Die Seiten „Leben in Rhein-Main“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erscheinen in neuer Form

Frankfurt am Main (ots) – Die Rhein-Main-Zeitung der F.A.Z. präsentiert das neu überarbeite Buch „Leben in Rhein-Main“ von heute an jeden Donnerstag.

Ab sofort erscheinen die Seiten „Leben in Rhein-Main“ der Rhein-Main-Zeitung in neuer Form. Der Regionalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) beinhaltet das optisch wie inhaltlich überarbeitete Buch „Leben in Rhein-Main“ ab sofort immer donnerstags anstatt samstags. Die Redaktion liefert auf den neuen Seiten ein Wochenprogramm mit Veranstaltungskalender, Empfehlungen und Kommentaren.

Die Redakteure der Rhein-Main-Zeitung geben einen einordnenden Überblick über die Veranstaltungen im Rhein-Main-Gebiet. Sie beantworten Fragen rund um das Thema Ausgehen: Was spielt sich auf den Bühnen ab? Welche klassischen Konzerte und welche Popkonzerte stehen bevor? Zudem finden sich in „Leben in Rhein-Main“ Empfehlungen für Familienunternehmungen, neue Restaurants und Kinopremieren. Auch eine Übersicht über literarische Lesungen und das Geschehen in den Clubs ist enthalten.

Quellenangaben

Textquelle:Frankfurter Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/33296/3927597
Newsroom:Frankfurter Allgemeine Zeitung
Pressekontakt:Franziska Kipper-Schreyer
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Telefon +49 69 75 91-1326
E-Mail: f.kipper-schreyer@faz.de
www.faz.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Schulterbeschwerden können oft ohne OP behandelt werden Baierbrunn (ots) - Durch gezieltes Training lassen sich Schulterschmerzen oft ohne eine Operation lindern. Zwar empfehlen nach wie vor viele Orthopäden einen Eingriff gegen das sogenannte Schulterengpass-Syndrom, wie das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" schreibt. Dabei wird aus dem Gelenk ein Stück Knochen entfernt, um unter dem Schulterdach mehr Platz zu schaffen. Eine britische Studie zeigte kürzlich aber, dass eine solche Dekompressions-Operation den meisten Betroffenen nicht viel bringt. "Viele Schulterexperten stellen die alleinige Dekompression schon seit Längerem infrage, denn nu...
Mündliche Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts in Sachen „Rundfunkbeitrag“ Düsseldorf (ots) - Das Bundesverfassungsgericht hat am 6. April 2018 in einer Pressemitteilung (abrufbar unter https://bit.ly/kbl-bv1) bekannt gegeben, dass der erste Senat am Mittwoch, den 16. Mai 2018, sowie am Donnerstag, den 17. Mai 2018, über drei Verfassungsbeschwerden gegen die Erhebung des Rundfunkbeitrags im privaten Bereich und über eine Verfassungsbeschwerde gegen die Erhebung des Rundfunkbeitrags für Betriebsstätten verhandeln wird. Unter den drei zu verhandelnden Verfassungsbeschwerden gegen die Erhebung des Rundfunkbeitrags im privaten Bereich befinden sich zwei von der Koblenzer...
Cybercrime: Neue ZDFinfo-Doku am „re:publica“-Eröffnungstag Mainz (ots) - Der jüngste Datenskandal bei Facebook hat die Diskussion um die Cyber-Sicherheit erneut befeuert. Am Mittwoch, 2. Mai 2018, dem Eröffnungstag der digitalen Gesellschaftskonferenz "re:publica 2018", setzt ZDFinfo einen Schwerpunkt mit sechs Dokus über Netz-Geschäfte mit der Angst, den Grundrechten und der Privatsphäre. Los geht es um 20.15 Uhr mit der Erstausstrahlung der Doku "Cybercrime - Das Geschäft mit der Angst". Sie geht der Frage nach, wie verwundbar die digitalen Netze ihre Nutzer machen. Anfang März machte die Meldung von einem kontrollierten Hackerangriff auf das deutsc...