Neue Doku-Challenge „Alarm – die jungen Retter“ (SWR)

Erfurt (ots) – In Deutschland engagieren sich zahlreiche Kinder und Jugendliche in Rettungsverbänden. Allein 249.000 Mitglieder sind bei der Jugendfeuerwehr. Dennoch gibt es in vielen Regionen Nachwuchsmangel. Die Sendereihe will zeigen, was die Jugendlichen dort lernen und einen Impuls geben, sich möglicherweise selbst zu beteiligen. Die Doku-Reihe „Alarm – Die jungen Retter“ (SWR) ist ab 7. Mai um 20:10 Uhr bei KiKA zu sehen.

Zwölf Teams der Rettungsverbände Technisches Hilfswerk, Bergwacht, Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft und Feuerwehr treten gegeneinander an und kämpfen um den Titel „Bestes Jugendretter-Team Deutschlands“. In den ersten drei Folgen schicken die vier großen Rettungsverbände jeweils drei Teams bestehend aus drei Jugendlichen in die verbandsinternen Vorentscheide. Im großen Finale in der vierten Folge treffen die Siegerteams der einzelnen Verbände dann aufeinander. Sie werden mit Aufgaben konfrontiert, die für sie neu sind und beweisen so, dass sie auch mit ungewohnten Situationen professionell umgehen können. Begleitet werden sie von Johannes Zenglein, der die Sendung moderiert und bekannt ist aus dem „Tigerenten Club“ (SWR).

Die Finalisten stammen aus dem baden-württembergischen Leonberg (THW), dem bayerischen Unterammergau (Bergwacht), dem baden-württembergischen Neuffen-Beuren (DLRG) und dem niedersächsischen Haverlah (Freiwillige Feuerwehr). Die Doku-Reihe wurde produziert von MingaMedia Entertainment GmbH im Auftrag des SWR. Für die Redaktion im SWR zeichnet Oliver Neitzel verantwortlich.

Die vier 50-minütigen Folgen von „Alarm – die jungen Retter“ werden ab 7. Mai 2018 von Montag bis Donnerstag um 20:10 Uhr bei KiKA gezeigt und sind anschließend 30 Tage auf kika.de abrufbar.

Registrierte Nutzer finden vorab unter kika-presse.de im Bereich „PRESSE PLUS“ eine Folge zur Ansicht.

Quellenangaben

Textquelle:Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6535/3933220
Newsroom:Der Kinderkanal ARD/ZDF
Pressekontakt:Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0361/218-1827
eFax: 0361/218-291827
Email: kika-presse@kika.de
kika-presse.de

Das könnte Sie auch interessieren:

„Ella Schön“: ZDF-„Herzkino“-Reihe mit Annette Frier wird fortgesetzt Mainz (ots) - Die "Herzkino"-Reihe "Ella Schön" avanciert zum Publikumsmagneten in der ZDFmediathek: Beide Filme erzielten bisher 1,07 Millionen Sichtungen. Davon entfallen 472 Tsd. Sichtungen auf den ersten Teil der Reihe, "Die Inselbegabung". Der zweite Teil, "Das Ding mit der Liebe", verzeichnet bislang 599 Tsd. Sichtungen. Umgerechnet auf die TV-Kennzahl Sehbeteiligung wurde der erste Film in der ZDFmediathek von 0,20 Millionen Zuschauern gesehen, der zweite von 0,26 Millionen. Heike Hempel, stellvertretende ZDF-Programmdirektorin: "Wir freuen uns, dass 'Ella Schön' auch in der ZDFmediathe...
Wer sichert sich den DHB-Pokal 2018? Das komplette REWE Final Four in Hamburg am Wochenende live … Unterföhring (ots) - - Nur Sky überträgt am Wochenende alle drei Partien des REWE Final Four live - Das erste Halbfinale SC Magdeburg - Rhein-Neckar Löwen am Samstag ab 14.45 Uhr auf Sky Sport 1 HD - Das Duell TSV Hannover-Burgdorf - HSG Wetzlar am Samstag ab 17.30 Uhr für jedermann frei empfangbar live und exklusiv auf Sky Sport News HD - Das Finale am Sonntag ab 14.45 Uhr live auf Sky Sport 1 HDAm Wochenende steigt das REWE Final Four in der Hamburger Barclaycard Arena. Wenn der erste große Titel der Saison vergeben wird, könnten sich drei der vier Teilnehmer erstmals in ihrer Vereinsges...
„Das Fest in der Frauenkirche“: MDR überträgt live die Verleihung der Europäischen Kulturpreise … Leipzig (ots) - Wenn am 8. Juni 2018 in und vor der Dresdner Frauenkirche die Europäischen Kulturpreise TAURUS verliehen werden, ist der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK (MDR) live dabei: Das MDR-Fernsehen lädt Zuschauerinnen und Zuschauer ab 20.15 Uhr zum "Fest in der Frauenkirche". Durch den Abend führt Moderator Götz Alsmann. Ein Abend, den man nicht verpassen darf: In einer einzigartigen wie hochkarätigen Show werden am 8. Juni sowohl in der Dresdner Frauenkirche als auch auf der Bühne des Neumarktes vor der Kirche europäische Persönlichkeiten und Kulturschaffende geehrt. Neben Fürst Albert von Mon...