3sat zeigt drei „Starke Stücke“ vom Theatertreffen Berlin

Mainz (ots) –

Samstag, 5., bis Samstag, 19. Mai 2018, 20.15 Uhr, 3sat Erstausstrahlungen

Eine Bühne für Newcomer, ein Treffpunkt für internationale Theaterleute: Vom 4. bis zum 21. Mai 2018 findet das 55. Theatertreffen Berlin statt. Aus den Aufführungen der vergangenen Saison hat eine Jury die zehn bemerkenswertesten Inszenierungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgewählt. Als Medienpartner holt 3sat davon drei „Starke Stücke“ auf seine TV-Bühne: „Woyzeck“ vom Theater Basel, „Die Odyssee. Eine Irrfahrt nach Homer“ vom Thalia Theater Hamburg und „Trommeln in der Nacht“ von den Münchner Kammerspielen – samstags am 5., 12., und 19. Mai 2018, jeweils um 20.15 Uhr.

Im „Kulturpalast“ am Samstag, 5. Mai 2018, nimmt Moderatorin Nina Fiva Sonnenberg um 19.30 Uhr zwei ganz besondere Inszenierungen des Festivals unter die Lupe: „Mittelreich“, ein bayerisches Familienepos mit typisch deutscher Geschichte, aber gespielt von ausschließlich schwarzen Schauspielern, sowie die „Faust“-Inszenierung von Frank Castorf, in der Faust als kolonialer Global Player erscheint. Das werktägliche 3sat-Magazin „Kulturzeit“ berichtet am Freitag, 27. April, sowie am Freitag, 4., und am Dienstag, 10. Mai 2018, jeweils um 19.20 Uhr, über das Theatertreffen Berlin.

Den 3sat-Preis erhält in diesem Jahr die Schauspielerin Wiebke Puls für ihre darstellerische Leistung in der Inszenierung „Trommeln in der Nacht“ an den Münchner Kammerspielen. Verliehen wird der mit 10.000 Euro dotierte 3sat-Preis am Donnerstag, 10. Mai 2018, im Deutschen Theater Berlin. Die Preisverleihung ist öffentlich und findet im Anschluss an die Vorstellung statt.

Die „Starken Stücke“ werden außerdem vom 11. bis zum 13. Mai 2018 im Sony Center am Potsdamer Platz Open Air gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Mehr zu den „Starken Stücken“ und ein Artikel zum Thema aus dem aktuellen „3sat TV- und Kulturmagazin“: ly.zdf.de/yVp8/

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 – 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/starkestuecke

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Quellenangaben

Bildquelle:obs/3sat/ZDF/3sat Grafik
Textquelle:3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6348/3930612
Newsroom:3sat
Pressekontakt:Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Kim Wilde: „Hunde zeigen dir, wie Liebe sein sollte.“ Hamburg (ots) - In der aktuellen Ausgabe der BARBARA (ab sofort im Handel erhältlich) dreht sich alles um Vierbeiner. Deshalb spricht Barbara Schöneberger im Interview mit Popsängerin Kim Wilde auch über Haustiere. Wilde ist seit ihrer Kindheit ein Hundemensch: "Hunde zeigen dir, wie Liebe sein sollte. Jeden Tag erinnern sie dich daran, wie du vielleicht auch deinen Partner lieben solltest." Die Sängerin lebt mit ihrem Ehemann in einer ausgebauten Scheune in der Nähe von London, hat einen Garten und zwei Hunde. Für diese Idylle nimmt sie auch Opfer in Kauf: "Die Kack-Jobs waren immer für mich ...
100 Jahre Bayern: ZDF-Doku am Tag der Arbeit Mainz (ots) - Bayern feiert 100 Jahre Freistaat. Die ZDF-Dokumentation "Blaues Blut und Bierrebellen" erkundet aus diesem Anlass, was typisch Bayern ist und den Freistaat in den zurückliegenden 100 Jahren geprägt hat - zu sehen am Tag der Arbeit, Dienstag, 1. Mai 2018, 19.15 Uhr, im ZDF. Schlösser und Bier, Lederhosen und Blasmusik - diese bayrischen Traditionen sind an vielen Orten im Freistaat Quelle für Neues: In Franken brauen Frauen Bier, am Tegernsee tragen trendbewusste Teenager Lederhosen. Und in den mehr als 130 königlichen Burgen und Residenzen Bayerns hat sich ebenfalls viel geänder...
ZDF und Vodafone beenden Rechtsstreit und schließen Partnerschaft Mainz (ots) - Das ZDF und Vodafone haben eine neue, langjährige Partnerschaft geschlossen. Damit sollen die Verbreitung und Nutzung der ZDF-Inhalte auf den Vodafone-TV-Plattformen für die Nutzer noch komfortabler und attraktiver werden. Die neue Partnerschaft ist zugleich das Ende eines seit 2012 laufenden Rechtsstreits um Einspeiseentgelte, den beide Parteien einvernehmlich beigelegt haben. ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut begrüßt die Einigung als einen wichtigen Schritt in die gemeinsame digitale Zukunft: "Die neue Partnerschaft ist vor allem auch eine gute Nachricht für das Publikum. Das umf...