Bewerbungsstart Sparda-Bank Hamburg Award 2018: 115.000 Euro für Ihr Engagement

Hamburg (ots) –

Die Sparda-Bank Hamburg eG sucht mittlerweile zum vierten Mal in Folge gemeinnützige Projekte mit Zukunft aus den Bereichen Soziales Engagement, Umweltschutz und Sport. Mit insgesamt 115.000 Euro fördert die Bank noch auszuwählende Projekte aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Nord-Niedersachen. Bis zum 31. Mai können sich alle Vereine und gemeinnützige Organisationen mit ihren Projekten für den Sparda-Bank Hamburg Award bewerben. Die Bewerbungen sind ausschließlich online über die Seite www.sparda-award.de einzureichen. Danach entscheiden eine Fachjury sowie alle Interessierten per Online-Abstimmung über insgesamt 45 Gewinner. Die feierliche Preisverleihung findet am 17. September im Ernst Deutsch Theater statt.

Die Schirmherrschaft für den Award übernimmt in diesem Jahr die Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Dr. Melanie Leonhard. „Sich für andere Menschen zu engagieren, ist ein wertvoller Beitrag zum Zusammenhalt in unserer Stadt. Ob im Sport, beim Umweltschutz oder im sozialen Bereich. Ehrenamt ist Ehrensache! Ich freue mich sehr, die Schirmherrschaft über den Sparda-Bank Award 2018 übernehmen zu dürfen und wünsche allen Bewerberprojekten einen erfolgreichen Wettbewerb“, sagt die Landesvorsitzende der Hamburger SPD.

„Die zahlreichen Einreichungen und prämierten Preisträgerprojekte der letzten Jahre zeigen deutlich auf: in unserem Geschäftsgebiet sind Menschen in beeindruckender Weise in einer Vielzahl von Organisationen aktiv. Die Idee einer Gesellschaft, in der weniger das „Ich“ und mehr das „Wir“ zählt, funktioniert. Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen“, so Stephan Liesegang, Vorstandsmitglied der Sparda-Bank Hamburg.

Zum Award gehören auch drei Wanderpokale für die Erstplatzierten der einzelnen Kategorien. Zum Start des diesjährigen Awards besuchten Dr. Leonhard und Liesegang Frau Dr. Kathrin Sachse. Frau Dr. Sachse ist Vorstand des Vereins „Zeit für Zukunft – Mentoren für Kinder e.V.“, dem Preisträger aus dem letzten Jahr in der Kategorie Soziales Engagement / Online-Abstimmung. Der Verein erhielt neben dem Wanderpokal 5.500 Euro für das eingereichte Projekt „Neue Patenschaften für Kinder in Hamburg-Steilshoop mit psychisch belasteten Eltern“.

Weitere Informationen zur Bewerbung und zum Award finden Sie unter www.sparda-award.de.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Sparda-Bank Hamburg eG/KVDL
Textquelle:Sparda-Bank Hamburg eG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/17908/3931158
Newsroom:Sparda-Bank Hamburg eG
Pressekontakt:Dieter Miloschik
Leiter Unternehmens- und Markenkommunikation
Sparda-Bank Hamburg eG
Präsident-Krahn-Straße 16-17
22765 Hamburg
Tel.: 040/ 550055 1910
E-Mail: Dieter.Miloschik@Sparda-Bank-Hamburg.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutscher Filmpreis 2018: Die Gala am 27. April vom rbb im Ersten Berlin (ots) - Vorhang auf für den deutschen Film! Zur 68. Verleihung des Deutschen Filmpreises treffen sich Kinostars und Publikumslieblinge im Berliner Palais am Funkturm, um den deutschen Film zu feiern. Über die Gewinner des wichtigsten deutschen Filmpreises haben die über 1.900 Mitglieder der Deutschen Filmakademie abgestimmt. Gastgeber des Abends sind Filmakademie-Präsidentin Iris Berben und der Schauspieler und Moderator Edin Hasanovic. Gemeinsam gestalten sie eine große Gala für das deutsche Kino und seine Stars. Bei der Vergabe der Lolas in insgesamt 18 Kategorien erhalten die beiden ...
DKMS-Sonderzug: Einladung zu Pressetermin in Berlin Tübingen (ots) - Der DKMS-Sonderzug rollt Dank der Unterstützung des Hauptsponsors RailAdventure aus München eine Woche lang quer durch Deutschland. Er macht an folgenden Stationen Halt: München (23. Mai), Stuttgart (24. Mai), Köln (25. Mai), Leipzig (26. Mai), Hamburg (27. Mai) und Berlin (28. Mai). Das Motto lautet: "Jetzt bist Du am Zug - Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!" Am 23. Mai fällt der Startschuss und es wird an jedem einzelnen Bahnhof eine Registrierungsaktion für Max und alle anderen suchenden Patienten geben. Der 14-Jährige aus Erfurt ist an Blutkrebs erkrankt und auf eine Stammz...
Sexuelle Belästigungen am Arbeitsplatz entschlossen zurückweisen – auch im Pflegealltag Hamburg (ots) - Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz kommt nicht nur zwischen Führungskräften und Beschäftigten und zwischen Kolleginnen und Kollegen vor. Pflegekräfte beispielsweise erleben sie auch im Kontakt mit betreuten Menschen und Angehörigen. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) rät, sexuelle Belästigungen in jeder Situation entschlossen zurückzuweisen. Alle Formen der Belästigung ernst nehmenSexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ist für die Bereiche Pflege und Betreuung bislang kaum erforscht. Eine unveröffentlichte Vorstudie der BGW und der Univ...