„Blauer Engel“ für Tiefkühltragetasche von REWE

Köln (ots) – Umstellung auf 80 Prozent Recyclat fördert Wiederverwertung und spart Ressourcen

REWE ersetzt die Tiefkühltragetaschen für Kunden durch eine Alternative, die weitestgehend aus ressourcenschonendem Recyclingmaterial hergestellt ist und die Kriterien für das Nachhaltigkeitslabel „Blauer Engel“ erfüllt. Das Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen ist damit in Deutschland erneut Vorreiter für die Supermärkte. Der Rohstoff, das so genannte Recyclat, stammt aus den Haushaltsabfällen der „Gelben Tonne“, also beispielsweise aus alten Joghurtbechern und Verpackungsfolien. Die neue Tiefkühltragetasche hat dieselben Produkteigenschaften wie die Vorgängerin – ist identisch groß, kann ebenso viel Last tragen und hält Produkte gleich lang kühl. „Nach der Auslistung der Plastiktüte im Sommer 2016 komplettiert REWE damit die Umstellung des Tragetaschenangebotes auf nachhaltigere, wieder verwendbare Alternativen“, erklärt Peter Maly, Vertriebsgeschäftsführer der REWE Markt GmbH, den Schritt.

Im Unterschied zu den bei REWE erhältlichen mehrfach verwendbaren Tragetaschen aus Naturmaterialien sind Tiefkühltragetaschen so beschaffen, dass sie kühlpflichtige Produkte längere Zeit vor dem Erwärmen schützen. Außerdem sind sie unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Plastik ist vor diesem Hintergrund das Material mit den besten Eigenschaften. Wobei REWE bereits zuvor als eines von wenigen Handelsunternehmen auf eine Aluminiumschicht in der Tiefkühltragetasche verzichtet hat, um die wertvolle Ressource zu schonen. Auch erschweren Verbundstoffe die Wiederverwertbarkeit.

Die neuen Tiefkühltragetaschen erfüllen die strengen Kriterien des bekannten Umweltzeichens „Blauer Engel“. Sie bestehen zu mindestens 80 Prozent aus geschäumter, ressourcenschonender Recyclat-Folie (LDPCR). Oder anders ausgedrückt: Für die für REWE jährlich produzierten rund zwei Millionen Tiefkühltragetaschen reduziert sich der Verbrauch von mineralölbasiertem neuen Kunststoff auf nur noch ein Fünftel. Zudem wird durch den Einsatz von recyceltem Plastik die Kreislaufwirtschaft gefördert. Die vorhandenen Bestände an Tiefkühltragetaschen werden in den REWE-Supermärkten noch verkauft. Der Preis bleibt unverändert bei 0,49 Euro.

Über REWE:

Mit einem Umsatz von 21,2 Mrd. Euro (2017), mehr als 120.000 Mitarbeitern und über 3.300 REWE-Märkten gehört die REWE Markt GmbH zu den führenden Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Die REWE-Märkte werden als Filialen oder durch selbstständige REWE-Kaufleute betrieben.

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2017 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 58 Milliarden Euro. Die 1927gegründete REWE Group ist mit ihren 345.000 Beschäftigten und 15.300 Märkten in 21 europäischen Ländern präsent. In Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2017 rund 255.000 Mitarbeiter in rund 11.000 Märkten einen Umsatz von 42 Milliarden Euro.

Quellenangaben

Textquelle:REWE Markt GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/108458/3928647
Newsroom:REWE Markt GmbH
Pressekontakt:Für Rückfragen und Fotos:
REWE Unternehmenskommunikation
presse@rewe.de

Das könnte Sie auch interessieren:

GRIP – Das Motormagazin: „Der große GRIP Raststätten-Test“ München (ots) - Sendetermin: Sonntag, 06. Mai 2018, um 18:00 Uhr bei RTL IIDas GRIP-Team um Martin Gerstenberg checkt Sauberkeit und Preisniveau auf deutschen Raststätten. Außerdem sucht Det Müller Kompaktwägen, Niki Schelle checkt "Ford Mustang - neu gegen alt", es gibt eine neue Folge der GRIP-Garage und die große Reichweiten-Challenge Diesel gegen Elektro. Wenn Deutschland in den Urlaub fährt, werden gerne Autobahn-Raststätten und Autohöfe angesteuert - egal ob für die Toilettenpause oder den Snack zwischendurch. Doch was taugen sie? Martin Gerstenberg startet den großen "GRIP Raststätte...
Größter Headliner bestätigt: Lidl rockt bei Rock am Ring und Rock im Park Neckarsulm (ots) - Bei diesem Super-Act wollen alle in der ersten Reihe stehen: Lidl rockt auch in diesem Jahr am ersten Juni-Wochenende bei den zeitgleichen Musikfestivals Rock am Ring und Rock im Park wieder kräftig mit. Mit der "hardcore" Erfahrung aus mittlerweile vier Festivaljahren bietet Lidl unter dem diesjährigen Motto "Voll versorgt" in seinen beiden RockShops wieder alles, was die Festivalbesucher für vier Tage Rock´n´Roll brauchen - zum normal-günstigen Lidl-Preis. Damit der Spaß auch beim Einkaufen weitergeht, gibt es in der Lidl-Lounge an den RockShops ein volles Programm mit Rie...
Kredit ist Finanzierungsoption Nummer eins beim Autokauf Bonn (ots) - 53,8 Prozent der Deutschen, die 2018 eine größere Anschaffung tätigen wollen, planen nach einer Umfrage der norisbank in diesem Jahr den Kauf eines neuen Autos oder Motorrads. 2014 waren es erst 43,1 Prozent. Ein Kredit ist dabei für 44 Prozent der Befragten Finanzierungsoption Nummer eins. Das eigene Auto liegt den Deutschen bekanntermaßen am Herzen - aber oft auch auf der Brieftasche. Viele fragen sich deshalb beim Autokauf, was die beste Finanzierung ist. Wie entscheidet sich der deutsche Autokäufer diesbezüglich letztlich? Heißt es sparen, bevor ein Auto angeschafft wird, oder...