Bahnbrechende Studie: Gentests bei Hunden können bei der Krankheitserkennung helfen und …

Brüssel (ots/PRNewswire) –

Größte genetische Studie mit Hunden weist auf Krankheiten hin, für deren Entwicklung Mischlings- und reinrassige Hunde anfällig sind

Die Ergebnisse der bisher größten durchgeführten Studie dieser Art zeigen, dass durch genetische Tests vorausgesagt werden kann, ob ein Hund möglicherweise bestimmte Krankheiten entwickelt. Die in PLOS Genetics veröffentlichte Studie „Frequency and distribution of 152 genetic disease variants in over 100,000 mixed breed and purebred dogs (http://journals.plos.org/plosgenetics/article?id=10.1371/journa l.pgen.1007361)“ (Häufigkeit und Verteilung von 152 genetischen Krankheitsvarianten bei über 100.000 Mischlings- und reinrassigen Hunden) wurde von Wisdom Health (http://www.wisdompanel.com) und Genoscoper Laboratories (http://www.mydogdna.com) durchgeführt. Diese Forschungsarbeit zeigt zum ersten Mal die genetischen Erkrankungen, die Mischlingshunde am wahrscheinlichsten entwickeln. Die Studie zeigt auch, dass Mischlingshunde weniger als reinrassige Hunde von den häufigsten in der Studie getesteten krankheitsverursachenden Mutationen betroffen sind. Das Wissen um das krankheitsbedingte Erbguts eines Hundes könnte es Besitzern, Züchtern und Tierärzten ermöglichen, fundiertere Entscheidungen über die Gesundheit eines Hundes zu treffen. Die Untersuchung basierte auf einer Technologie für genetische Tests, die zu Hause angewendet werden kann.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/685063/Mars_Petcare_Man_and_Dog.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/685064/Mars_Petcare_Infographic.jpg )

„Es besteht seit langem die Auffassung, dass Mischlingshunde weniger krankheitsanfällig sind als reinrassige Hunde. Dieser auf DNA-Tests basierende Nachweis zeigt zwar, dass Mischlingshunde weniger anfällig für die in der Studie evaluierten rezessiven Störungen sind als reinrassige Hunde, aber dennoch Träger sein können. Wichtig ist jetzt, dass alle Hunde von Gentests profitieren können“, so Cindy Cole, DVM, PhD, DACVCP, General Manager bei Wisdom Health. „Mit den neuen diagnostischen Hilfsmitteln, die Tierärzten, Züchtern und Besitzern jetzt zur Verfügung stehen, können sie fundiertere Entscheidungen über die Gesamtversorgung von Hunden treffen.“

Die Tests sind wichtig zum Verständnis, ob ein Hund dafür anfällig ist, eine genetische Krankheit zu entwickeln. Getestet wurden 152 Krankheiten:

– Etwa zwei von 100 Mischlingshunden sind gefährdet und 40 von 100 sind Träger für mindestens eine der Krankheiten. – Etwa fünf von 100 reinrassigen Hunden sind gefährdet und 28 von 100 sind Träger für mindestens eine der Krankheiten.

Die Untersuchung zeigte auch, dass durch vernünftige Züchtungsverfahren, die oft genetische Tests beinhalten, einige Krankheiten scheinbar aus den Genpools ausgemerzt wurden. Durch das proaktive Management von Erbkrankheiten mithilfe von DNA-Tests und nachhaltigen Züchtungsentscheidungen können Züchter und Tierärzte daran arbeiten, das Auftreten genetischer Erkrankungen bei Hunden zu verringern. So scheint zum Beispiel X-SCID (Severe Combined Immunodeficiency), eine Mutation, die ursprünglich bei Basset Hounds gefunden wurde, nicht mehr aufzutreten.

