Wechsel in der Geschäftsführung bei marktführendem Verpflegungsspezialisten …

Boxberg (ots) –

Joachim Reichelt und Frank Hanses übernehmen operative Geschäftsführung – Johannes Ulrich und Clemens Bettermann bleiben Gesellschafter und wechseln in das Advisory Board – Antje Schubert und Dominik Wichmann verstärken zusätzlich das Advisory Board

Nach 17 Jahren an der Spitze der Hofmann Menü-Manufaktur, Boxberg, werden Johannes Ulrich und Clemens Bettermann die Geschäftsführung des in Deutschland, Schweiz und Österreich erfolgreich agierenden Spezialisten für die moderne Gemeinschaftsverpflegung in neue Hände übergeben. Zum 4. Juni wird Joachim Reichelt (39) die Leitung der Geschäftsführung (CEO) übernehmen. Reichelt war zuletzt als Managing Director von Aryzta Deutschland und Mitglied des European Executive Committee der Aryzta Food Europe tätig. Der studierte MBA und Diplom-Betriebswirt hat das Food-Geschäft von der Pike auf gelernt. Er begann seine berufliche Karriere bei der Eismann-Gruppe, wo er mehr als 15 Jahre lang in leitenden Geschäftsführungsfunktionen in ganz Europa tätig war, zuletzt als CFO der Eismann-Gruppe. Bereits zum 1. April ist Frank Hanses (47) als Geschäftsführer Vertrieb (CSO) in die Unternehmensleitung eingetreten. Der Diplom-Kaufmann war vor seinem Wechsel zur Hofmann Menü-Manufaktur rund neun Jahre lang Mitglied der Geschäftsführung des marktführenden Tankkartenanbieters DKV Euro Service in Düsseldorf und dort zuständig für den Vertrieb, Business Development und Digitalisierung. Die neuen Geschäftsführer werden ebenfalls Gesellschafter der Hofmann Menü-Manufaktur.

Kontinuität und Weiterentwicklung im Advisory Board

Johannes Ulrich und Clemens Bettermann bleiben Gesellschafter des Unternehmens und werden der Hofmann Menü Manufaktur künftig im Advisory Board mit ihren Erfahrungen zur Seite stehen. Damit ist Kontinuität und eine organische Weiterentwicklung des erfolgreichen Unternehmens sichergestellt. Dabei wird Johannes Ulrich den Vorsitz des Beratungsgremiums übernehmen, das bislang von Jürgen Diegruber, Partner des Mehrheitseigentümers Partners Group, geleitet wurde. Partners Group wird weiterhin durch Fredrik Henzler und Jürgen Diegruber im Advisory Board vertreten bleiben. Gleichzeitig wird das Advisory Board durch Antje Schubert, Geschäftsführerin von Iglo in Deutschland, und den Digital- und Contentexperten Dominik Wichmann, langjähriger Chefredakteur von SZ-Magazin und Stern sowie Geschäftsführer der Digitalkonferenz DLD und Mitbegründer der Content-Fabrik Looping Group, inhaltlich und personell verstärkt.

Erfolgsgeschichte Hofmann Menü-Manufaktur

Unter der Führung von Johannes Ulrich und Clemens Bettermann hat sich die Hofmann Menü-Manufaktur von einem regionalen Verpflegungsspezialisten zu einem durch Qualität und Innovationen überzeugenden Unternehmen entwickelt, das heute in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig ist. So konnte der Umsatz in dieser Zeit um mehr als 150 Prozent gesteigert werden. Heute bedient die Hofmann Menü-Manufaktur mit rund 1.200 Mitarbeitern mehr als 10.000 Kunden unter anderem in Krankenhäusern, Schulen, Mahlzeitendiensten und Unternehmen mit täglich über 500.000 Menüs. Das 2014 von der Partners Group übernommene Unternehmen hat auch in den letzten Jahren kontinuierlich in Wachstum und Innovationen investiert. Mit „Mama Stove“ wurde 2017 in Deutschland und der Schweiz eine Produktinnovation auf den Markt gebracht, mit der vor allem neue Kunden im Bereich mittelgroßer und kleinerer Dienstleistungsunternehmen gewonnen werden sollen. Durch Akquisitionen in Österreich und der Schweiz wurde darüber hinaus die internationale Diversifizierung weiter vorangetrieben. Schließlich investiert Hofmann Menü-Manufaktur kontinuierlich in Technologie für eine bessere Kundenkommunikation und effizientere Prozesse. So wurde ein neues nachhaltiges Verpackungskonzept (Biopappe) eingeführt. Nach der Einführung für Bioprodukte werden nun im nächsten Schritt weitere Teile des Sortiments umgestellt.

