Rund 20.000 Besucher beim „SWR3 Comedy Festival“

Bad Dürkheim (ots) –

Amjad aus Emsdetten neuer „SWR3 Comedy Förderpreisträger“ / nächster Termin: 16. bis 18. Mai 2019

An drei Festivaltagen zeigten rund 20 Comedians auf fünf Bühnen in Bad Dürkheim unterschiedlichste Shows. Rund 20.000 Besucher kamen vom 26. bis 28. April zum Lachen an die Weinstraße und sahen Künstler wie Gernot Hassknecht, Michael Hatzius oder Mirja Boes & die Honkey Donkeys live oder auf der Videowand auf dem Schlossplatz. Per Livestream konnten Comedy-Fans die Shows auf www.SWR3.de verfolgen. Highlights gab es auch auf Facebook, Instagram, Youtube und dem SWR3 Festivalblog. Vom 16. bis 18. Mai 2019 findet das nächste „SWR3 Comedy Festival“ statt.

Shows und kostenfreies Rahmenprogramm gut angenommen Auf dem Schlossplatz verfolgten viele hundert Zuschauer die Künstler-Live-Talks mit „SWR3 Morningshow“-Moderator Kemal Goga und die ausverkauften Shows auf der Videowand an allen Festivaltagen. Großen Zuspruch hatten auch die „SWR3 Live Lyrix“ mit Moderator Ben Streubel und den Schauspielern Natalia Avelon und Ron Spiess. Das „SWR3 Festivalradio“ mit den Moderatoren Marcus Barsch und Volker Janitz sendete während des gesamten Festivals täglich vier Stunden live aus Bad Dürkheim.

Gewinner des „SWR3 Comedy Förderpreis“ aus Emsdetten Amjad aus Emsdetten überzeugte die Fachjury unter Vorsitz von SWR3 Comedy-Chef Andreas Müller und gewann den „SWR3 Comedy Förderpreis“ 2018, der dieses Jahr bereits zum dritten Mal vergeben wurde.

Comedy ist fest im Programm verankert

Als Programmelement gehört Comedy schon lange zu SWR3 und hat Serien wie etwa „Feinkost Zipp“, „Taxi Sharia“, „Jogis Jungs“ oder „Die Grokos“ hervorgebracht, die in der deutschen Radiolandschaft zum Kult geworden sind.

Ausstrahlung im SWR Fernsehen

Am 13.5.2017 um 18:45 Uhr gibt es ein Best-of des „SWR3 Comedy Festivals“ im SWR Fernsehen zu sehen. Ab dem 23.5. folgen dienstags ab 23 Uhr weitere Highlights. Videos vom Festival stehen ab sofort auf www.SWR3.de zur Verfügung.

Weitere Informationen auf www.SWR.de/kommunikation, www.SWR3.de/presse und www.SWR3.de, Fotos: www.ARD-Foto.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk/Björn Pados
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3930169
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Corinna Scheer
Telefon: 07221 929 22986

corinna.scheer@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin ist in Feierlaune – Kommentar von Christine Richter Berlin (ots) - Die Stadt ist voll. Und sie wird immer voller. Nicht nur, weil inzwischen jedes Jahr rund 40.000 Menschen nach Berlin ziehen, sondern auch, weil nahezu jedes Wochenende ein Großereignis stattfindet. Sicherlich, als Berliner ist man geneigt, von den vielen Veranstaltungen auch mal genervt zu sein. Zumal diese meist mit umfangreichen Straßensperrungen und langen Staus verbunden sind. Schlimm? Nein. Wer anlässlich dieser Großereignisse nicht mit dem Auto im Stau stehen will, muss sich frühzeitig informieren oder einfach auf U- und S-Bahn umsteigen. Und sich darüber freuen und ein b...
Ein notwendiger Abschied – Kommentar von Felix Müller zur Ablösung des Volksbühnen-Intendanten … Berlin (ots) - Natürlich kann man die Berufung Dercons durch den damaligen Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit und seinen Kulturstaatssekretär Tim Renner als den Urfehler benennen, ohne den der Stadt einiges erspart geblieben wäre. Noch heute lässt sich nicht genau sagen, was die Ablösung Frank Castorfs so zwingend erforderlich machte. Die Proteste gegen Chris Dercon ließen freilich auch die bedenkliche Weigerung weiter Teile des hauptstädtischen Kulturestablishments erkennen, sich einmal auf etwas Neues einzulassen - bedenklich deshalb, weil das Theater davon lebt, neue und ungewohnte We...
8,21 Millionen Zuschauer für ESC-Finale im Ersten und bei ONE Hamburg (ots) - Im Schnitt 8,21 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer haben am Sonnabend, 12. Mai, das knapp vierstündige ESC-Finale im Ersten und im ARD-Digitalsender ONE verfolgt. Der Marktanteil im Ersten lag bei 33,3 Prozent, bei den 14- bis 29-Jährigen sogar bei 48,9 Prozent (1,01 Millionen). Von den 14- bis 49-Jährigen haben 3,40 Millionen Zuschauer die Sendung im Ersten gesehen (Marktanteil: 42,0 Prozent). Das größte Interesse fand der Auftritt von Michael Schulte, der Deutschland beim Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon vertrat: Als er auf der Bühne stand, hatten 8,89 Millionen d...