10 Jahre Zahnmobil: Die Caritas in Hamburg und elmex® sorgen gemeinsam für mehr Zahngesundheit …

Hamburg (ots) –

Seit 2008 fährt in der Freien und Hansestadt Hamburg die erste rollende Zahnarztpraxis Deutschlands und hilft Menschen, die sich nicht selbst um eine zahnmedizinische Behandlung kümmern können.

Die Hamburger Caritas und elmex®, die Marke des führenden Unternehmens in der Mund- und Zahnpflege in Deutschland CP GABA GmbH, können in diesem Jahr auf eine erfolgreiche zehnjährige Zusammenarbeit zurückblicken. Die Hamburger Caritas und elmex® schlossen sich 2008 zusammen, um hilfsbedürftigen Menschen eine kostenlose Zahnversorgung zu bieten und die Präventionsarbeit bei Kindern zu fördern. Gemeinsam riefen sie das Projekt elmex® Zahnmobil ins Leben.

Mission Zahngesundheit

9.409 Patientenkontakte und 21.866 zahnärztliche Leistungen: Die Zahlen der vergangenen zehn Jahre zeigen, wie relevant kostenlose Gesundheitsprogramme für wohnungslose Menschen sind, die die Bedürftigen dort erreichen, wo sie leben – auf der Straße. Um die zahnmedizinische Versorgung zu ermöglichen, fährt das Zahnmobil zweimal die Woche Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe in Hamburg an. Immer an Bord ist eine ehrenamtliche Zahnärztin oder ein ehrenamtlicher Zahnarzt. „Auf dem Zahnmobil wurden in den zehn Jahren rund 3.300 Zähne gezogen und 3.100 Füllungen gelegt. Wir sind sehr froh und dankbar, dass sich 30 ehrenamtliche Zahnärztinnen und Zahnärzte im Projekt engagieren,“ ergänzt Christine Himberger, Koordinatorin des Zahnmobils.

Prävention bei Kindern

Jeden Montag und Dienstag fährt das Zahnmobil auch Kindertagesstätten, pädagogische Mittagstische und andere Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe in sozialen Brennpunkten der Stadt an. „Die Kinder werden von den zahnmedizinischen Fachangestellten spielerisch an die Behandlung in einer Zahnarztpraxis herangeführt. Sie lernen beispielsweise den Behandlungsstuhl und die technischen Geräte kennen, erkunden ihren eigenen Mundraum mit einer Oralkamera und probieren Zahnseide oder Interdental-Bürsten am Zahnmodell aus“, sagt Dr. Marianne Gräfin von Schmettow, Leiterin Scientific Affairs bei CP GABA GmbH. Das Präventionsprogramm soll Ängste vor einem Zahnarztbesuch abbauen und die Kinder für die richtige Zahnpflege sensibilisieren. Zusätzlich beinhaltet das Programm Ernährungs-Tipps, um Karies vorzubeugen. In zehn Jahren betreute das mobile Zahnmobil rund 20.604 Kinder aus 826 Institutionen. Neue Einrichtungen kommen laufend hinzu.

Neben dem Zahnmobil für wohnungslose Menschen, gibt es seit 2016 im Stadtteil St. Pauli auch eine stationäre Zahnambulanz mit Röntgengerät. Dort können notwendige Behandlungen diagnostiziert und auch weitergehende Behandlungen vorgenommen werden.

Tipp: Der aktuelle Tourenplan des Zahnmobils steht auf der Website des Zahnmobils: www.zahnmobil.de

Weiterführendes Bildmaterial erhalten Sie hier: https://wfm.fischerappelt.de/_oZFFVF1X2kINqR

Über CP GABA GmbH

Die CP GABA GmbH, mit Sitz in Hamburg, ist die deutsche Unternehmung des weltweiten Konsumgüterkonzerns Colgate-Palmolive. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von Mundpflegeprodukten mit dem Bestreben, die Mundgesundheit in Deutschland zu verbessern. Das Mundpflege-Produktportfolio der CP GABA GmbH beinhaltet international angesehene Marken wie Colgate®, elmex®, aronal®, meridol® und Dentagard. Darüber hinaus bietet das Unternehmen im Bereich der Körperpflege unter der Marke Palmolive Produkte zum Wohlfühlen für sämtliche Bedürfnisse. Im Bereich der Haushaltspflege runden die Marken Ajax, DanKlorix, Palmolive und Softlan das Markenportfolio ab.

Der Konzern beschäftigt weltweit rund 36.700 Mitarbeiter und erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von über 15 Milliarden US $.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Colgate-Palmolive CEW Services GmbH/offenblen.de / Marc Metzler
Textquelle:Colgate-Palmolive CEW Services GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/115750/3931938
Newsroom:Colgate-Palmolive CEW Services GmbH
Pressekontakt:Gonna Jensen | Beratung
fischerAppelt
relations GmbH
Waterloohain 5 | 22769 Hamburg | Deutschland
Tel. +49-40-899699-355
gj@fischerappelt.de 

Das könnte Sie auch interessieren:

Weltnichtrauchertag: Rauchstopp gut für’s Herz! Bonn/Berlin (ots) - "Pass auf, an wen du dein Herz verlierst!" - so lautet das Motto des diesjährigen Weltnichtrauchertags am 31. Mai in Deutschland. Das AKTIONSBÜNDNIS NICHTRAUCHEN (ABNR) und die Deutsche Krebshilfe nehmen dies zum Anlass, über die gesundheitlichen Folgen des Rauchens zu informieren. Auf der heutigen Pressekonferenz forderten sie die Bundesregierung auf, die Tabakprävention weiter voranzutreiben. Dass es auch ohne Qualm geht, beweist die beliebte ZDF-Krimiserie "SOKO Wien". Diese verzichtet bewusst auf rauchende Charaktere und hat somit Vorbildfunktion. Daher verlieh das ABNR...
Endlich Frühling – raus in die Sonne – Doch schon im Frühjahr hat die momentan endlich herrlich … Deutschland (ots) - Sonnige Aussichten: Ganz besonders zum Frühlingsanfang wird die Sonne und damit die Gefahr eines Sonnenbrandes leicht unterschätzt. Bedingt durch eine meteorologisch festgestellte, jahreszeitlich bedingte dünnere Ozonschicht (die ohnehin starken Schwankungen unterliegt) im Frühjahr, und dem durch den Winter reduzierten Eigenschutz der Haut, der so genannten fehlenden Lichtschwiele, kann die Sonne mit bereits jetzt erstaunlich hohen UV-Werten zu ersten Sonnenbränden führen. "Die Haut ist durch das Fehlen der so genannten Lichtschwiele nicht an das Sonnenlicht des Frühjahrs a...
Weltkakaokonferenz: Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert Debatte über höhere Kakaopreise Berlin (ots) - Obwohl Schokoladenunternehmen seit Jahren mehr Nachhaltigkeit versprechen, sind Armut und Kinderarbeit im Kakaoanbau noch immer an der Tagesordnung. Dies kritisiert ein zivilgesellschaftliches Bündnis bei einer Protest-Demonstration mit über 100 Kindern, AktivistInnen und einer menschengroßen Schokoladentafel anlässlich der 4. Weltkakaokonferenz. Das Bündnis fordert einen Paradigmenwechsel in der Kakaopolitik. Um die Armut der Bauern und Bäuerinnen zu beenden und Kinderarbeit zu stoppen, müssen Politik und Unternehmen auch höhere Preise für Kakao garantieren. Laut neuem Kakaobar...