In neuer Aufstellung weiter auf Wachstumskurs

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Joachim Reichelt und Frank Hanses zwei ausgewiesene Fachleute für Hofmann Menü-Manufaktur gewinnen konnten, die das Unternehmen in die nächste Wachstumsphase führen werden. Der anhaltende Trend von Krankenhäusern, Schulen und Unternehmen, die Verpflegung zu delegieren, die demographische Entwicklung sowie der weiterhin stark fragmentierte Markt eröffnen innovativen, auf Qualität und Service setzenden Unternehmen wie Hofmann Menü-Manufaktur nachhaltige Wachstumsmöglichkeiten. Das mit Marketing- und Digitalkompetenz verstärkte Advisory Board wird als Sparringspartner das Unternehmen auf seinem Wachstumskurs aktiv begleiten. Dabei ist es ein wichtiges Zeichen der Kontinuität, dass mit Johannes Ulrich und Clemens Bettermann zwei enorm wichtige Wissensträger dem Unternehmen über die künftige Arbeit im Advisory Board erhalten bleiben“, freut sich Jürgen Diegruber, Partners Group. „Beiden gilt ein besonderer Dank für das große Engagement und den Erfolg der vergangenen Jahre“, so Diegruber weiter.

„Zusammen mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben wir in den vergangenen 17 Jahren die Hofmann Menü-Manufaktur zu einem wachsenden, profitablen Unternehmen weiterentwickelt, das heute in seiner Branche international bekannt ist. Die Hofmann Menü-Manufaktur steht für qualitativ hochwertiges Handwerk und Innovation. Das ist es, was unsere Kunden schätzen. Ich freue mich, das Unternehmen auch in Zukunft als Vorsitzender des Advisory Boards unterstützen zu können“, so Johannes Ulrich, Geschäftsführer und Gesellschafter der Hofmann Menü-Manufaktur.

„Nach 17 Jahren ist es an der Zeit, die operative Führung des Unternehmens in neue Hände zu übergeben. Die Hofmann Menü-Manufaktur ist ein durch und durch gesundes Unternehmen, das die Wachstumsmöglichkeiten in der Vergangenheit konsequent wahrgenommen hat und über beste Zukunftschancen verfügt. Gemeinsam haben wir viel erreicht. Nun gilt es, ein neues Kapitel aufzuschlagen. Als Mitglied des Beirats freue ich mich darauf, mein Wissen auch künftig der Hofmann Menü-Manufaktur zur Verfügung stellen zu können“, so Clemens Bettermann, Geschäftsführer und Gesellschafter der Hofmann Menü-Manufaktur.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Hofmann Menü-Manufaktur GmbH
Textquelle:Hofmann Menü-Manufaktur GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130467/3928808
Newsroom:Hofmann Menü-Manufaktur GmbH
Pressekontakt:CCounselors GmbH & Co. KG
Peter Dietlmaier
T. +492112107380
office@ccounselors.com

Das könnte Sie auch interessieren:

NDR begrüßt Abwendung einer Unterbrechung der UKW-Versorgung Hamburg (ots) - Mit Erleichterung ist im NDR die Nachricht aufgenommen worden, dass die drohende UKW-Abschaltung in Mecklenburg-Vorpommern vorerst abgewendet ist. Dies ist dadurch gelungen, dass der vom NDR für die UKW-Verbreitung seit dem 1. April 2018 beauftragte Dienstleister Uplink Network GmbH dem vom bisherigen Sendernetzbetreiber Media Broadcast vorgelegten Interimsvertrag zugestimmt hat. Dieser Vertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2018. Dr. Michael Rombach, NDR Produktionsdirektor: "Das eine gute Nachricht für unsere Hörerinnen und Hörer in Mecklenburg-Vorpommern. Ich appelliere ...
GEPA: Fundament für die Zukunft des Fairen Handels Wuppertal (ots) - Vor zehn Jahren hat das Fair Handelsunternehmen GEPA sein neues Gebäude als "Fundament für den Fairen Handel" bezogen und den GEPA-Weg 1 eingeweiht. Das gewachsene Geschäftsvolumen machte den Umzug in ein größeres Gebäude mit modernem Hochregal-Lager nötig, das auch zügig mit Ware gefüllt wurde. Im Kalenderjahr 2017 konnte sich der Fair Trade-Pionier mit einem Großhandelsumsatz von 72,4 Millionen Euro - geringfügig unter Vorjahresniveau - weiterhin stabil darstellen (minus 1,9 Prozent). Verbraucherinnen und Verbraucher kauften für rund 114 Millionen Euro (Umsatz zu Endverbrau...
DEG fördert Unternehmerinnen in Vietnam Köln (ots) - - Darlehen für An Binh Commercial Joint Stock Bank - Zusätzliche qualifizierte Arbeitsplätze geplant - Schwerpunkt auf Finanzierung von KMU Vietnams Wirtschaft zeichnet sich durch stabile Wachstumsraten aus. Zugleich ist der lokale Bankensektor noch wenig entwickelt. Das eröffnet Wachstumsmöglichkeiten für die An Binh Commercial Joint Stock Bank (AB Bank) mit Hauptsitz in Ho-Chi-Minh-City, deren Schwerpunkt auf der Finanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen liegt. Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH stellt der AB Bank eine langfristige Finanz...