Präsentation der ITTS-Bilanz nach zwei Jahren des verpflichtenden Drogenscreenings anlässlich …

New York (ots/PRNewswire) – Seit zwei Jahren gibt es nun den verpflichtenden, breit angelegten Drogentest für Berufskraftfahrer der Klassen C, D und E. Dies ist die erste öffentliche Vorschrift zur Kontrolle des Drogenkonsums von Verkehrsteilnehmern seit Inkrafttreten der brasilianischen Straßenverkehrsordnung und hat in der kurzen Zeitspanne von 2 Jahren mehr als 1 Million Berufskraftfahrer, die potenzielle Nutzer von psychoaktiven Drogen sind, aus dem Straßen- und Autobahnverkehr entfernt.

Der Kongress mit dem Titel „Einsatz von Technologie zur Förderung der Verkehrssicherheit: Erfahrungen in Brasilien“ fand am Freitag, dem 27. April, im UNO-Hauptquartier in New York statt. Teilnehmer waren: Mauro Vieira, Brasiliens Botschafter bei der UNO; Márcio Liberbaum, Präsident des Instituts für Technologien zur Förderung des sicheren Verkehrs (ITTS – Instituto de Tecnologias para o Trânsito Seguro); Parlamentarier Hugo Leal, Präsident der parlamentarischen Front für Verkehrssicherheit (Frente Parlamentar em Defesa do Trânsito Seguro); Renato Dias, Generaldirektor der bundesstaatlichen Autobahnpolizei; Maurício Alves, Direktor der Nationalabteilung für Transit (DENATRAN – Departamento Nacional de Trânsito); Paulo Douglas, Staatsanwalt für das Arbeitsministerium; der ehrenwerte Richter Nelson Calandra, Präsident des brasilianischen Richterverbandes (Associação dos Magistrados Brasileiros – 2011-2013); Jurist Marcus Vinícius Furtado Coelho, Präsident des brasilianischen Rechtsanwaltsverbandes (OAB – Ordem dos Advogados do Brasil – 2013-2016); und Institutionen, die Opfer von Verkehrsunfällen repräsentieren. Der Kongress wird von einer Rede des vormaligen Präsidenten Republik, Fernando Henrique Cardoso, abgeschlossen, der die Weltkommission für Drogenpolitik leitete.

Der Zweck der Veranstaltung war es, die objektiven Ergebnisse in Bezug auf den Rückgang der Unfallzahlen, Todesfälle und Verletzten auf den brasilianischen Straßen in den ersten 24 Monaten seit Inkrafttreten des Gesetzes zu präsentieren.

Bei der Veranstaltung zeigten Spezialisten und Beamte, wie es durch den Einsatz dieser Tests in Brasilien gelungen ist, eine öffentliche Gesundheits- und Sicherheitspolitik umzusetzen, die, nach Angaben der staatlichen Autobahnpolizei, in den ersten sechs Monaten zu einem 38%-igen Rückgang der Unfälle mit Lastkraftwagen auf Bundesstraßen beigetragen hat.

ITTS-Präsident Márcio Liberbaum hatte Folgendes hinzuzufügen: „Wir werden solange nicht nachlassen, bis wir unsere Autobahnen in sichere Orte für uns und unsere Familien umgewandelt haben.“

Der ehemalige Präsident Fernando Henrique Cardoso hat die Bedeutung dieses Treffens zur Publizierung der neuen Gesetzgebung noch weiter unterstrichen. „Wir müssen diesen Prozess der Modernisierung weiter fortsetzen. Was wir sehen ist die Umsetzung einer Politik, die auf dem technologischen Fortschritt basiert und die öffentliche Gesundheit und Sicherheit gewährleistet,“ bemerkte er.

Quellenangaben

Textquelle:ITTS, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130489/3929752
Newsroom:ITTS
Pressekontakt:Luciana Martinusso
luciana@fsb.com.br
(21) 98121-6697

Das könnte Sie auch interessieren:

Behörden versagen bei Marktüberwachung: Deutsche Umwelthilfe stoppt erneut den Verkauf … Berlin (ots) - Aufgrund unzureichender behördlicher Kontrollen werden in Deutschland besonders schadstoffhaltige Billigst-Leuchtstofflampen verkauft - Von der DUH in Auftrag gegebene Laboranalysen ergaben mehr als das Zweifache des erlaubten Grenzwertes für Quecksilber in Kompakt-Leuchtstofflampen Das Landgericht Würzburg hat den Leuchtmittelhersteller Steinigke Showtronic GmbH am 17. April 2018 dazu verurteilt, bestimmte Kompakt-Leuchtstofflampen der Serie Omnilux nicht mehr in Verkehr zu bringen, wenn diese zu viel Quecksilber beinhalten. Mit dem Urteil erreichte die Deutsche Umwelthilfe (DU...
BYDs Supercar-Modelle machen ihr Debut auf Automesse in Peking, beeindrucken durch … Peking (ots/PRNewswire) - Fahrzeuge mit neuartigem Energieantrieb standen bei der gerade zu Ende gegangenen Automesse in Peking erneut im Mittelpunkt der Autoindustrie. BYD, eine globale Ikone unter den Autobauern, hatte auf der Automesse in Peking einen glänzenden und vielbeachteten Auftritt. Unter anderem waren die nächste Generation des Tang, Qin Pro, das brandneue Konzeptfahrzeug E-SEED und der Song MAX DM sowie weitere Modelle zu sehen. Als Weltmarktführer bei Fahrzeugen mit neuartigem Energieantrieb kann BYD nicht nur auf eine ausgezeichnete Modellpflege, sondern auch auf revolutionären ...
Sterlite Power: 4 Milliarden Dollar Investition in Brasilien bis 2022 geplant Buenos Aires, Argentinien (ots/PRNewswire) - Sterlite Power hat im vergangenen Jahr Aufträge für den Bau von Stromübertragungsleitungen in Brasilien erhalten und plant bis zum Jahr 2022 Investitionen in Höhe von 4 Mrd. US-Dollar für Energieprojekte in Brasilien. (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/558206/Sterlite_Power_Logo.jpg ) Sterlite Power ist auf der Suche nach besseren Renditen und einer breiten Palette von Investitionsmöglichkeiten in Brasilien und hat vor, dort rasch zu wachsen. Der Hauptsitz in São Paulo soll als Basis für zukünftige Expansion dienen. "Wir haben uns bereits zu 1 M...