Motschmann: Unionsfraktion will Filmförderung besser aufeinander abstimmen

Berlin (ots) – Dialog mit Filmbranche wird auf Filmempfang fortgesetzt

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion führt am heutigen Freitag wieder ihren traditionellen Filmempfang durch. Dazu erklärt die kultur- und medienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Motschmann:

„Auf Einladung des Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder versammeln sich rund 180 Gäste aus der Filmbranche im Deutschen Bundestag zum Dialog mit der CDU/CSU-Fraktion. Der Unionsfraktion ist der Austausch mit den Akteurinnen und Akteuren vor und hinter der Kamera über geeignete Instrumente der Filmförderung sehr wichtig.

Die neue große Koalition hat in ihrem Koalitionsvertrag drei filmpolitische Schwerpunkte gesetzt. Die wirtschaftliche und die kulturelle Filmförderung sollen mindestens auf dem aktuellen Niveau fortgeführt werden. Das wird mit dem Bundeshaushalt 2018 gelingen. Die Bundesfilmförderinstrumente sollen zusammengeführt und besser aufeinander abgestimmt werden. Neben den Deutschen Filmförderfonds (DFFF) ist 2017 der DFFF II getreten. Ausgestattet mit zusätzlich 75 Millionen Euro werden damit internationale Großproduktionen und Unternehmen der zukunftsträchtigen VFX-Branche (visuelle Effekte) gefördert.

Als dritten Akzent hat die Koalition ein Förderprogramm für Kinos außerhalb von Ballungsräumen angekündigt. Kinos sind in der Fläche (neben den Kirchen) oftmals die einzigen Kulturorte. Mit ihrer Unterstützung fördern wir aktiv die Kultur im ländlichen Raum.

Der Empfang findet regelmäßig am Tag der Verleihung des Deutschen Filmpreises statt. Die ‚Lola‘ wird als der größte deutsche Kulturpreis aus dem Haushalt der Kulturstaatsministerin Monika Grütters finanziert.“

Foto-Hinweis

Der Filmempfang war dieses Jahr aufgrund der Bedingungen des Veranstaltungsortes nicht-presseöffentlich. Fotos von der Veranstaltung können Sie dennoch beziehen, per Email an: info@junophoto.de.

Quellenangaben

Textquelle:CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7846/3929021
Newsroom:CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressekontakt:CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Neue DJ-Show bei WDR COSMO Köln (ots) - Keine Vorgaben, keine Begrenzungen, keine Formate: Ab dem 13. April 2018 übernehmen die international bekannten Musiker und DJs Patrice, Michael Mayer, Tereza, KitschKrieg und Mercy Milano immer freitags für eine Stunde das Programm von WDR COSMO. Von 19.00 bis 20.00 Uhr spielen sie aktuelle Tunes, Entdeckungen aus erster Hand und den Sound von Morgen. Die Akteure in der neuen DJ-Show von COSMO sind begnadete Geschichtenerzähler zwischen den Welten. Sie lieben ihren Sound - von Hip Hop und Techno bis hin zu Soul, Reggae und Afrobeats. COSMO-Musikchef Francis Gay: "Alle Künstler ha...
„Ho-Ho-Ho-Chi-Minh!“ und Schlaghosen – die 68er in SWR2 Baden-Baden (ots) - Themenschwerpunkt vom 7.-15.4.2018 mit mehr als 30 Sendungen / U. a. "Archivradio" und "Radioday" zum Attentat auf Dutschke (11.4.) / Interaktive Zeitreisen auf www.SWR2.de/68er Sexuelle Befreiung, Rockmusik, Reform-Unis und Kinderläden, Emanzipation und linker Terrorismus: Das Kulturradio SWR2 beleuchtet in einem Themenschwerpunkt vom 7. bis 15. April 2018 die Umwälzungen und Folgen der 68er-Bewegung. Ausgangspunkt für zahlreiche der rund 30 Einzelsendungen bildet historisches O-Tonmaterial aus dem Jahr 1968, das bei Demonstrationen, Studentenversammlungen oder Konzerten f...
Magwas: Düzen Tekkal ist die „Frau Europas 2018“ Berlin (ots) - Die Europäische Bewegung Deutschland verleiht Preis an engagierte Journalistin Am heutigen 9. Mai verleiht die Europäische Bewegung Deutschland e.V. den Preis "Frau Europas 2018" an Düzen Tekkal. Dazu erklärt die Vorsitzende der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Yvonne Magwas: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion gratuliert Düzen Tekkal sehr herzlich zum Preis 'Frau Europas 2018'. Mit herausragendem Engagement setzt sich die Journalistin seit vielen Jahren für ein vereintes Europa ein und leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration und zum Schutz von Minderheiten....