Tiendeo: Digitale Angebote steigern Kundenfrequenz um 225 %

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) –

– 11 % der Tiendeo-Nutzer suchen ein Ladengeschäft auf, nachdem sie auf einen Onlinekatalog zugegriffen haben

Das Omnichannel-Modell bringt neue Herausforderungen mit sich, wenn es darum geht, Kennzahlen für digitale Marketingkampagnen zu erhalten. Dies liegt insbesondere daran, dass sich das Offline-Verhalten der Nutzer nur schwer überwachen lässt. Tiendeo, das führende Portal für geolokalisierte Onlinekataloge und -angebote, ermöglicht mit seinem Tiendo-Geotracking-Tool eine optimierte ROI-Berechnung. Das Tool analysiert den Kaufvorgang der Nutzer vom Lesen eines Katalogs bis zum Betreten des Ladengeschäfts.

Die Daten von Tiendeo Geotracking zeigen, dass 11 % der Tiendeo-Nutzer ein Ladengeschäft besuchen, nachdem sie Onlineangebote studiert haben (in-store Conversion). Das ist eine Steigerung von 225 % gegenüber Verbrauchern, die keine digitalen Angebote erhalten haben (Uplift). Jeder diese Ladenbesuche kostet die Marke im Durchschnitt 1,3 EUR (Cost per Visit, CPV). Nach Branchen aufgeschlüsselt ist der CPV für Supermärkte mit 1,02 EUR geringer, während er im Heimwerkerbereich höher liegt, mit bis zu 1,89 EUR.

Abgesehen von diesen Kennzahlen deuten die Ergebnisse von Tiendeo Geotracking darauf hin, dass die Besucher den Laden innerhalb von drei Tagen, nachdem sie eine Broschüre lesen, besuchen und sich dort im Durchschnitt 18 Minuten und 32 Sekunden aufhalten – mit Abweichungen in den verschiedenen Sektoren. Mit diesen Daten wissen Einzelhändler genau, wie lange sie verschiedene Push-Aktionen durchführen müssen, um potenzielle Kunden zu einem Kauf verleiten zu können.

Dank der Ergebnisse im Zusammenhang mit in-store Conversion, Uplift und CPV sind Einzelhändler nun dazu in der Lage, den ROI für ihre Kampagnen mit größerer Genauigkeit zu berechnen. Auf diese Weise können Marken ihre verschiedenen Online- und Offline-Marketingstrategien optimieren und ihre angestrebten Ziele erfolgreich umsetzen.

ÜBER TIENDEO

Tiendeo ist ein Onlineportal für geolokalisierte Kataloge und Angebote, das 2011 in Barcelona (Spanien) gegründet wurde. Derzeit verfügt das Unternehmen über Niederlassungen in 35 Ländern und ein Publikum von 35 Millionen Nutzern pro Monat, das 60 Millionen Besuche generiert. Die Financial Times und Statista nahmen Tiendeo unlängst in ihre Rangliste der 1.000 europäischen Unternehmen mit dem schnellsten Wachstum in den vergangenen fünf Jahren auf.

https://www.tiendeo.de

Quellenangaben

Textquelle:Tiendeo, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/121199/3928393
Newsroom:Tiendeo
Pressekontakt:Albada Santamaria Sala
albada.santamaria@tiendeo.com
+34-930-160-305

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei kündigt auf der CEBIT 2018 die Einführung einer Hybrid Cloud Lösung für Microsoft Azure … Hannover, Deutschland (ots/PRNewswire) - Auf der CEBIT 2018 stellte Huawei seine Hybrid Cloud Lösung für Microsoft Azure Stack vor. Qiu Long, Präsident der IT Server Product Line von Huawei sagte: "Die digitale Transformation von Unternehmen rückt in immer größere Tiefen vor und bindet immer mehr Branchen ein. Service-Workloads sind zunehmend diversifizierter und stehen schneller vor Veränderungen als je zuvor. Diese Faktoren machen eine höhere Recheneffizienz und Agilität zu den neuen treibenden Kräften für Computing-Innovationen. Die von Huawei vorgestellte Hybrid Cloud Lösung für Microsoft ...
Produktionsjubiläum: 500.000 T6 aus dem Werk Hannover Hannover (ots) - - Dr. Eckhard Scholz: "Dieses Jubiläum ist das Ergebnis konsequenter Kundenorientierung" Starke Produktionsleistung aus dem Stammwerk Hannover von Volkswagen Nutzfahrzeuge: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fertigten innerhalb von nur drei Jahren jetzt das 500.000ste Fahrzeug der aktuellen T-Baureihe der 6. Generation - ein Multivan mit Zweifarblackierung Candy-Weiß/Kurkumagelb. Insgesamt liefen damit seit Produktionsstart am 8. März 1956 in Hannover rund 8,8 Millionen Transporter von der Linie. Dr. Eckhard Scholz, Vorsitzender des Markenvorstands Volkswagen Nutzfahrzeuge: "Die...
VDA-Präsident Mattes zu den Ankündigungen Chinas, Importzölle auf Pkw und Komponenten zu senken Berlin (ots) - "Die Ankündigung Chinas, ab Juli 2018 die Einfuhrzölle auf Fahrzeuge von bisher 25 Prozent auf 15 Prozent zu senken - auch für Zuliefererteile ist eine Zollreduktion geplant -, wird von der deutschen Automobilindustrie positiv bewertet. Diese ist ein weiterer wichtiger Schritt für offene Märkte und ein Zeichen für eine Stärkung des internationalen Handels. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 258.400 Pkw aus Deutschland nach China exportiert. Hinter dem Vereinigten Königreich, den USA, Italien und Frankreich liegt China damit auf Rang 5 in der deutschen Exportstatistik. Die aus ...