Pernod Ricard verstärkt die langjährige Unterstützung der amfAR als offizieller Partner der …

Maison Perrier-Jouët und das Premium Spirituosen-Portfolio von Absolut Elyx gründen eine Allianz mit der Stiftung für AIDS-Forschung.

New York (ots/PRNewswire) – Pernod Ricard gibt stolz bekannt, dass es zum offiziellen globalen Wein- und Spirituosenpartner von amfAR (Foundation for AIDS Research), der Stiftung für AIDS-Forschung, werden wird. Die Partnerschaft beginnt offiziell im nächsten Monat im berühmten Hotel Du Cap zur 25. jährlichen amfAR Gala Cannes, einer der erfolgreichsten und begehrtesten philanthropischen Veranstaltungen der Welt. Die mittlerweile legendäre Veranstaltung findet im Rahmen der renommierten Internationalen Filmfestspiele von Cannes statt.

Während Pernod Ricard zu einem langjährigen Freund von amfAR geworden ist, nachdem es bereits an den amfAR Galas in New York, Hongkong und Sao Paulo teilgenommen hat, übernehmen die „Createurs de Convivialite“ als globale Partner für Wein und Spirituosen in diesem Jahr die Leitung. Pernod Ricard wird sein komplettes Luxusportfolio präsentieren, wobei Maison Perrier-Jouët und Absolut Elyx als Markenzeichen der Partnerschaft positioniert werden, einschließlich bevorstehender amfAR Dinner und Veranstaltungen während der Paris Couture Week, der Mailänder Modewoche und der Los Angeles Gala im Oktober. Perrier-Jouët und Absolut Elyx bilden den Kern des US-Prestigeportfolios von Pernod Ricard und passen perfekt zu der Vision von amfAR, hoch veredelte Erlebnisse zu schaffen, die dem anspruchsvollen Geschmack des Publikums gerecht werden.

Pernod Ricard fühlt sich geehrt, der offizielle globale Partner für Wein und Spirituosen von amfAR zu sein, einer vorbildlichen Stiftung, deren 25-jähriges Engagement für die globalen Auswirkungen von AIDS und HIV mit ausgezeichneten, langjährigen Markenallianzen einhergeht, sagte Alexandre Ricard, Vorstandsvorsitzender und geschäftsführender Vorstandsmitglied von Pernod Ricard. Wir freuen uns darauf, unsere Partnerschaft zu beginnen und auf die Leistungen der Stiftung bei der bevorstehenden Cannes Gala, einer der wichtigsten jährlichen Spendengalas der Welt, anzustoßen.

amfAR ist Pernod Ricard dafür sehr dankbar, dass es sich für unsere Mission, die AIDS-Epidemie durch innovative Forschung zu beenden, eingesetzt hat, sagte Kevin Robert Frost, das geschäftsführende Vorstandsmitglied von amfAR.Ihre Unterstützung bei unseren Veranstaltungen wird uns helfen, wichtige Mittel für die Forschung aufzubringen, mit denen letztlich die Millionen von Menschen, die heute mit HIV/AIDS leben, geheilt werden können.

Pernod Ricard will den „Countdown to a Cure“ der amfAR-Stiftung – das richtungsweisende Bestreben der Stiftung, die wissenschaftliche Grundlage für eine Heilung von HIV/AIDS bis 2020 zu schaffen – durch die Bereitstellung finanzieller und personeller Ressourcen und die Förderung von Spitzenforschung und Innovation unterstützen. Die Luxusmarke ist stolz darauf, für ihre Kunden wichtige Ursachen zu identifizieren und sich langfristig zu engagieren, um etwas zu bewegen. Seit über 30 Jahren unterstützt Pernod Ricard die LGBTQ-Gemeinschaft durch Marketing-Bewusstsein, Vermittlung von Akzeptanz und Gleichberechtigung. Dafür spricht sein 100-%-iges Ergebnis beim Human Rights Campaign Corporate Equality Index im Jahr 2018; Pernod Ricard hat eine lange Tradition in der Unterstützung von Missionen und Bestrebungen, die den Geist seiner Marke verkörpern. Die Partnerschaft zwischen Pernod Ricard und amfAR steht im Einklang mit den laufenden Investitionen der Marke in ihre Grundpfeiler der sozialen Verantwortung, zu denen Nachhaltigkeit, Verantwortung und gesellschaftliches Engagement zählen.

Informationen zu amfAR:

amfAR, die Stiftung für AIDS-Forschung, ist eine der weltweit führenden gemeinnützigen Organisationen, die sich der Unterstützung der AIDS-Forschung, der HIV-Prävention, der Therapieaufklärung und der Lobbyarbeit widmet. Seit 1985 hat amfAR mehr als 517 Millionen USD in seine Programme investiert und mehr als 3.300 Zuschüsse an Forschungsteams weltweit vergeben.