„Besitzern und ihren Tierärzten kann das Wissen darüber, für welche genetischen Krankheiten ihr Hund anfällig ist, helfen, ein individuelles Pflege- und Wellnessprogramm für ihren Hund zu entwickeln“, meint Jonas Donner, PhD, Chief Scientific Officer bei Genoscoper. „Generell ist die Information darüber, welche Krankheiten in der Gesamtpopulation verbreitet sind, für Tierärzte äußerst wertvoll, die damit in der Zukunft proaktive medizinische Versorgung anbieten können. Der Einsatz genetischer Hilfsmittel zur weiteren Überwachung und Bekämpfung von Krankheiten in verschiedenen Populationen kann sich im Laufe der Zeit sowohl auf reinrassige als auch auf Mischlingshunde positiv auswirken.“

Informationen zur Studie

– Die Studie (http://journals.plos.org/plosgenetics/article?id=10.137 1/journal.pgen.1007361) untersuchte die DNA von mehr als 100.000 Hunden, darunter 18.000 reinrassige Hunde mit 330 Rassen, Typen und Sorten und 83.000 Mischlingshunde, auf das Vorhandensein von 152 genetischen Krankheitsmutationen. – Einige der getesteten genetischen Krankheitsmutationen: – Progressive Netzhautatrophie – mehrere Formen – Hyperurikosurie – Collieaugen-Anomalie (Collie Eye Anomaly, CEA) – Arzneimittel-Überempfindlichkeit (MDR1) – Von-Willebrand-Krankheit – mehrere Formen – Die Studie zeigte, dass die Tests für Besitzer wichtig sind, um herauszufinden, ob ihre Hunde für eine der getesteten genetischen Krankheiten, wie z. B. die neuromuskuläre Störung Exercise Induced Collapse (EIC) anfällig sind, damit sie mit dem Tierarzt einen Vorsorgeplan ausarbeiten können. – Die drei Körpersysteme, die in der Studie sowohl bei reinrassigen als auch Mischlingshunden am häufigsten betroffen waren: – Augen – Nerven – Kreislauf – Die Studienergebnisse unterstreichen die Bedeutung des Einsatzes von Werkzeugen wie dem WISDOM PANEL(TM) Health (https://www.wisdompanel.com/)-DNA-Test für Hunde in Verbindung mit laufender tierärztlicher Betreuung.

Ressourcen für Hundebesitzer

Hundebesitzer, die diesen proaktiven Schritt in der Vorsorge machen möchten, können ihre Haustiere mit dem neuen WISDOM PANEL Health (http://www.wisdompanel.com/)-DNA-Test für Hunde testen. Die Besitzer machen einfach zu Hause mit einem Wattestäbchen einen Abstrich von der Innenseite der Wange ihres Hundes, aktivieren ihr Kit online und erhalten ihre Ergebnisse zwei bis drei Wochen nach dem Eintreffen ihrer Probe im Labor. Den Hundebesitzern wird empfohlen, diese Ergebnisse mit ihrem Tierarzt zu teilen und die zukünftige Behandlung mit ihm besprechen. Das genetische Screening auf Krankheiten und Rassennachweis ist einfach, kostengünstig und jederzeit verfügbar. Der WISDOM PANEL Health (http://www.wisdompanel.com/)-DNA-Test für Hunde enthält die Rassenidentifizierung für über 250 Rassen, Typen und Sorten sowie den Nachweis von mehr als 150 krankheitsverursachenden Mutationen.

Informationen zu Wisdom Health & Genoscoper Laboratories

Wisdom Health ist ein Geschäftsbereich von Mars Petcare. Seit über zehn Jahren werden bei Wisdom Health fortschrittliche Gentests für Haustiere entwickelt, wodurch die personalisierte Haustierpflege revolutioniert wurde. Mit der Übernahme des finnischen Technologieunternehmens Genoscoper durch Mars, Incorporated im Jahr 2017 konnte Wisdom Health seine F&E-Kapazitäten verdoppeln und die Produktentwicklung für internationale Märkte vorantreiben. Durch Einblick in die Abstammung und genetische Gesundheit von Hunden und Katzen sind Tierhalter, Züchter und Tierärzte in der Lage, gemeinsam maßgeschneiderte Gesundheitsprogramme für die ganz speziellen Ansprüche jedes einzelnen Haustiers zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.wisdompanel.com und http://www.mydogdna.com oder folgen Sie uns auf Facebook (http://www.facebook.com/doggiedna), Twitter (http://www.twitter.com/wisdompanel), Instagram (http://www.instagram.com/wisdompanel) und YouTube (http://www.youtube.com/wisdompanel).

