Ab in die Ferne – Tipps für junge Weltenbummler (AUDIO)

München (ots) –

Anmoderationsvorschlag:

In den USA studieren, für ein Jahr als Au Pair nach Paris oder mit dem Rucksack quer durch Asien – vor allem junge Menschen zieht es immer häufiger ins Ausland, um dort für einige Monate oder sogar Jahre zu leben. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: Fremde Kulturen und Länder entdecken, neue Erfahrungen sammeln und an seine Grenzen gehen. Damit die jungen Weltenbummler und auch die Eltern ganz entspannt dem Abenteuer entgegen blicken können, hat mein Kollege Oliver Heinze ein paar Tipps, was es bei der Vorbereitung zu beachten gilt.

Sprecher: Ein Jahr ins Ausland: Dafür steht einem die ganze Welt offen. Bei der Wahl des richtigen Landes helfen verschiedene Kriterien, sagt Birgit Dreyer von der ERV.

O-Ton 1 (Birgit Dreyer, 22 Sek.): „Dazu gehört zum einen das dortige Klima, die aktuelle Sicherheitslage und die politische Situation. Und wichtig ist es auch, sich über die Hygiene- und Gesundheitsstandards dort zu informieren. Gerade dort hat jeder so seine eigene ‚Schmerzgrenze‘. Um schnell einen Überblick zu bekommen, wie es in diesen Ländern aussieht, empfehle ich immer, sich auf den Seiten des Auswärtigen Amtes zu informieren.“

Sprecher: Bei Fernreisen auf jeden Fall spätestens zwölf Wochen vor Reiseantritt auch noch checken, welche Impfungen notwendig sind. Hier hilft das Centrum für Reisemedizin. Außerdem ist es wichtig,…

O-Ton 2 (Birgit Dreyer, 28 Sek.): „…im Vorfeld eine Reisekrankenversicherung mit einer 24-Stunden-Notrufhotline abzuschließen. Dann hat man die Garantie, dass jederzeit jemand erreichbar ist, der kompetent weiterhelfen kann. Wir haben zum Beispiel Notrufzentralen über die ganze Welt verteilt. Dort wissen die Experten genau, was in einem Notfall zu tun ist. Sie stehen zum einen als Dolmetscher in der Kommunikation mit den Ärzten zur Verfügung und übernehmen auch den Kontakt zur Familie des Kranken oder Verunglückten.“

Sprecher: Bei den Reisekrankenversicherungen gibt es allerdings große Unterschiede. Deshalb immer genau prüfen, welche Länder tatsächlich abgedeckt werden und welche Kosten im Ernstfall übernommen werden. Aber aufgepasst: Viele Versicherungen greifen nur für eine maximale Reisedauer von zwei Monaten.

O-Ton 3 (Birgit Dreyer, 36 Sek.): „Wir bieten zum Beispiel ein eigenes Paket für Studenten und Au Pairs – für junge Leute, die freiwillig Arbeit oder soziale Dienste im Ausland machen möchten. Mit diesem Paket können sie sich bis zu zwei Jahre absichern und sind somit dann komplett über diesen ganzen Zeitraum versichert. Außerdem wird bei dieser Versicherung sogar ein außerplanmäßiger Heimflug bezahlt, wenn zum Beispiel ein Angehöriger schwer krank sein sollte. Diese Versicherung hat noch einen Vorteil: sie kann jederzeit kurz vor der Reise abgeschlossen werden und sie ist zudem noch günstiger als eine normale Auslandsreisekrankenversicherung.“

Abmoderationsvorschlag:

Weitere Tipps und Informationen zum speziellen Versicherungspaket für Studenten und Au Pairs gibt es unter www.erv.de oder reiseversicherung.de.

Quellenangaben

Textquelle:ERV (Europäische Reiseversicherung AG), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/29776/3931925
Newsroom:ERV (Europäische Reiseversicherung AG)
Pressekontakt:ERV Pressestelle
Sabine Muth
Tel. 089/4166-1510
Fax 089/4166-2510
presse@erv.de
www.erv.de

Europäische Reiseversicherung AG
Pressestelle
Rosenheimer Straße 116
81669 München

Das könnte Sie auch interessieren:

Sponsoring im E-Sport: Immer mehr branchenfremde Unternehmen engagieren sich Idstein (ots) - Prof. Dr. Susanne Epple von der Hochschule Fresenius beschäftigt sich intensiv mit dem Sponsoring im E-Sport. In ihrer Antrittsvorlesung in Idstein ging sie auf die Entwicklung dieses Geschäftszweiges ein und beleuchtete die Perspektiven für Investoren. Überraschend: Immer mehr Unternehmen, die man in diesem Bereich nicht vermuten würde, engagieren sich. Knapp 700 Millionen US-Dollar Umsatz weltweit, 70 Millionen Euro allein in Deutschland. 2020 wird global mit einem Umsatz von 1,5 Mrd. USD und rund 590 Millionen Zuschauern* gerechnet: E-Sports gehört zu den Hypethemen unserer ...
Den Richtigen finden: Online-Plattform für Lehraufträge erhält Hochschulperle des Monats März Essen/Berlin (ots) - Eine Online-Plattform bringt Hochschulen und potenzielle Lehrbeauftragte zusammen. Das Projekt "lehrauftrag.com" erhält vom Stifterverband die Hochschulperle des Monats März. Wie findet man als Hochschule den richtigen Lehrbeauftragten - damit auch im nächsten Semester der Kurs stattfinden kann? An wen wende ich mich, wenn ich selbst Interesse habe, an einer Hochschule zu unterrichten? Die Online-Plattform "lehrauftrag.com" bringt Hochschulen und Interessenten zusammen. Auf dem Portal können offene Stellen kostenlos inseriert werden. Registrierte Kandidaten werden über vak...
Der Pfingsturlaub beginnt im Stau München (ots) - Am kommenden Wochenende drohen lange Staus auf den Fernstraßen. Autofahrer fast aller Bundesländer sind unterwegs, sei es für ein verlängertes Pfingstwochenende wie z.B. in Berlin, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Sachsen, wo nach Pfingstmontag, 21. Mai, noch ein Tag schulfrei ist. Andere fahren in den Urlaub: Baden-Württemberg und Bayern starten in zweiwöchige, Nordrhein-Westfalen in einwöchige Ferien. Daher ist die Staugefahr im Süden Deutschlands auch besonders groß. Die massivsten Verkehrsstörungen sind am Freitagnachmittag, 18. Mai, und Pfingstmontag, 21. ...