Informationen zu Pernot Richard

Pernod Ricard ist weltweit die Nummer 2 bei Weinen und Spirituosen mit einem konsolidierten Umsatz von 9.010 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2017. Die 1975 durch den Zusammenschluss von Ricard und Pernod entstandene Gruppe hat sich sowohl durch internes Wachstum als auch durch Akquisitionen nachhaltig weiterentwickelt: Seagram (2001), Allied Domecq (2005) and Vin&Sprit (2008). Pernod Ricard verfügt über eines der renommiertesten Markenportfolios der Branche: Absolut Vodka, Ricard Pastis, Ballantine’s, Chivas Regal, Royal Salute und The Glenlivet Scotch Whiskies, Jameson Irish Whiskey, Martell Cognac, Havana Club Rum, Beefeater Gin, Malibu Likör, Mumm und Perrier-Jouët Champagner sowie Jacob’s Creek, Brancott Estate, Campo Viejo und Kenwood Weine. Pernod Ricard beschäftigt rund 18.500 Mitarbeiter und ist mit seiner dezentralen Organisation mit 6 „Markenunternehmen“ und 86 „Marktunternehmen“ in jedem wichtigen Markt vertreten. Pernod Ricard setzt sich stark für eine nachhaltige Entwicklungspolitik ein und befürwortet einen verantwortungsvollen Konsum. Die Strategie und der Anspruch von Pernod Ricard basieren auf drei wichtigen Werten, die seine Expansion prägen: Unternehmergeist, gegenseitiges Vertrauen und ein starkes Bewusstsein für Ethik. Pernod Ricard ist an der Euronext gelistet (Ticker: RI; ISIN-Code: FR0000120693) und ist Teil des CAC 40 Index.

Quellenangaben

Textquelle:Pernod Ricard, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/29527/3930976
Newsroom:Pernod Ricard
Pressekontakt:Jim Mannino
JMPR
Jim@jimmannino.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Immunexpress stärkt den Vorstand mit wichtigen Besetzungen Erfahrene Branchenexperten werden gemeinsam mit dem kürzlich ernannten CEO, Dr. Rolland Carlson, die umfassende Erfahrung des Vorstands erweitern Seattle (ots/PRNewswire) - Immunexpress, Inc. (http://immunexpress.com/) gab heute die Ernennung von drei neuen Mitgliedern seines Verwaltungsrats bekannt. Rolland Carlson, Ph.D., Tanja Dowe und Katleen Verleysen, Ph.D., sind dem Vorstand des Unternehmens beigetreten, während Bea Arnold, Ph.D., nach einer dreijährigen Amtszeit aus dem Vorstand zurücktritt. Dr. Carlson verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Handel, Geschäftsentwickl...
10,6 Prozent Umsatzplus im Online-Handel im 1. Quartal 2018: Dank Valentin: Schmuck und Uhren vorn, … Berlin (ots) - Die aktuellen Zahlen für das 1. Quartal 2018 bestätigen weiterhin einen deutlichen Wachstumskurs im interaktiven Handel. Der Onlinehandel als starker Wachstumstreiber des Handels legt weiterhin an Geschwindigkeit mit einem Plus um 10,6 Prozent im Vergleich zum 1. Quartal 2017 zu. Die Kauflaune der Kunden brachte dem Onlinehandel zwischen Januar und März 2018 14.603 Mio. EUR inkl. USt (1. Q. 2017: 13.209 Mio. EUR inkl. USt) Brutto-Umsatz. Tage wie der Valentinstag zeigen, dass extra für diesen Tag gern gekaufte Ware immer öfter auch im Internet erworben wird. Im 1. Quartal 2018 l...
Zahnpasta sollte schmecken (AUDIO) Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Wer gesunde Zähne hat, kann sich freuen. Nicht nur, weil man damit gut zubeißen kann und weil sie toll aussehen. Den wichtigsten Grund für gesunde Zähne verrät Ihnen Petra Terdenge: Sprecherin: Intakte Zähne wirken sich positiv auf unseren ganzen Körper aus. Schlechte Zähne hingegen belasten die Gesundheit, sagt Christian Krumm von der "Apotheken Umschau": O-Ton Christian Krumm: 23 sec. "Jeder weiß, dass Probleme mit den Zähnen unangenehm und schmerzhaft sein können. Aber dauerhafte Entzündungen im Zahnbett, also bei einer Parodontitis, können auch...