NDR Produktionsdirektor Dr. Michael Rombach wechselt zum ZDF

Hamburg (ots) – Dr. Michael Rombach, seit 2007 Produktionsdirektor des NDR, wechselt zum 1. Januar 2019 in gleicher Funktion zum ZDF. Mit Michael Rombach sind im NDR zahlreiche technische und organisatorische Weiterentwicklungen des Produktionsbetriebs verbunden. Zu den herausragenden Projekten zählen u. a. der anspruchsvolle Umbau und die vollständige technische Erneuerung des ARD-aktuell-Studios sowie die Einführung einer hochgradig vernetzten Produktionsinfrastruktur und die Digitalisierung der Archive. Von besonderer strategischer Bedeutung sind die grundlegende Neuorganisation der IT-Bereiche im NDR und die konsequente Ausrichtung der Eigenproduktion auf die programmlichen Anforderungen. In den drei Jahren von 2013 bis 2015, in denen der ARD-Vorsitz beim NDR lag, bereitete die Produktions- und Technik-Kommission der ARD (PTKO) unter Vorsitz von Michael Rombach den Umstieg von DVB-T auf DVB-T2 vor. Er vertrat den NDR im ARD-Strukturreformprozess und koordiniert derzeit dessen Umsetzung im NDR.

NDR Intendant Lutz Marmor: „Michael Rombach hat in seiner über zehnjährigen Zeit beim NDR die Produktionsdirektion hervorragend durch alle technischen und organisatorischen Veränderungen geführt. Darüber hinaus hat er für den gesamten NDR wichtige Impulse bei strategischen Weichenstellungen gegeben. Ich danke Michael Rombach für seine erfolgreiche Arbeit, freue mich auf die noch verbleibende gemeinsame Zeit und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute.“

Dr. Michael Rombach: „Die Entscheidung, das Angebot einer neuen beruflichen Herausforderung anzunehmen, ist mir nicht leicht gefallen, denn der Norddeutsche Rundfunk ist ein faszinierender Sender mit hoch motivierten und professionellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie herausragenden Programmangeboten. Nun freue ich mich sowohl auf meine zukünftige Aufgabe ab Januar 2019 beim ZDF als auch auf die verbleibende Zeit im NDR, in der ich mich vor allem noch für die konsequente Umsetzung der Projekte der ARD-Strukturreform einsetzen werde.“

Dr. Michael Rombach (51) stammt aus Stegen in der Nähe von Freiburg im Breisgau. In Freiburg studierte er Physik. Nach seiner Promotion 1995 wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik in Freiburg. Seit 1999 war Rombach für den Südwestrundfunk (SWR) tätig: Er übernahm zunächst in Stuttgart die Leitung der Abteilung Unternehmensplanung des Senders. Anfang 2001 wurde er Leiter der Hauptabteilung Zentrale Aufgaben mit Sitz in Baden-Baden und Stellvertretender Direktor Technik und Produktion. Seit 2007 ist Dr. Michael Rombach Produktionsdirektor des NDR.

Quellenangaben

Textquelle:NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6561/3929389
Newsroom:NDR Norddeutscher Rundfunk
Pressekontakt:Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Tel.: 040/4156-2300
Mail: presse@ndr.de

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Das könnte Sie auch interessieren:

Die 62 des Landesgymnasiums Latina August Hermann Francke aus Halle (Saale) ist „Die beste Klasse … Erfurt (ots) - Hallenser Schüler setzen sich im Superfinale durch und gehen auf Klassenfahrt nach Edinburgh Spannung bis zur letzten Runde. Die Schüler der 6/2 des Landesgymnasiums Latina August Hermann Francke aus Halle haben es geschafft: Sie sind "Die beste Klasse Deutschlands" 2018. Im Superfinale konnte sich die Klasse gegen die anderen drei Teams durchsetzen und gewinnt eine fünftägige Klassenfahrt nach Edinburgh. Bei Deutschlands größtem Schülerquiz (hr/ARD/KiKA) mit Moderator Malte Arkona hatten sich über 1.100 Klassen der Stufen 6 und 7 beworben. Nervenkitzel pur. Nachdem die 6/2 der ...
Deutschlandpremiere der WORLD PRESS PHOTO-Ausstellung 2018 in Hamburg Hamburg (ots) - Der WORLD PRESS PHOTO-Award, vergeben von der World Press Photo Foundation mit Sitz in Amsterdam, ist der weltweit größte und bedeutendste internationale Wettbewerb für Pressefotografie. 4.548 Fotografen aus 125 Ländern reichten im vergangenen Jahr insgesamt 73.044 Bilder beim Wettbewerb ein. Eine international besetzte Jury wählte die besten Motive aus, die die Ereignisse des Jahres 2017 in Bildserien und Einzelmotiven eindringlich vor Augen führen. Als "WORLD PRESS PHOTO DES JAHRES" zeichnete die Jury ein Foto des venezolanischen Fotografen Ronaldo Schemidt aus. Das preisgekr...
Glanzvoller Mediengipfel des Verbandes der Zeitschriftenverlage in München (VZB) München (ots) - Waltraut von Mengden, Erste Vorsitzende, VZB und Anina Veigel, VZB-Geschäftsführerin, begrüßten am 19. April 2018 den Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder und 200 hochkarätige Gäste. Die prominent besetzte Veranstaltung zum 70. Geburtstag des VZB fand unter dem Motto "Mit Visionen eine erfolgreiche Zukunft gestalten" statt. Mut, Leidenschaft, Überzeugung und Ideenreichtum zeichnen die Zeitschriftenverlage seit jeher aus. Mit welchen Visionen die Medienhäuser die Zukunft gestalten - darum ging es auf der diesjährigen Jahrestagung des Verbandes der Zeitschriftenverlage in Bayern ...
Tags: