Handelsstreit der USA mit der EU

Stuttgart (ots) – Drohungen, Willkür, das Gegeneinander-Ausspielen von Partnern – das ist Politik ganz nach dem Geschmack von Donald Trump. Seit März erleben die Europäer in der gerade für die deutschen Exporteure so wichtigen Handelspolitik, wie unangenehm es ist, dem unberechenbaren „America first“-Präsidenten ausgeliefert zu sein. Für Trump zählt allein ein Deal. Die Zeit rennt. Bis Ende Mai muss der Deal stehen. Wichtig ist jetzt, dass die EU sich nicht auseinanderdividieren lässt. Sollte die EU-Kommission nicht sprechfähig sein, weil Paris und Berlin erst noch einen Konflikt über die generelle Ausrichtung der Handelspolitik beilegen müssen, dann hätte Europa den Handelskrieg verloren. Und die finstere Politstrategie von Trump wäre aufgegangen.

Quellenangaben

Textquelle:Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/39937/3931808
Newsroom:Stuttgarter Nachrichten
Pressekontakt:Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Badische Zeitung: Amokfahrt von Münster: Vorschnelle Urteile Freiburg (ots) - Es ist schon richtig: Das Ausmaß halbgarer Spekulationen hielt sich im Vergleich zu anderen Ereignissen dieses Mal in Grenzen. Das mag vor allem daran liegen, dass die Ermittler am Samstag schnell mit ersten Ergebnissen aufwarten konnten - und die Polizei in Münster diese von Anfang an transparent kommuniziert hat. Was aber, wenn es dieses Land tatsächlich einmal mit einer unklaren Bedrohungslage zu tun bekommt, einer, die womöglich mehrere Tage andauert? Greift dann Verunsicherung um sich, befeuert aus den sozialen Netzwerken? Überwiegt dann die Aussicht auf politis...
„Bericht vom Parteitag der FDP“ in der Nacht von Sonntag, 13., auf Montag, 14. Mai 2018, um 0:05 … München (ots) - Moderation: Tina Hassel Im Interview: Christian Lindner, Parteivorsitzender der FDPEs ist der erste Parteitag seit der Rückkehr der FDP in den Bundestag und dem Jamaika-Aus. Die Freien Demokraten müssen sich als Oppositionspartei finden. Zwischen den lauten Provokationen der AfD und der Opposition von links Aufmerksamkeit zu erregen und eigene Themen zu setzen, ist schwierig. Nach Bildung und Digitalisierung haben die Freien Demokraten jetzt Innovation zu ihrem Schwerpunkt gemacht. Außerdem diskutieren die FDP-Mitglieder ihre Positionierung in der Russland-Politik: Eine Mind...
Grüne erwarten von Klöckner klares Nein zu Glyphosat Saarbrücken (ots) - Die umweltpolitische Sprecherin der Grünen, Bettina Hoffmann, fordert von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) ein entschiedenes Vorgehen gegen den Einsatz des Unkrautvernichters Glyphosat. Hoffmann sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag): "Ich erwarte von Julia Klöckner eine klipp und klare Ansage, dass sie ein Verbot von Glyphosat vorantreibt." Mit ihren bisherigen Äußerungen habe die Ministerin lediglich Erinnerungen an ihren Vorgänger Christian Schmidt (CSU) geweckt, "der den europäischen Glyphosat-Ausstieg vorsätzlich vereitelte". Der Unkrautvernichter hab...
Tags: