Die MET-Saison 20182019 bei CinemaxX: Opern-Genuss der Extraklasse live aus New York!

Hamburg (ots) – Eine der weltweit führenden Bühnen, Stardirigenten und eine internationale Sängerelite garantieren seit jeher Highclass-Entertainment an der New Yorker Metropolitan Opera. Ab Oktober überträgt CinemaxX nun bereits in der elften Saison ausgesuchte Inszenierungen live in die Kinosäle ausgewählter CinemaxX Kinos und entführt Opernliebhaber und Klassikfans so in eine Welt hochkarätiger musikalischer Höhepunkte. Ganz nach dem Motto „Mehr als Kino“ wird die Leinwand bei CinemaxX zur Bühne und der Film zur Oper: Bis zu zwölf Kameras und Spezialmikrofone machen aus dem Kinosaal ein Opernhaus von Weltrang. Zusätzlich wird dem Kinogast ein Blick hinter die Kulissen der New Yorker MET gewährt. Die begehrten Karten können ab dem 28. April 2018 unter www.cinemaxx.de/meisterwerke sowie an den Kassen der teilnehmenden CinemaxX Kinos erworben werden.

Opernhäuser stehen für Vieles, doch selten für bequeme Sitze. Die Live-Übertragungen aus der legendären Metropolitan Opera werden dank der komfortablen CinemaxX Kinosessel zum Genusserlebnis der Extraklasse. Alle Kinoplätze verwandeln sich mittels der Kameras, die hautnah von New Yorks aufregendster Klassikszene übertragen, zu den teuersten Plätzen in der MET! Den Live-Charakter ermöglicht die Metropolitan Opera mithilfe perfekter Übertragungsqualität von zwölf HD-Kameras, Pausen-Interviews mit den Stars und freiem Blick auf die singenden Protagonisten. Präsentiert in bester CinemaxX Bild- und Tonqualität ist auch in der Saison 2018/2019 Opern-Genuss vom Feinsten in 18 Kinos der Gruppe garantiert.

Das erlesene Opern-Programm reicht von italienischem Pathos in Form von Giacomo Puccinis „La fanciulla del West“ und Giuseppe Verdis „La Traviata“, über den französischen Verismo mit dem Werk „Carmen“ von Georges Bizets, bis hin zu Richard Wagners legendären und sagenhaften „Die Walküre“ aus „Der Ring der Nibelungen“. Die Besetzungsliste lässt sofort erkennen, dass der Olymp der Opernwelt in die Metropolitan Opera im Big Apple Einzug hält. So brillieren Anna Netrebko in „Aida“, Roberto Alagna in „Samson et Dalila“ oder Pretty Yende in „La fille du régiment“. Als Dirigenten begeistern Yannick Nézet-Séguin oder Philippe Jordan.

Unter dem Dirigat von Nicola Luisotti erfährt die Opernsaison am 06. Oktober 2018 einen phänomenalen Auftakt. In Giuseppe Verdis „Aida“ lassen Anna Netrebko, Anita Rachvelishvili, Aleksandrs Antonenko, Quinn Kelsey und Ryan Speedo Green die Zeit der Pharaonen auferstehen. In virtuosen Duetten, begleitet von imposanten Chorgesängen, durchleiden die Sänger den Konflikt zwischen Liebe und Königsloyalität.

Weiter geht es am 20. Oktober 2018 mit der Oper „Samson et Dalila“ von Camille Saint-Saëns. Das Stück handelt vom beginnenden Freiheitskampf der versklavten Hebräer und dem Polytheismus der Philister. Beeindruckende Chöre unterstreichen die dramatische Handlung. Sir Mark Elder dirigiert die Starbesetzung mit Roberto Alagna, Elina Garanca, Laurent Naouri, Elchin Azizov und Dmitry Belosselskiy und lässt gemeinsam mit den Stars berühmte Arien aus dem Meisterwerk erklingen.

Am 27. Oktober 2018 ertönt Puccinis Werk „La fanciulla del West“, das 1910 an der MET uraufgeführt wurde. Im Bühnen-Goldgräberlager am Fuße der kalifornischen Wolkenberge bieten Eva-Maria Westbroek, Jonas Kaufmann, Carlo Bosi und Zeljko Lucic die dramatische Komposition Puccinis rund um die Geschehnisse des Goldrausches um das Jahr 1850 dar. Geleitet wird das Ensemble von Maestro Marco Armiliato.

