Air China Limited gibt Ergebnisse des ersten Quartals 2018 bekannt: Verbesserungen bei der …

Peking (ots/PRNewswire) – Air China Limited („Air China“ oder das „Unternehmen“ und zusammen mit seinen Tochtergesellschaften die „Gruppe“) (HKEX: 00753; LSE: AIRC; SSE: 601111; ADR OTC: AIRYY), hat heute die Ergebnisse für das erste Quartal 2018 (der „Berichtszeitraum“) veröffentlicht.

Die wichtigsten Ergebnisse

– Der Gesamtgewinn stieg im Vergleich zum Vorjahr um 66,31 % auf 4,024 Milliarden RMB – Beim Betriebsergebnis gab es im Jahresvergleich einen Zuwachs um 9,11 % auf 31,607 Milliarden RMB – Die Gesamtbetriebskosten kletterten gegenüber dem Vorjahr um 6,71 % auf 28,230 Milliarden RMB

Betriebliche und geschäftliche Höhepunkte

Die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft verlief im ersten Quartal 2018 stetig. Da die Nachfrage der einheimischen Bevölkerung nach Reisen stark ausgeprägt war, konnte das Passagiergeschäft sein beständiges Wachstum aufrechterhalten, während die Nachfrage im Frachtverkehr sich weiterhin verbesserte. Im betreffenden Zeitraum konnte die Gruppe ein Betriebsergebnis in Höhe von 31,607 Milliarden RMB verzeichnen, was einem Anstieg um 9,11 % gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht. Die Gesamtbetriebskosten beliefen sich auf 28,230 Milliarden RMB, eine Steigerung von 6,71 % im Vergleich zum selben Zeitraum ein Jahr zuvor. Der Gesamtgewinn lag bei 4,024 Milliarden RMB und damit um 66,31 % höher als im selben Zeitraum des letzten Jahres. Der Nettogewinn, der auf die Aktionäre der gelisteten Unternehmen entfiel, erreichte ein Volumen von 2,628 Milliarden RMB und stieg damit gegenüber dem letztjährigen Vergleichsquartal um 79,23 %.

Die Passagierkapazitäten, gemessen in angebotenen Sitzkilometern (Available Seat Kilometers, ASK), stiegen im Berichtszeitraum gegenüber dem Vorjahr um 10,96 % auf 65,758 Milliarden. Das Gesamtpassagieraufkommen, gemessen in ausgelasteten Passagierkilometern (Revenue Passenger Kilometers, RPK), erreichte einen Wert von 53,350 Milliarden, was im Jahresvergleich eine Steigerung um 9,75 % bedeutet. Aufgeteilt auf die nationalen, die internationalen und die regionalen Strecken lag der RPK-Wert jeweils bei 32,596 Milliarden, 18,849 Milliarden bzw. 1,905 Milliarden, was im Jahresvergleich ein Anstieg um 7,44 %,13,65 % bzw. 12,92 % war. Die Passagierauslastung erreichte einen Wert von 81,13 % und lag damit um 0,90 Prozentpunkten leicht unter dem Vorjahresergebnis. Bei der Aufschlüsselung der Passagierauslastung auf die nationalen, die internationalen und die regionalen Strecken wurden die Werte 83,02 %, 78,28 % bzw. 78,90 % erzielt.

Bei der Luftfracht stieg der Wert bei den verfügbaren Tonnenkilometern (Available Freight Tonne Kilometers, AFTK) im Jahresvergleich um 9,81 % auf 3,518 Milliarden, während die Zahl der tatsächlich umgesetzten Tonnenkilometer (Freight Tonne Kilometers, RFTK) um 10,90 % auf 1,803 Milliarden anstieg. Der Auslastungswert im Bereich Luftfracht und Luftpost lag bei 51,26 % und damit 0,51 Prozentpunkte höher als im Jahr zuvor.

Ausblick

Wir profitieren von der fortlaufenden Weiterentwicklung in der globalen Luftfahrtindustrie, von dem auf makroökonomische Sicht beständigen Wachstum in China sowie vom Einfluss einer ganzen Reihe von Initiativen aus der Politik, die sehr vorteilhaft für die Branche sind, und daher gehen wir davon aus, dass das Unternehmen in diesem Jahr noch mehr Entwicklungsmöglichkeiten haben wird. Die Gruppe bekennt sich bei der Entwicklung zu den Prinzipien „Innovation, Coordination, Green, Openness and Sharing“ (Innovation, Koordination, Umweltbewusstsein, Offenheit und Teilen). Auf dieser Grundlage wird die Gruppe auch weiterhin voranschreiten und gleichzeitig nach Stabilität streben, Reformen und Innovationen weiter vertiefen, das Kostenmanagement und die Kostenkontrolle stärken, die Struktur beim Eigen- und Fremdkapital optimieren und die Wettbewerbsvorteile festigen und weiter ausbauen. Ziel ist es, mit allen Kräften die Leistungsfähigkeit zu erhöhen und eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Informationen zu Air China

