Russland hat eine Fußball WM

München (ots) –

Alles blickt in diesem Jahr nach Russland. TELE 5 auch. Aber nicht wegen Fußball, Doping oder Präsidentschaftswahlen. TELE 5 zeigt herausragende Filme aus dem größten Land der Erde. „OSTBLOCKBUSTER – DIE RUSSEN KOMMEN“ vom 08. Mai bis 05. Juni 2018.

Unter dem Claim „OSTBLOCKBUSTER – DIE RUSSEN KOMMEN“ zeigt TELE 5 vom 08. Mai bis 05. Juni junge russische Blockbuster die allesamt top produziert sind, und sich keineswegs hinter Hollywoodgrößen verstecken müssen. Eine extravagant kuratierte Filmreihe, vollgepackt mit dystopischer Action, visionärer Spielart und bildgewaltiger Science-Fiction. Mit apokalyptischen Epen wie „Guardians – Beschützer“, „Dance to Death“ oder „Dark World 1 und 2“ zeigt TELE 5 echte Kunstwerke u.a. in deutscher Erstausstrahlung oder als Free TV-Premiere und definiert mit der russischen Filmreihe zur WM eine einzige Marschrichtung: Vorwärts immer, rückwärts nimmer.

Hier alle OSTBLOCKBUSTER im Überblick:

Dienstag, 08. Mai: 20:15 Uhr: „Guardians – Beschützer“ (Russland, 2017, als deutsche Erstausstrahlung) 22:00 Uhr: „Dance to Death“ (Russland, 2017, als deutsche Erstausstrahlung)

Montag, 14. Mai: 20:15 Uhr: „Fürst der Dämonen“ (Russland, 2014, als deutsche Erstausstrahlung) 22:25 Uhr: „Wächter der Nacht“ (Russland, 2004)

Montag, 21. Mai: 20:15 Uhr: „Schwarzer Blitz“ (Russland, 2009) 22:20Uhr: „Wächter des Tages“ (Russland, 2006)

Montag, 28. Mai: 20:15 Uhr: „Dark World : Equilibrium“ (Russland, 2013 als Free TV Premiere) 22:05hr: „Dark World:Das Tal der Hexenkönigin“ (Russland, 2010 als Free TV Premiere)

Montag, 04. Juni: 22:00Uhr: „Dark Planet: The Inhabited Island“ (Russland, 2008)

Dienstag, 05. Juni: 20:15 Uhr: „The Crew – Inferno am Himmel“ (Russland, 2016, als deutsche Erstausstrahlung) 22:05 Uhr: „Dark Planet: Rebellion (Russland, 2009)

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Tele 5/Gert Krautbauer
Textquelle:Tele 5, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/43455/3930444
Newsroom:Tele 5
Pressekontakt:TELE 5
Nico Wirtz
Tel.: +49 89 64 95 68 – 176
nico.wirtz@tele5.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Wer wird „Die beste Klasse Deutschlands“ 2018? Erfurt (ots) - Erfurt, 25. April 2018 - Das Studio ist auf Hochglanz poliert und Moderator Malte Arkona wartet mit spannenden Quizfragen und kniffligen Aufgaben am Ratepult. 32 Klassen aus 15 Bundesländern treten ab dem 30. April bei KiKA und im Ersten das Rennen um den Titel "Die beste Klasse Deutschlands" 2018 an. In drei Wettbewerbsrunden gilt es, spannende Quizfragen und Experimente aus verschiedenen Wissensgebieten richtig zu beantworten. Los geht's mit der 6A des Gymnasiums Alleestraße (Siegburg, NRW), die gegen die 6/2 des Landesgymnasiums Latina August Hermann Francke (Halle an der Saa...
Stabwechsel in Berlin: Marion von Haaren wird neue Korrespondentin und Büroleiterin des … Köln (ots) - Marion von Haaren wird neue Korrespondentin und Büroleiterin des ARD-Morgenmagazins im Hauptstadtstudio Berlin. Sie übernimmt damit die Position von Christiane Meier, die zum 1. Juli 2018 als Korrespondentin in das ARD-Studio nach New York wechselt. Marion von Haaren wird in bewährter MOMA-Tradition über die Themen aus der Hauptstadt Berlin berichten, die den Tag bestimmen - und in ihren Interviews das politische Spitzenpersonal ebenso präzise wie hartnäckig befragen. Marion von Haaren, geboren 1957, besuchte die Kölner Journalistenschule und studierte Volkswirtschaft an der Unive...
„planet e.“ im ZDF über „Streit um neue Stromtrassen“ Mainz (ots) - Die künftigen Hochspannungstrassen Suedlink, Südostlink und Korridor A gelten als "Hauptschlagadern" der Energiewende in Deutschland: Als mächtige Erdkabel geplant, sollen sie ab 2025 "grünen" Windstrom aus dem Norden nach Süddeutschland leiten. Doch die 40 Meter breiten Trassen durch die Natur sorgen für Widerstand. Am Sonntag, 20. Mai 2018, 16.30 Uhr im ZDF, beleuchtet "planet e." den "Streit um neue Stromtrassen". Während Politik und Netzbetreiber für die Trassen werben, sprechen Kritiker von einer "Trassenlüge" und einer Überdimensionierung. Gleich fünf Bundesländer und Milli...