„Weissensee“ – Die preisgekrönte Erfolgsserie geht weiter

München (ots) – Das Erste zeigt täglich ab 8. Mai 2018 die IV. Staffel mit sechs neuen Folgen, jeweils in drei Doppelfolgen um 20:15 Uhr.

Die ungeheure Dynamik der Ereignisse des Jahres 1990 in der DDR fordert jeden Einzelnen der Familie Kupfer heraus. Fragen von Schuld und Sühne und wie Täter und Opfer in Zukunft zusammenleben, kann keiner von ihnen ausweichen.

Unter der Regie und nach den Drehbüchern von Emmy-Preisträger Friedemann Fromm spielen wieder Florian Lukas, Jörg Hartmann, Uwe Kockisch, Ruth Reinecke, Anna Loos, Lisa Wagner, Claudia Mehnert, Stephan Grossmann, Hansjürgen Hürrig, Ferdinand Lehmann und Saskia-Sophie Rosendahl. Neu dabei sind Jördis Triebel und Florian Stetter.

Im Anschluss an die ersten beiden Folgen am 8. Mai um 21:50 Uhr steht die begleitende Dokumentation zur Serie vom MDR auf dem Programm.

„Weissensee“ im Netz: www.DasErste.de/weissensee

Ebenfalls am 8. Mai 2018 startet die Webserie „WEISSENSEE – FRISCH GESTRICHEN“: In zehn kurzen Episoden wird die Geschichte einer Nacht in Görlitz‘ neuer Wohnung, mit Martin, Katja und Nicole als Überraschungsgast erzählt.

Die Folgen der I., II. und III. Staffel stehen bis 13. Mai 2018 online.

Die IV. Staffel mit den sechs neuen Folgen ist 24 Stunden online first zu sehen und bleibt danach 14 Tage im Netz.

Ebenfalls jetzt schon zu sehen sind Hintergrund-Interviews mit den Schauspielern zu Themen der neuen Staffel.

Fotos über www.ard-foto.de

Die Pressemappe zur Serie finden akkreditierte Journalisten im Pressedienst Das Erste (https://presse.daserste.de) zum Download. Alle neuen Folgen stehen im Vorführraum zur Ansicht zur Verfügung.

Quellenangaben

Textquelle:ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6694/3932700
Newsroom:ARD Das Erste
Pressekontakt:Silvia Maric
Leitung Presse und Information Das Erste

Tel: 089/5900 42896
E-Mail: Silvia.Maric@DasErste.de

Für Interview-Anfragen mit den Schauspielern:
PR Heike Ackermann
Evelyn Tapavicza

Tel.: 089/649865-14
E-Mail: evelyn.tapavicza@pr-ackermann.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Das beste Bild verdient die beste Stimme: Wolff-Christoph Fuss kommentiert alle 25 Ultra-HD-Spiele … Unterföhring (ots) - - Mit 25 Einsätzen an 32 Tagen wird er mehr Spiele des Turniers kommentieren als jeder andere Kommentator im deutschen Fernsehen und als einziger alle Auftritte der deutschen Nationalmannschaft begleiten - Wolff-Christoph Fuss: "Englische Wochen bin ich als Kommentator gewohnt, aber russische Wochen mit täglichen Einsätzen werden auch für mich eine vollkommen neue Erfahrung" - Während der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018 überträgt Sky Deutschland täglich das Topspiel des Tages in Ultra HD, darunter unter anderem alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft, bei...
BDZV und VDZ begrüßen Einigung des EU-Ministerrates zum Verlegerrecht Berlin (ots) - Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) begrüßen, dass auch der Ausschuss der Ständigen Vertreter im EU-Ministerrat heute die Einführung eines eigenständigen Rechts für Presseverleger im EU-Urheberrecht gefordert hat. Zwar biete der Entwurf der EU-Kommission mehr Klarheit und Rechtssicherheit. Dennoch sei die Entschließung des Rates vom heutigen Tage ein entscheidender Schritt in die richtige Richtung. Als nächstes müsse nun noch das EU-Parlament seine Position zum Vorschlag der Kommission finden, bevor dann Kommi...
Radioreichweite: WDR gewinnt bei den Informations- und Kulturprogrammen Köln (ots) - Größter Gewinner in der diesjährigen Media-Analyse in Nordrhein-Westfalen ist das Informationsprogramm WDR 5, das mit seiner aktuellen Berichterstattung und seinen Hintergrundberichten mehr als 30 Prozent Tagesreichweite zulegt. Die aktuelle Welle WDR 2 ist nach Zugewinnen erstmalig Deutschlands meistgehörter Radiosender. Auch das Kultur- und Klassikradio WDR 3 konnte mehr als zehn Prozent dazugewinnen. Das geht aus der aktuellen Media-Analyse zur Radionutzung hervor (ma Audio 2018 I). WDR-Intendant Tom Buhrow: "Die Zahlen zeigen eindrucksvoll, wie präsent der WDR im Alltag der Me...