Informationen zu Mars Petcare

Mars Petcare ist ein diversifiziertes und wachsendes Unternehmen mit 75.000 Mitarbeitern in über 50 Ländern, die sich alle für das Unternehmensziel A BETTER WORLD FOR PETS (EINE BESSERE WELT FÜR HAUSTIERE) einsetzen. Mit 75 Jahren Erfahrung bedient unser Portfolio von fast 50 Marken den Gesundheits- und Ernährungsbedarf von fast der Hälfte aller Haustiere weltweit – unter anderem mit den Marken PEDIGREE (https://www.pedigree.com/)®, WHISKAS (http://www.whiskas.com/)®, ROYAL CANIN (http://C:UsersprattmauODPetcareCAFinal Mars Petcare Brand Guidelines – Oct 2017.pptx)®, NUTRO (https://www.nutro.com/)(TM), GREENIES (https://www.greenies.com/)(TM), SHEBA (https://www.sheba.com/Home)®, CESAR (https://www.cesar.com/products/our-products)®, IAMS (https://www.iams.com/)(TM) und EUKANUBA (http://www.eukanuba.com/)(TM) sowie dem WALTHAM Centre for Pet Nutrition (https://www.waltham.com/) das seit über 50 Jahren auf dem Gebiet der Ernährung und Gesundheit von Haustieren forscht. Mars Petcare ist zudem der größte Dienstleister für Veterinärmedizin mit einem Netzwerk aus mehr als 2.000 Tierkliniken, darunter BANFIELD (https://www.banfield.com/)(TM), BLUE PEARL (https://bluepearlvet.com/about-us/)(TM), PET PARTNERS (https://petpartners.org/)(TM) und VCA (https://vcahospitals.com/)(TM). Das Unternehmen ist auch führend im Bereich Innovation und Technologie für Haustiere, Tierhalter und Tierärzte, unter anderem mit WISDOM PANEL (https://www.wisdompanel.com/wisdom-panel-health/)(TM) für genetisches Gesundheitsscreening und DNA-Tests für Hunde, dem GPS-Hunde-Tracker WHISTLE (https://www.whistle.com/)(TM), LEAP VENTURE STUDIO (https://www.leapventurestudio.com/) Accelerator und COMPANION FUND (https://companionfund.com/partners/)(TM) mit Programmen für Innovationen und revolutionäre Entwicklungen in der Branche für den Heimtierbedarf. Als Familienunternehmen (http://www.mars.com/global) und geleitet von unseren Grundsätzen der Gegenseitigkeit und Freiheit haben wir das Privileg, für unsere Überzeugung eintreten zu können – und wir kämpfen dafür, unsere Vision in die Realität umzusetzen: A BETTER WORLD FOR PETS.

Informationen zu Mars, Incorporated

Mars ist ein Familienunternehmen im Privatbesitz, das auf eine über hundertjährige Geschichte zurückblickt. Sie stellen verschiedene Produkte her und bieten Dienstleistungen für Menschen und deren Haustiere. Das globale Unternehmen hat einen Umsatz von fast 35 Mrd. US-Dollar und produziert einige der weltweit beliebtesten Marken: M&M’s®, SNICKERS®, TWIX®, MILKY WAY®, DOVE®, PEDIGREE®, ROYAL CANIN®, WHISKAS®, EXTRA®, ORBIT®, 5(TM), SKITTLES®, UNCLE BEN’S®, MARS DRINKS und COCOAVIA®. Mars bietet auch veterinärmedizinische Dienstleistungen wie BANFIELD® Pet Hospitals, Blue Pearl®, VCA® and Pet Partners(TM) an. Mars hat seinen Sitz in McLean im Bundesstaat Virginia in den USA und ist in über 80 Ländern vertreten. Die fünf Firmengrundsätze von Mars – Qualität, Effizienz, Verantwortung, Gegenseitigkeit und Freiheit – sind die Inspiration für die mehr als 100.000 Mitarbeiter, die damit Wert für alle Partner schaffen und das Wachstum sicherstellen, auf das sie täglich stolz sein können.

