Girls’Day 2018 mit neuem YouTube-Hit der Bundeswehr Platz da, jetzt kommen die Girls!

Köln (ots) –

Instagram Live am 26. April 2018

Am Donnerstag, den 26. April 2018, ist wieder Girls’Day in Deutschland. Rund 4.500 Schülerinnen werden den Arbeitgeber Bundeswehr an über 100 Standorten entdecken können. Damit sind wir auch in diesem Jahr einer der größten Veranstalter.

Am Girls’Day selbst können Schülerinnen ihre Fragen zur Karriere bei der Bundeswehr einigen Soldatinnen und Mitarbeiterinnern live zwischen 14:15 Uhr und 14:45 Uhr auf unserem neuen Instagram-Karriere-Kanal („bundeswehrkarriere“) stellen.

Zudem werden wir ab heute ein kurzes Video auf unserem YouTube-Kanal „Bundeswehr Exclusive“ zeigen. Zu sehen ist eine Panzerfahrerin, die einen Kleinwagen, der von einem Mann auf einem Frauenparkplatz geparkt wird, mit ihrem Panzer crasht.

Das Video ist über den nachfolgenden Link verfügbar (bis 30. April 2018): https://we.tl/KyNnD5i08y.

Ein Screenshot ist der Pressemitteilung beigefügt.

Derzeit arbeiten und dienen etwa 52.300 Frauen in der Bundeswehr, davon etwa 21.300 Soldatinnen und rund 31.000 Zivilangestellte. Der Frauenanteil in der gesamten Bundeswehr beträgt damit mittlerweile mehr als 20 Prozent und liegt auf Augenhöhe mit Konzernen wie der Deutschen Telekom, der Deutschen Bahn oder Siemens. Im militärischen Bereich erleben wir eine kontinuierliche Steigerung und liegen bei etwa 12 Prozent.

17 Jahre nach der Öffnung der deutschen Streitkräfte für Frauen kommt mittlerweile jede fünfte Bewerbung für den Soldatenberuf von einer Frau. Schülerinnen wählten die Bundeswehr 2017 erneut auf Platz 3 der beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland.

Mit dem Video zum Girls’Day macht die Bundeswehr nun einmal mehr Furore im Internet. Die YouTube-Experimente der Bundeswehr kommen nicht nur bei den jungen Leuten gut an und bringen ein Bewerberplus, sondern auch die Kommunikationswelt zeichnet uns mit einer Vielzahl von Preisen aus. Zuletzt gewann die Bundeswehr den ADC Grand Prix für ihre Serie MALI.

Quellenangaben

Bildquelle:i Bundeswehr
Textquelle:Presse- und Informationszentrum Personal, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/116137/3926895
Newsroom:Presse- und Informationszentrum Personal
Pressekontakt:Rückfragen bitte an:

Presse- und Informationszentrum Personal
Telefon: 0221 9571 4001
http://www.personal.bundeswehr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

WDR Musikvermittlung: DVD „Dackl trifft Mozart“ veröffentlicht Übergabe der ersten DVD an NRW … 13. April 2018 (ots) - Hoher Besuch in der Donatus Grundschule in Bonn: Yvonne Gebauer, Schulministerin von Nordrhein-Westfalen, bekam heute von Dr. Christoph Stahl, Hauptabteilungsleiter WDR Orchester und Chor, das erste Exemplar der DVD "Dackl trifft Mozart" überreicht. Mit dabei waren ein Streichquartett des WDR Sinfonieorchesters und die neue Figur der WDR Musikvermittlung: "Dackl", der frech-witzige Hundemischling. Bei der großen Schultour des WDR Sinfonieorchesters im März 2017 machte er 20.000 Kindern in 55 Städten an fast 100 Schulen im gesamten Sendegebiet Lust auf die Musik von Wolfg...
„Bildung neu denken“ – 500 Experten diskutierten in Köln über didaktische Konzepte für digitales … Bonn (ots) - Bei der Umsetzung des Digitalpakts für die Schulen können Bund und Länder auf didaktische Konzepte von Bildungspraktikern aus ganz Deutschland bauen. Das wurde auf der Fachtagung "Perspektive Begabung" (#pb18) in Köln deutlich, wie das bundesweite Talentförderzentrum Bildung & Begabung am Dienstag mitteilte. Über 500 Bildungsexperten kamen zum Spitzentreffen der Talentförderer, das in diesem Jahr den Titel "Smart - Fördern in der digitalen Welt" trug. Bildung & Begabung richtete die jährliche Fachtagung bereits zum siebten Mal aus. Der Bund will fünf Milliarden Euro für di...
Mit Berufsausbildung studieren – Studienförderung auch berufsbegleitend Bonn (ots) - An vielen Hochschulen in Deutschland ist ein Studium auch ohne Abitur möglich. Wer nach dem erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung bereits einige Jahre in der Praxis gearbeitet hat, kann sich um einen Studienplatz bewerben. Eine zusätzliche Motivation für engagierte Fachkräfte, die studieren wollen, bietet das Aufstiegsstipendium des Bundesbildungsministeriums. Das Stipendium fördert ein Erststudium, der erste Schritt zur Förderung ist die Online-Bewerbung, die in der aktuellen Auswahlrunde bis zum 4. Juni 2018 möglich ist. Für das Aufstiegsstipendium zählen die Leistungen...