Fortgesetzt wird die Saison am 10. November 2018, wenn der Dirigent Robert Spano der Oper „Marnie“ Leben einhaucht. Nico Muhly interpretierte den Roman von Winston Grahams neu und beschreibt eine junge Frau, die sich ihren Weg durchs Leben bahnt und dabei wiederholt ihre Identität wechselt. Auf der Bühne zu sehen sind neben Isabel Leonard, Janis Kelly, Denyce Graves auch Lestyn Davies sowie Christopher Maltman.

Am 15. Dezember 2018 betritt das Schicksal mit Giuseppe Verdis „La Traviata“ die Bühne. Der kanadische Dirigent Yannick Nézet-Séguin und eine erstklassige Besetzung mit Diana Damrau, Juan Diego Flórez und Quinn Kelsey lassen eine der erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte erklingen. Darin dreht sich alles um die schöne Violetta und ihre hoffnungslose Liebe. Bereits im ersten Akt tauchen die Zuhörer beim eingängigen Brindisi in die Geschehnisse rund um die tragische Rolle der Kurtisane ein.

Den Start in das neue Jahr veredelt Dirigent Gianandrea Noseda am 12. Januar 2019 mit der Aufführung von „Adriana Lecouvreur“. Die Oper von Francesco Cilea stellt die damals bedeutendste französische Schauspielerin Lecouvreur in den Mittelpunkt der Handlung. Die Weltstars Anna Netrebko, Anita Rachvelishvili, Piotr Beczala, Carlo Bosi, Ambrogio Maestri und Maurizio Muraro laden stimmgewaltig auf eine Reise in das Paris von 1730 ein.

Liebe, Freiheit und Fahnenflucht sind die Hauptthemen Georges Bizets Opéra-comique „Carmen“. Am 02. Februar 2019 bringt Louis Langrée das Meisterwerk der musikalischen Gattung „Vorstadtkomödie mit Musikeinlagen“ um Begehren und Macht auf die Bühne. Clémentine Margaine, Aleksandra Kurzak, Roberto Alagna und Alexander Vinogradov übernehmen die Hauptrollen des Stücks.

Einen Monat später, am 02. März 2019, können die Opernliebhaber mit Gaetano Donizettis Werk „La fille du régiment“ eine weitere Opéra-comique auf der großen Kinoleinwand bestaunen. Dirigent Enrique Mazzola sowie Pretty Yende, Javier Camarena, Stephanie Blythe und Maurizio Muraro bringen eine Geschichte auf die Bühne, die die Liebe thematisiert und die Gegensätze zwischen Militär und Adel mit einzigartigen musikalischen Färbungen charakterisiert.

Am 30. März 2019 erleben Klassikfans die Aufführung von Richard Wagners „Die Walküre“ in den teilnehmenden CinemaxX Kinos. In fünfeinhalb Stunden wird der zweite Teil des vierteiligen Zyklus „Der Ring der Nibelungen“ von Dirigent Philippe Jordan und der Besetzung um Christine Goerke, Eva-Maria Westbroek, Stuart Skelton, Jamie Barton, Greer Grimsley und Günther Groissböck präsentiert.

Den Abschluss der MET Saison macht Yannick Nézet-Séguin am 11. Mai 2019 mit seiner Interpretation von Francis Poulenc tragischer Oper „Dialogues des Carmélites“. Isabel Leonard, Adrianne Pieczonka, Erin Morley und Karen Cargill sind, wie auch Karita Mattila, David Portillo und Dwayne Croft, Teil der hochkarätigen Besetzung. Die Geschehnisse des historischen Ereignisses rund um die Märtyrerinnen von Compiègne gehen durch die musikalische Ausarbeitung von Poulenc nicht nur ins Ohr, sondern auch unter die Haut.

Kinotickets für die Live-Übertragung aus der New Yorker Metropolitan Opera gibt es ab dem 28. April 2018 im Vorverkauf. Die Tickets sind in allen teilnehmenden CinemaxX Kinos, den dort vorhandenen Ticketautomaten, auf der Website www.cinemaxx.de/meisterwerke oder in der App erhältlich. Auf der Website www.cinemaxx.de/app steht die Smartphone Anwendung kostenlos zum Download bereit.

Fragen zum Ticketkauf und Reservierungen beantwortet das CinemaxX Service Center täglich von 10 bis 21 Uhr für alle teilnehmenden CinemaxX Kinos unter der deutschlandweiten Festnetznummer 040 80 80 69 69.

