Doping im Fußball: Nada widerspricht Müller-Wohlfahrt

Düsseldorf (ots) – Die Nationale Anti-Doping-Agentur (Nada) tritt den Aussagen von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in Sachen Doping entgegen. Der Arzt des FC Bayern München und der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hatte in einem Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ gesagt, es gebe kein Doping im Fußball, weil Doping im Fußball nichts bringe. Die Nada widerspricht: „Es geht im Fußball darum, die Regeneration zu beschleunigen, Verletzungen schneller und effektiver zu behandeln und damit die Rekonvaleszenz zu verkürzen. Werden dazu verbotene Substanzen und Methoden eingesetzt, ist das ebenfalls Doping. Weiterhin besteht auch im Fußball die mögliche Steigerung der Ausdauerleistungsfähigkeit durch die Einnahme von verbotenen Substanzen. Doping kann nicht auf den Missbrauch von Anabolika oder den Einsatz von Stimulanzien reduziert werden. Daher ist Doping im Fußball aus Sicht der Nada grundsätzlich nicht ausgeschlossen“, sagte eine Nada-Sprecherin der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). Müller-Wohlfahrt (75) hatte gesagt: „Im Fußball, soweit ich das übersehe, gibt es kein Doping.“ Es würde Fußballern nichts bringen, mit Hilfe von Doping Muskelmassen anzutrainieren, „denn dann würden sie zu schwer werden. Die Elastizität ginge verloren, wie auch die Flexibilität und die Leichtigkeit. Wenn ein Spieler Stimulanzen nehme, sei er danach erschöpft und erleide im nächsten Spiel einen Leistungsabfall.

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3927522
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

Klug und undankbar Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung, Regensburg, zum neuen Coach des … Regensburg (ots) - Eine mutige Wahl, aber auch eine kluge: Das ausgeprägte Ego des angeblichen Wunschkandidaten Thomas Tuchel wäre mit dem Selbstverständnis der Bayern-Granden Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge nicht kompatibel gewesen. Und nach einer Ära, in der sich die renommierten Trainer in München die Klinke in die Hand gaben, können frischer Wind und neue Impulse gewiss nicht schaden. Trotzdem erwartet Niko Kovac eine undankbare Aufgabe. Der Kern der Mannschaft - Hummels, Boateng, Lewandowski, auch Müller - marschiert stramm auf die 30 zu, Weltstars wie Arjen Robben und Franck Ribéry ...
1:4 gegen Tschechien: Deutschland verpasst Einzug ins Fed Cup-Finale Stuttgart (ots) - Das Porsche Team Deutschland hat den Einzug in das Fed Cup-Endspiel durch ein 1:4 gegen Tschechien verpasst. Zwar hatte Julia Görges (WTA 11) am Sonntag in der mit 4.500 Zuschauern erneut ausverkauften Porsche-Arena in Stuttgart zunächst mit einem 6:4, 6:2 über Karolina Pliskova (WTA 6) auf 1:2 verkürzen können, im Anschluss musste sich jedoch Angelique Kerber (WTA 12) einer enorm starken Petra Kvitova (WTA 10) mit 2:6, 2:6 geschlagen geben. Das bedeutungslose Doppel gewannen Barbora Strycova (WTA 26) und Katerina Siniakova (WTA-Doppel 7) durch die Aufgabe von Julia Görges un...
Ab in den Süden: news aktuell veranstaltet fünften PR-Golfcup im Golfclub München Eichenried Hamburg (ots) - "Sportliches Networking im Grünen" lautet das Motto des PR-Golfcup von news aktuell. Bereits zum fünften Mal richtet die dpa-Tochter das mittlerweile bekannte Branchenevent aus. Alle Kommunikationsprofis können am 7. September im Golfclub München Eichenried ihr Talent unter Beweis stellen oder beim Schnupper-Golf erste Einblicke in die beliebte Sportart erhalten. Partner des PR-Golfcup sind der Deutsche Golf Verband (DGV) und die Deutsche Medien Golf Gesellschaft (DMGG). Medienpartner ist das PR-Journal. "In diesem Jahr feiern wir ein kleines Jubiläum: Fünf Jahre gibt es unsere...
Tags: