40 Jahre jung – der Diabetes Ratgeber feiert Geburtstag

Baierbrunn (ots) –

In diesem Monat gibt es beim Wort & Bild Verlag Grund zu feiern: Der Diabetes Ratgeber, der Print-Marktführer im Diabetes-Bereich, ist 40 Jahre jung und bedankt sich bei seinen rund drei Millionen Leserinnen und Lesern mit einem großen Jubiläums-Rätsel und tollen Preisen.

Vier Jahrzehnte Forschungsnews, Reportagen aus Medizin und Wissenschaft, Porträts von Menschen mit Diabetes jeden Alters, lebensnahe Ratschläge zum Thema Diabetes – einem Krankheitsbild, bei dem sich viel verändert hat: „Der Spruch ‚Früher war alles besser‘ gilt bei diesem Thema ganz sicher nicht“, weiß Chefredakteurin Anne-Bärbel Köhle. „Noch bis Ende der 60er-Jahre mussten Typ-1-Diabetiker einmal im Monat zur Blutzuckerkontrolle zum Arzt. Heute testen sie den Blutzucker mehrmals täglich selbst oder tragen Sensoren unter der Haut, die den Zucker rund um die Uhr messen.“ Die heute verfügbaren schnell wirksamen Analog-Insuline, Insulin-Pens und Insulinpumpen erleichtern das Diabetes-Management im Alltag. Moderne, verträgliche Medikamente stehen für alle Diabetes-Formen zur Verfügung. Allerdings hat die Zahl der Menschen mit Diabetes in den vergangenen Jahrzehnten dramatisch zugenommen. So leben heute mindestens 6,7 Millionen Menschen in Deutschland mit der Zuckerkrankheit, die meisten von ihnen haben Typ-2-Diabetes.

„Über diese Entwicklungen informiert der Diabetes Ratgeber verständlich, empathisch, am Nutzen für die Leser orientiert und auf dem Stand der Forschung“, sagt Anne-Bärbel Köhle. „In Zukunft wollen wir auch über unsere digitalen Kanäle noch stärker Rat und Hilfe leisten und über Fortschritte berichten. Unser Anliegen: Lesern und ihren Angehörigen Mut machen und zeigen, dass Lebensgenuss und Lebensqualität sich mit Diabetes vereinbaren lassen.“

Hintergrund:

Der Diabetes Ratgeber erscheint seit 1978 im Wort & Bild Verlag und erreicht bei einer monatlichen Auflage von 1.170.600 verkauften Exemplaren (IVW I/2018) 2,95 Millionen Leser (AWA 2017). Neben der Titelgeschichte gibt es drei Ressorts: „Meine Gesundheit“ stellt medizinische Themen in den Mittelpunkt, etwa Folgeerkrankungen und neue Behandlungsmöglichkeiten des Diabetes. „Mein Alltag“ beinhaltet Themen zu Partnerschaft, Familie und Beruf. „Mein schönes Leben“ dreht sich um Ernährung, Sport, Freizeit, Kosmetik und Reisen. Dazu erscheint jeden Monat eine opulente Rezeptestrecke mit diabetesrelevanten Informationen etwa zu Kohlenhydratgehalt und Kalorien. Eine wachsende Online-Community findet weiterführende Informationen unter www.diabetes-ratgeber.net sowie auf den Social-Media-Kanälen Facebook und WhatsApp. In der Diabetes-Ratgeber-Buchreihe sind bislang Diabetes-Kochbücher erschienen sowie die Kolumnensammlung „Seilers Zucker“ (www.dr-buchreihe.de).

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Wort & Bild Verlag – Diabetes Ratgeber
Textquelle:Wort & Bild Verlag – Diabetes Ratgeber, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/52279/3933265
Newsroom:Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber
Pressekontakt:Gudrun Kreutner
Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 089/ 744 33-360
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
https://www.facebook.com/wortundbildverlag

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeigenblätter behaupten Position als Nahversorger für lokale Informationen Berlin (ots) - Anzeigenblätter behaupten ihre Stellung als drittgrößter Werbeträger in einem zunehmend umkämpften und fragmentierten Marktumfeld. Der Netto-Werbeumsatz im zurückliegenden Geschäftsjahr betrug 1,86 Milliarden Euro. Dies bedeutet einen Rückgang um 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bezogen auf die Auflagenzahlen ist der Umsatz im letzten Jahr nahezu konstant geblieben. Die Gesamtauflage sank im Erhebungszeitraum für das Geschäftsjahr 2017 auf 85,6 Millionen Exemplare, das entspricht einem Minus von 2,4 Prozent. Der Auflagenrückgang im Erhebungszeitraum ist zum großen Teil auf Ge...
Flächendeckende medizinische Basisversorgung für alle Bensheim (ots) - Jeder Mensch auf der Welt sollte Zugang zu dringend benötigter medizinischer Hilfe haben. Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, ist in vielen armen Ländern noch lange nicht Realität. Vor allem Menschen mit Behinderungen haben oftmals keine Möglichkeit, sich von einem Arzt untersuchen und behandeln zu lassen. Darauf macht die Christoffel-Blindenmission (CBM) zum Weltgesundheitstag am 7. April aufmerksam. Der Tag steht in diesem Jahr unter dem Motto "flächendeckende Gesundheitsversorgung". "Es kann nicht sein, dass gerade die Menschen, die besondere Unterstützung benötigen...
Vorankündigung für Redaktionen und Anzeigenabteilungen: Woche des Sehens 2018 – bundesweite … Berlin (ots) - Im Herbst dieses Jahres ist es soweit: Die Woche des Sehens geht in ihre siebzehnte Runde. Als Schirmherrin mit dabei ist die bekannte Fernsehjournalistin Gundula Gause. Das Thema "Mit anderen Augen" nutzen namhafte Organisationen aus den Bereichen Selbsthilfe, Augenmedizin und Entwicklungshilfe, um gemeinsam auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit und die Lage von blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland und den Entwicklungsländern aufmerksam zu machen. Bundesweit finden hierzu vielfältige Veranstaltungen wie Tage der offenen Tür, Fac...