Teilnehmende CinemaxX Kinos:

Augsburg, Essen, Göttingen, Halle, Hamburg-Harburg, Hamburg Holi, Hamburg-Wandsbek, Hannover, Heilbronn, Kiel, Krefeld, Magdeburg, Mülheim, Oldenburg, Regensburg, Sindelfingen, Wuppertal, Würzburg

Alle Termine der MET-Saison 2018/2019 bei CinemaxX im Überblick:

06.10.2018, 19:00 Uhr, Verdi: „Aida“ (ca. 240 Minuten, gesungen in Italienisch mit deutschen Untertiteln)

20.10.2018, 19:00 Uhr, Saint-Saëns: „Samson et Dalila“ (ca. 210 Minuten, gesungen in Französisch mit deutschen Untertiteln)

27.10.2018, 19:00 Uhr, Puccini: „La fanciulla del West“ (ca. 225 Minuten, gesungen in Italienisch mit deutschen Untertiteln)

10.11.2018, 19:00 Uhr, Muhly: „Marnie“ (ca. 200 Minuten, gesungen in Englisch mit deutschen Untertiteln)

15.12.2018, 19:00 Uhr, Verdi: „La Traviata“ (ca. 215 Minuten, gesungen in Italienisch mit deutschen Untertiteln)

12.01.2019, 19:00 Uhr, Cilea: „Adriana Lecouvreur“ (ca. 240 Minuten, gesungen in Italienisch mit deutschen Untertiteln)

02.02.2019, 19:00 Uhr, Bizet: „Carmen“ (ca. 215 Minuten, gesungen in Französisch mit deutschen Untertiteln)

02.03.2019, 19:00 Uhr, Donizetti: „La fille du régiment“ (ca. 177 Minuten, gesungen in Französisch mit deutschen Untertiteln)

30.03.2019, 17:00 Uhr, Wagner: „Die Walküre“ (ca. 320 Minuten, gesungen in Deutsch mit deutschen Untertiteln)

11.05.2019, 18:00 Uhr, Poulenc: „Dialogues des Carmélites“ (ca. 210 Minuten, gesungen in Französisch mit deutschen Untertiteln)

Die Längen verstehen sich inkl. Pausen. Die Opernübertragungen starten ohne Vorprogramm.

Quellenangaben

Textquelle:CinemaxX Holdings GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9588/3929690
Newsroom:CinemaxX Holdings GmbH
Pressekontakt:CinemaxX Holdings GmbH
Ingrid Breul-Husar
040/45068179
presse@cinemaxx.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Hörbuch-Tipp: „The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“ von Guillermo del Toro – Das … Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag:Bei der Oscar-Verleihung hat "The Shape of Water" in diesem Jahr alle anderen Filme in den Schatten gestellt: Gleich in 13 Kategorien war die Fantasy-Romanze nominiert, vier der Goldjungen konnten die Macher mit nach Hause nehmen. Unter anderem gab's den Oscar für den besten Film und Guillermo del Toro wurde für die beste Regie ausgezeichnet. Der Kult-Regisseur hat übrigens auch schon die Romanvorlage zu seinem Meisterwerk geliefert, die es ab sofort auch zum Anhören gibt. Jessi ca Martin mit unserem Hörbuch-Tipp der Woche. Sprecherin: 1963, mitten im K...
„Bares für Rares“ zum vierten Mal in der Prime-Time im ZDF Mainz (ots) - "Bares für Rares - Deutschlands größte Trödelshow" geht in die nächste Runde: Am Donnerstag, 31. Mai, rollt Horst Lichter um 20.15 Uhr zum vierten Mal in der Prime-Time im ZDF den roten Teppich für Raritätenbesitzer und Prominente aus. Verstärkung erhält er von sieben Händlern und vier Experten. Auch prominente Besitzer schöner Dinge versuchen wieder vor historischer Kulisse, ihre Raritäten meistbietend zu veräußern. In dieser Folge möchte Andy Borg eine über 100 Jahre alte Fotokamera verkaufen. Wie wird Experte Sven Deutschmanek dieses Stück einschätzen? Mit dabei sind wieder di...
Neues Präsidium und neuer Assistent beim „Tatort“ Köln: Pressefototermin mit Klaus J. Behrendt, … Köln, 27.04.2018 (ots) - Liebe Kolleginnen und Kollegen, zurzeit laufen die Dreharbeiten für den "Tatort - Tiefer Sturz" (AT). Gemeinsam mit Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär vor der Kamera: Roland Riebeling als Assistent Norbert Jütte. Wir möchten Sie zum Pressefototermin an seinen neuen Haupt-Arbeitsplatz einladen: Erstmals dreht das Kölner "Tatort"-Team in neuen Räumen. Szenen, die im "Präsidium" spielen, entstehen ab jetzt im neuen Studio in Köln-Marsdorf. Im "Tatort - Tiefer Sturz" ermitteln Max Ballauf und Freddy Schenk in einem dubiosen Todes-Fall: Ein junger Drogendealer stirbt beim Zu...