Air China Limited (Air China) ist die nationale Fluggesellschaft Chinas und ein führender Anbieter von Passagier-, Luftfracht- und fluglinienbezogenen Dienstleistungen und Produkten in China. Der operative Hauptsitz befindet sich in Peking, einem wichtigen nationalen und internationalen Drehkreuz in China. Darüber hinaus bietet das Unternehmen fluglinienbezogene Dienstleistungen an, darunter Flugzeugwartung sowie Bodenabfertigungsdienste in Peking, Chengdu und an anderen Standorten. Zum 31. Dezember 2017 verfügte die Gruppe eine Flotte von 655 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 6,53 Jahren, während das Unternehmen eine Flotte von 396 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 6,57 Jahren betrieb. Im Personenverkehr werden 420 Strecken bedient, davon 101 internationale, 16 regionale und 303 inländische Strecken. Das Streckennetz des Unternehmens umfasste 40 Länder und Regionen sowie 185 Städte weltweit, davon 66 internationale, 3 regionale und 116 inländische Städte. Air China notiert seit dem 15. Dezember 2004 an der Hong Kong Stock Exchange und an der London Stock Exchange mit den Kürzeln 00753 bzw. AIRC. Am 30. Juni 2006 wurde für Air China ein Sponsored-ADR-Programm der Level-1-Kategorie unter dem Tickersymbol AIRYY aufgelegt. Seit dem 18. August 2006 notiert Air China an der Shanghai Stock Exchange mit dem Kürzel 601111. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Air China: www.airchina.com.cn.

Safe-Harbor-Erklärung

Diese Pressemitteilung enthält Prognosen und zukunftsgerichtete Aussagen, welche die derzeitigen Ansichten des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und der finanziellen Leistung widerspiegeln. Diese Ansichten basieren auf aktuellen Annahmen, die verschiedenen Risiken unterliegen und sich im Laufe der Zeit ändern können. Es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass zukünftige Ereignisse eintreten, dass die Prognosen erreicht werden oder dass die Annahmen des Unternehmens richtig sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können von den projizierten erheblich abweichen.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/458020/Air_China_Logo.jpg

Quellenangaben

Textquelle:Air China, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65657/3929747
Newsroom:Air China
Pressekontakt:Air China
Joyce Zhang
Anlegerbeziehungen
Air China Limited
(8610) 6146-2560
joycezhang@airchina.com

Air China
Cao Yu
Anlegerbeziehungen
Air China Limited
(8610) 6146-2788
caoyu@airchina.com

Anlegerbeziehungen
Serana Liu
Wonderful Sky Financial Group
(852) 3970 2198
seranaliu@wsfg.hk

Anlegerbeziehungen
Wendy Lu
Wonderful Sky Financial Group
(852) 3641 1325
wendyluw@wsfg.hk

Das könnte Sie auch interessieren:

Norwegian Cruise Line nimmt die Norwegian Bliss in Empfang Norwegians neuestes Schiff macht - noch vor seiner Einweihungstour in den USA und seiner offiziellen Taufe in Seattle im US-Bundesstaat Washington - sein Debüt in Europa Bremerhaven, Deutschland (ots/PRNewswire) - Heute nahm die Norwegian Cruise Line die Norwegian Bliss (http://www.bliss.ncl.com/?cid=PR) in einer Zeremonie im deutschen Bremerhaven von der Meyer Werft in Empfang. Damit ist die 18-monatige Bauzeit für das 168.028 BRT große Schiff abgeschlossen. An der Zeremonie nahmen leitende Angestellte der Norwegian Cruise Line teil, darunter Andy Stuart, Präsident und Chief Executive Officer...
Fußball-WM 2018 in Russland München (ots) - Von 14. Juni bis 15. Juli wird in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen. Fußball-Fans, die die deutsche Nationalmannschaft begleiten, müssen einige Formalitäten beachten, um nicht im Abseits zu landen. Der ADAC hat die 11 wichtigsten Tipps für Reisende zusammengestellt: Tipp 1: Vorsorge treffenVor Reisebeginn ist es ratsam, sich bei der Deutschen Botschaft zu registrieren (Krisenvorsorgeliste). So erhält man im Problemfall schneller Hilfe. Tipp 2: Einreise und MeldepflichtFür die Fußball-WM wurden die Bestimmungen deutlich vereinfacht. Der Aufenthalt ab zehn ...
KPS Capital Partners verkauft Electrical Components International an Cerberus Capital Management New York (ots/PRNewswire) - KPS Capital Partners, LP ("KPS") kündigte heute an, dass es über eine Tochtergesellschaft eine endgültige Vereinbarung zum Verkauf von Electrical Components International, Inc. ("ECI" oder das "Unternehmen") an eine Tochter von Cerberus Capital Management, L.P. unterzeichnet hat. Die finanziellen Konditionen des Verkaufs wurden nicht bekanntgegeben. ECI ist Weltmarktführer in der Herstellung von Kabelbäumen, Schaltkästen und Montageservice mit Mehrwert für Haushaltsgeräte und gewerblichen Spezialanwendungen. ECI stellt Produkte für eine Vielzahl elektronischer und e...