.

Beide Geräte sind mit einem 5,1-Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen-Display ausgestattet, das mit 2.560 x 1.440 Pixeln auflöst. Somit erreicht dieses Panel eine Pixeldichte von 577 ppi. Während beim Samsung Galaxy S6 lediglich die Rückseite mit einem kratzfesten Glas versehen ist, profitieren Käufer vom Samsung Galaxy S6 Edge von einem beidseitigen Schutz sowie von einem abgerundeten Display. Die Bildschirme werden zudem durch das Gorilla Glass 4 vom US-amerikanischen Hersteller Corning geschützt, das Kratzer und übrige Beschädigungen vermeiden kann.

Samsung Galaxy S6-1

Kein Platz für Speicherkarten

Unter der Haube vom Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge arbeitet Samsung Octa-Core-Prozessor aus der eigenen Herstellung. Dabei dreht es sich um einen SoC, der mit zwei Quad-Core-Einheiten ausgestattet ist, die für eine sehr gute Performance sorgen. Zur übrigen technischen Ausstattung zählt der 3 GB RAM Arbeitsspeicher. Samsung stattet außerdem beide Geräte mit mindestens 32 GB Flash-Speicher aus. Dieser kann allerdings nicht mithilfe einer microSD-Karte erweitert werden. Neben den Ausführungen mit 32 GB Speicher plant Samsung zudem bei dem Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge die Kapazitäten 64 und 128 GB.

Die Kameras der neuen Samsung-Smartphones

Auf der Rückseite kommt eine 16-Megapixel-Kamera zum Einsatz. Des Weiteren steht ein optischer Bildstabilisator bereit. Der Infrarot-Autofokus sorgt zudem für eine optimierte Scharfstellung des Bildes. Die Frontkamera vom Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge löst mit 5-Megapixeln auf. Aufgrund einer f/1.9 Blende kann gewährleistet werden, dass selbst bei schlechten Lichtverhältnissen noch ansprechende Aufnahmen möglich sind. Lediglich beim Akku gibt es Differenzen beim Samsung Galaxy S6 und dem Galaxy S6 Edge, was die technischen Daten betrifft. So verbaut Samsung im Galaxy S6 einen 2.550 mAh-Akku und im Galaxy S6 Edge eine 2.600 mAh-Batterie.

Wie viel kosten die neuen Galaxy S6 Smartphones?

Die offiziellen Preise hat Samsung noch nicht bekannt gegeben. Allerdings berichtet der Samsung-Blog, dass das Galaxy S6 mit 32 GB Speicher 700 Euro kosten wird. Das Galaxy S6 mit 64 GB Speicher soll zudem mit 800 Euro zu Buche schlagen. Interessenten vom Samsung Galaxy S6 Edge mit 32 GB Speicher sollten 850 Euro einplanen. Alle Modelle wird Samsung ab dem 10. April 2015 zum Kauf anbieten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>