Das Sustainable Energy for All Forum eröffnet mit dem Fokus darauf, niemanden bei der Energiewende …

Lissabon, Portugal (ots/PRNewswire) –

Minister, Wirtschaftsführer, Investoren und die Zivilgesellschaft versammeln sich, um schnellere Fortschritte beim Erreichen eines universellen Energiezugangs zu fordern

Das Sustainable Energy for All Forum (http://www.seforallforum.org/) wurde heute in Portugal eröffnet mit der Aufforderung an die Weltführer, dass mehr getan werden kann, um sicherzustellen, dass niemand bei der Energiewende zurückbleibt, wenn es darum geht, Ziel #7 der nachhaltigen Entwicklung zu erfüllen.

Das Forum, dessen Gastgeber Sustainable Energy for All (http://www.seforall.org/) (SEforALL) ist, befasst sich mit den wichtigen Herausforderungen, universellen Energiezugang für die Milliarde Menschen weltweit zu liefern, die noch ohne grundlegende moderne Energiedienste leben, einschließlich Elektrizität und Zugang zu sauberen Kochgelegenheiten.

UN-Generalsekretär António Guterres sprach per Videolink und sagte: „Eine Milliarde Menschen haben immer noch keine Elektrizität. Es muss viel mehr getan werden, um erneuerbare und effiziente Energie in alle Sektoren zu bringen. Von der Industrie bis hin zum Transport, von Städten bis zu ländlichen Gebieten … Wir wollen in die Zukunft investieren, nicht in die Vergangenheit.“

Um die Dringlichkeit zu unterstreichen, diese Energiezugangslücke anzugehen, wurde das Forum zur Einführungsplattform für den neuen Tracking SDG7: The Energy Progress Report – eine globale Daten-Inventur, um die Fortschritte in Bezug auf Energieziele aufzuzeigen. Der Bericht, der erneuerbare Energie, Energieeffizienz und Zugang zu sauberen Kochgelegenheiten und Elektrizität bewertet, zeigt, dass die Welt mit der aktuellen Fortschrittsrate die Energieziele für 2030 nicht einhalten wird. Gewisse Länder oder Trends zeigen jedoch, dass es da Fortschritte gibt, wo politische Führung und Finanzen priorisiert werden.

Rachel Kyte, CEO von SEforALL und Sonderbeauftragte des UN-Generalsekretärs für Sustainable Energy for All, forderte das Forum auf, die letzten Daten als Realitätscheck zu verwenden, um zu sehen, welche Herausforderungen bevorstehen. „Die Welt hat sich verpflichtet, niemanden zurückzulassen. Jedes Jahr, in dem der Energiezugang verzögert wird, ist eine vertane Gelegenheit für Millionen Kinder und deren Familien. Länder können es sich nicht leisten, ganze Generationen zurückzulassen, wenn es Lösungen gibt, die heute erschwingliche und saubere Energieservices bieten.“

Das SEforALL Forum bringt über 800 Teilnehmer aus fast 100 Ländern zusammen einschließlich, Ministern, CEOs, Investoren und Führern der Gesellschaft.

Sehen Sie den Livestream online auf der Forum-Website: http://www.SEforALLforum.org .

Sustainable Energy for All ermöglicht es Führungspersonen, Partnerschaften auszuhandeln und Finanzen freizuschalten, um einen universellen Zugang zu nachhaltiger Energie zu erreichen, als Beitrag zu einer saubereren, gerechten und erfolgreichen Welt für alle. http://www.SEforALL.org

Quellenangaben

Textquelle:Sustainable Energy for All, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130531/3933038
Newsroom:Sustainable Energy for All
Pressekontakt:beth@SEforALL.org
+1-202-390-1042

Das könnte Sie auch interessieren:

Jahresbericht zu Darholding Budapest, Ungarn (ots/PRNewswire) - Das konsolidierte EBITDA (Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte) für die Darholding-Unternehmen stieg im Jahresvergleich um 57 % deutlich an. Dies ging zum Teil auf unsere kontinuierlichen Restrukturierungsinitiativen zurück. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 5 % auf 9,6 Mio. EUR. Als Resultat unserer Innovationsarbeit konnten wir drei EU-Zuschüsse verbuchen. Thalesnano, das Flow-Chemistry-Unternehmen, erhielt mit über 4 Mio. $ für Energieprojekte in Zusammenhang mit Wasserstofftechnologie und CO2-Sequestrierung/-...
Intersolar 2018: IBC SOLAR stellt neue Systemlösungen vor Bad Staffelstein (ots) - Die IBC SOLAR AG, ein weltweit führendes Systemhaus für Photovoltaik (PV) und Energiespeicher, ist auch in diesem Jahr wieder auf der Intersolar Europe, der europäischen Leitmesse für Solartechnologie im Rahmen der Smarter E Europe, vertreten. In Halle A3, Stand 579 stellt das Unternehmen aus Bad Staffelstein vom 20. bis 22. Juni 2018 neue und bewährte Produkte sowie sein gesamtes Dienstleistungsspektrum vor. Neues Einlegesystem für Ziegeldächer Schnelle Montage ohne Modulklemmen und eine besonders ansprechende Optik - eine Neuentwicklung im Bereich Montagesysteme v...
Reparieren statt wegwerfen: „plan b“ im ZDF über Geräte-Erhalt Mainz (ots) - Elektrogeräte sind vielfach zu reinen Wegwerfartikeln geworden. Gegen diesen Trend setzen manche verstärkt auf Wiederherstellung und Instandsetzung. Am Samstag, 28. April 2018, 17.35 Uhr, blickt "plan b" im ZDF auf "Die Reparatur-Revolution - Weiternutzen statt wegwerfen". Der Film von Christian Bock und Birgit Tanner zeigt, wie die Verbraucher, die Wirtschaft und die Umwelt gleichermaßen von Reparaturen profitieren können. Detlef Vangerow aus Reutlingen findet in einem Wertstoff-Container statt Schrott häufig Elektrogeräte wie Staubsauger, Mixer, Radios, die funktionieren oder n...