Hospital Management Asia kündigt Konferenz in Wuxi, China, an

Singapur (ots/PRNewswire) – Hospital Management Asia (HMA), die führende von Clarion Events organisierte Vordenker-Plattform der Region für Entscheidungsträger in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen, kündigt die bisher erste, auf China fokussierte Konferenz in Wuxi, China, vom 18. bis 20. Juli 2018 an, die vor der HMA-Leitveranstaltung später in diesem Jahr (13.-14. September, Bangkok) stattfindet.

Wohlbekannt als Gelegenheit zur Vernetzung von Führungskräften und als Anstoß für Gespräche über zukünftige Innovationen markiert dieses Event das erste in China in der 17-jährigen Geschichte der Veranstaltungsreihe, was das enorme Wirtschaftswachstum des Landes über alle Branchen einschließlich Gesundheitswesen widerspiegelt. Laut Angaben des Nationalen Statistikamtes von China sind fast 2.000 neue Privatkliniken in China entstanden und dadurch hat sich die Gesamtzahl der Kliniken auf 29.000 im Jahr 2016 verstärkt, was einen Anstieg von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.[1]

Teilnehmer der Konferenz werden mehr über die Initiative „Ein Gürtel, eine Straße“ (One Belt, One Road/OBOR) erfahren – eine Bestrebung der Regierung Chinas, um die Seidenstraße zur Verbindung von Asien, Europa und Afrika mithilfe von Infrastrukturprojekten wiederaufzubauen und deren Wirkung auf die Entwicklung der Gesundheitsversorgung zu erneuern.

„Hospital Management Asia ist weitergewachsen und mittlerweile seit mehr als einem Jahrzehnt zu einer der renommiertesten Konferenzen für Klinikträger und Führungskräfte aus dem Management geworden. Wir sind gespannt darauf, eine Brücke zwischen chinesischen Kliniken und unserer internationalen HMA-Gemeinschaft zu bauen, die unzählige Chancen für uns als vereinte Front im Gesundheitswesen eröffnet, um gemeinsame Herausforderungen anzugehen, beispielsweise die Unterstützung der alternden Bevölkerung und der Zugang zur Gesundheitsversorgung in größeren Ländern“, sagte Richard Ireland, geschäftsführender Direktor von Clarion Events.

„Insofern ist unsere Präsenz in China unverzichtbar, denn das Land wird als die größte Supermacht für Innovationen in der Welt betrachtet. Chinesische Krankenhäuser setzen bereits bahnbrechende Technologien wie das Internet der Dinge ein, um Versorgungslücken in ihrem Gesundheitssystem zu schließen, und wir freuen uns darauf, mehr über ihre Arbeit zu erfahren, wie sie die Krankenhäuser der Zukunft gestalten wollen.“

Zu den Höhepunkten des Programms gehören Plenargespräche, bei denen die Zukunftstrends von Healthy China 2030, der Einfluss der Blockchain-Technologie im Gesundheitswesen und Innovationsprojekte in Krankenhäusern diskutiert werden sollen.

Mit der Chinese Hospital Association als Beraterin wird diese Konferenz gemeinsam mit dem Wuxi No. 2 Hospital veranstaltet und von der European Union of Private Hospitals unterstützt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website unter www.hospitalmanagement-china.com.

[1] Quelle: National Bureau of Statistics of China. (2016). Chapter 22-1 Health Care Institutions. Abgerufen von http://www.stats.gov.cn/tjsj/ndsj/2016/indexeh.htm

Quellenangaben

Textquelle:Clarion Events, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130538/3933277
Newsroom:Clarion Events
Pressekontakt:Serynn Guay
+65-6590-3968
serynn.guay@clarionevents.com

Das könnte Sie auch interessieren:

„hart aber fair“ am Montag, 7. Mai 2018, 21:00 Uhr, live aus Berlin im Anschluss an „Was … München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Der Club der Reichen - wieviel Ungleichheit verträgt das Land?Die Gäste: Kevin Kühnert (Bundesvorsitzender der Jusos) Christoph Gröner (Unternehmer; Gründer und Vorstandsvorsitzender des Immobilienentwicklers CG-Gruppe) Prof. Michael Hartmann (Soziologe und Elitenforscher) Bettina Weiguny (freie Autorin für den Wirtschaftsteil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung; Autorin "Der Eliten-Report") Hermann Otto Solms (Ehrenvorsitzender der FDP-Fraktion, Bundestagsabgeordneter) Die Ungleichheit wächst. Wer reich ist, wird immer reicher...
Welt MS Tag 2018: Ich fühle was, das du nicht siehst… Neu-Isenburg (ots) - Multiple Sklerose (MS) gilt als die "Krankheit der 1.000 Gesichter". Einige der zahlreichen Symptome erkennt man als Außenstehender nicht auf den ersten Blick. "Das sieht man doch gar nicht", "Das bildest Du Dir ein" - mit solchen Aussagen werden Menschen mit MS häufig konfrontiert. Die Aktion "Echt MS" von Sanofi Genzyme thematisiert zum diesjährigen Welt MS Tag am 30. Mai vor allem die "unsichtbaren", aber trotzdem echten (Begleit-)Symptome. So treten bei vielen MS-Patienten kognitive Beeinträchtigungen - also Störungen der Denkprozesse oder eine Fatigue, eine abnorme Er...
Steuererklärung 2017: Zuzahlungsquittung und Grünes Rezept können private Arzneimittelausgaben … Berlin (ots) - Private Ausgaben für Arzneimittel aus der Apotheke können Steuern sparen helfen. Solche Gesundheitskosten dürfen im Einzelfall als "Außergewöhnliche Belastungen" gemäß § 33 Einkommensteuergesetz geltend gemacht werden. Darauf weist der Deutsche Apothekerverband (DAV) alle Steuerzahler hin, die ihre Einkommensteuererklärung für das Jahr 2017 machen. Infrage kommen sowohl die gesetzlichen Zuzahlungen in Höhe von 5 bis 10 Euro pro rezeptpflichtigem Medikament als auch die Kosten für die Selbstmedikation, wie z.B. Grippe- und Allergiemittel. Neben dem Zahlungsbeleg aus der Apotheke ...