„Händel und die Champions – das große Finale“: das ARD-Schulkonzert live in TV, Radio und Netz

Leipzig (ots) – Beim großen Abschlusskonzert des ARD-„Händel-Experiments“ am Donnerstag, 3. Mai, in Händels Geburtsstadt Halle an der Saale werden die spannendsten Schülerkompositionen vom MDR SINFONIEORCHESTER uraufgeführt. Das Konzert in der Händel-Halle wird von 11.15 Uhr bis 12.00 Uhr live im MDR-Fernsehen, bei MDR KULTUR im Radio sowie in allen anderen dritten TV-Programmen und Kulturradios der ARD übertragen. Die komplette Veranstaltung kann per Livestream auf www.händel-experiment.de verfolgt werden.

Beim „Händel-Experiment“ waren Schülerinnen und Schüler deutschlandweit aufgerufen, sich vom Barock-Komponisten Georg Friedrich Händel inspirieren zu lassen und selbst Musikstücke zu komponieren. Die große Beteiligung an diesem Wettbewerb mit über 300 – zum Teil sehr professionellen – Einsendungen hat die Erwartungen der Jury weit übertroffen. Um die hohe Qualität der Schülerarbeiten zu würdigen, wurden deshalb mehr Kompositionen ausgezeichnet als ursprünglich vorgesehen: Statt drei gab es sieben Gewinner aus sieben Bundesländern.

Am kommenden Donnerstag werden nun die Gewinnerstücke bei dem als TV-Show inszenierten Abschlusskonzert „Händel und die Champions – das große Finale“ vom MDR SINFONIEORCHESTER in der Georg-Friedrich-Händel-Halle uraufgeführt. Durch die Veranstaltung führt MDR-Moderatorin Mareile Höppner. Mit dabei sind die Oberschule Pegau mit dem „Rondo d’Eau“, die Gesamtschule „Am Schilfhof“ Potsdam mit „Ice Water Steam“, die Ahnatal-Schule aus dem hessischen Vellmar mit einem Crossover-Rondo sowie die Realschule Ailingen aus Baden-Württemberg mit ihrer Komposition „Meeresboote“. Uraufgeführt werden ebenso drei Musikstücke, die von Schülern vom Hamburger Gymnasium Blankenese, vom Burggymnasium Essen sowie vom Landesgymnasium Latina aus Händels Geburtsstadt Halle komponiert wurden.

Außerdem dürfen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer auf den YouTuber Marti Fischer, einen virtuellen Halleluja-Chor und den MDR RUNDFUNKCHOR freuen. Zu hören sein werden bekannte Händel-Werke wie „Zadok the Priest“, „Alla Hornpipe“ aus der „Wassermusik“ und das Halleluja aus „Der Messias“.

Über das Projekt

Das Projekt „Ein ARD-Konzert macht Schule“ wurde 2013 gemeinsam von ARD und dem Deutschen Musikrat ins Leben gerufen. Die ARD-Aktion will Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse dazu anregen, sich mit klassischer Musik zu beschäftigen. Dabei steht jedes Jahr ein anderer Komponist im Mittelpunkt: Nach Antonín Dvorák, George Gershwin und Antonio Vivaldi drehte sich diesmal alles um Georg Friedrich Händel. Die Federführung für das Händel-Experiment hat der MDR. Prominente Paten waren diesmal die Pianistin Ragna Schirmer und der YouTuber Marti Fischer.

Quellenangaben

Textquelle:MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7880/3927961
Newsroom:MDR Mitteldeutscher Rundfunk
Pressekontakt:MDR
Presse und Information
Birgit Friedrich

Tel.: (0341) 3 00 65 45
E-Mail: presse@mdr.de
Twitter: @MDRpresse

Das könnte Sie auch interessieren:

: Drehstart für ARD-Degeto-Eventfilm „Ottilie von Faber-Castell“ (AT): Aufwendige Verfilmung der … München (ots) - Seit dem 14. Mai 2018 wird in Prag und Umgebung das Leben einer außergewöhnlichen Frau verfilmt: Regisseurin Claudia Garde, gerade mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet, erzählt das bemerkenswerte Schicksal der Ottilie von Faber-Castell. Mit hohem Aufwand und großer Liebe zum Detail wird die Kulisse dabei dem historischen Faberschloss und der Bleistiftfabrik zur Zeit des späten 19. Jahrhunderts nachempfunden. Die Rolle der Ottilie von Faber-Castell spielt Kristin Suckow ("Heute bin ich blond"). In weiteren Rollen sind Martin Wuttke, Johannes Zirner, Eleonore Weisgerber...
Bildung wird in Mannheim neu definiert Frankfurt am Main / Mannheim (ots) - Der IB realisiert in Mannheim ein Leuchtturmprojekt. Ziel des IB Campus Mannheim ist es, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf künftige Lebens- und Arbeitswelten vorzubereiten. Dafür arbeiten fünf Einrichtungen des IB - von der Kita bis zur Hochschule - auf einem Gelände eng zusammen. Der Campus wird knapp 40 Millionen Euro kosten und soll im Jahr 2022 den Betrieb aufnehmen. Im Mannheimer Stadtteil Neckarau entsteht bis 2020 mit dem IB Campus Mannheim ein Leuchtturmprojekt, das Bildung neu definiert: Es stellt Wissen und Soziales erstmals gleichwerti...
Runde: Totalüberwachung oder Bürgerschutz? – Geht Bayern den richtigen Weg? – Dienstag, 22. Mai … Bonn (ots) - "Es wird Leben retten, es wird Menschen helfen, damit sie nicht zu Opfern werden", sagt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und meint das neue Polizeiaufgabengesetz. Die CSU hat es im bayerischen Landtag durchgesetzt, trotz massiver Proteste der Opposition und auf den Straßen. Bayerns Polizei bekommt mehr Befugnisse. Beispielsweise darf sie ohne konkreten Verdacht auf eine geplante Straftat Überwachung und andere Maßnahmen wie DNA-Analyse und Online-Durchsuchung einleiten. Dafür soll das juristische schwache Kriterium "Gefahr oder drohende Gefahr" genügen. Kritiker sagen das Ge...