Weitere Informationen über Mars finden Sie unter http://www.mars.com. Folgen Sie uns auf Facebook (https://www.facebook.com/Mars/), Twitter (https://twitter.com/MarsGlobal), LinkedIn (https://www.linkedin.com/company-beta/1544/), Instagram (https://www.instagram.com/marsglobal/) und YouTube (https://www.youtube.com/user/Mars).

Informationen zu PLOS Genetics

PLOS Genetics spiegelt die ganze Breite und Interdisziplinarität dieser Forschung wider, indem es herausragende Originalbeiträge in allen Bereichen der Biologie veröffentlicht. Der Schwerpunkt der Zeitschrift liegt auf Studien von allgemeinem Interesse, die einen maßgeblichen Einblick in einen oder mehrere biologische Prozesse geben. Behandelt werden unter anderem Themen wie Genforschung und -funktion, Bevölkerungsgenetik, Genomprojekte, vergleichende und funktionelle Genomik, medizinische Genetik, Krankheitsbiologie, Evolution, Genexpression, komplexe Merkmale, Chromosomenbiologie und Epigenetik.

Quellenangaben

Textquelle:Mars Petcare, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/113279/3932778
Newsroom:Mars Petcare
Pressekontakt:Angela Hughes
Wisdom Health
+1(530)416-2211
angela.hughes@effem.com
Matt Wagner
Weber Shandwick
+1(303)357-2392
mwagner@webershandwick.com

Das könnte Sie auch interessieren:

3D Communications erweitert durch Einstellung einer Führungskraft von Roche Pharma die … Washington (ots/PRNewswire) - 3D Communications hat seine Serviceleistungen im Bereich Global Value Communications in Europa durch die Einstellung von Kate Dion, einer erfahrenen Kommunikations-Führungskraft erweitert. Dion war zuletzt für Roche Pharma in der Schweiz tätig. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung strategischer Ausführungen zu sehr komplexen und kontroversen Themen, einschließlich Marktzugang, Preisgestaltung und Wert. Während ihrer sechsjährigen Tätigkeit bei Roche war Dion für die Pharma-Kommunikation tätig und leitete die Entwicklung eines erfolgreich ange...
Neue Daten zeigen verbesserte Läsionserkennung durch hochwertige Darmreinigung im Vergleich zu … Amsterdam (ots/PRNewswire) - Norgine B.V. hat heute neue Daten gemeldet, nach denen eine starke Korrelation zwischen höheren Reinigungs-Scores und verbesserter Polypendetektionsrate (PDR) und Adenomdetektionsrate (ADR) besteht. (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/597589/Norgine_Logo.jpg )Die Adenomdetektionsrate (ADR) ist einer der primären Qualitätsmaßstäbe bei der Koloskopie und Indikator für die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten an Kolorektalkrebs erkranken. Die Daten wurden im Rahmen eines mündlichen Vortrags vor der Jahrestagung der Europäischen Gesellschaft für gastrointestinale E...
Deutscher Olympischer Sportärztekongress startet in Hamburg Hamburg (ots) - Zum ersten Mal findet in Deutschland ein Olympischer Sportärztekongress statt. Vom 24. bis 26.Mai tauschen sich in Hamburg rund eintausend Sportmediziner, Wissenschaftler, Orthopäden, Kinderärzte, Chirurgen, Neurologen, Kardiologen, Internisten und Therapeuten aus 18 Ländern über neueste Erkenntnisse aus. Im Mittelpunkt steht der sporttreibende Mensch, nicht nur im Leistungs- sondern vor allem im Freizeitsport. Die Mediziner und Wissenschaftler wollen einen ganzheitlichen Ansatz in der Versorgung von Sportlern. Dabei geht es nicht nur um kaputte Bänder, Sehnen und Gelenke. Sond...