Zum Internationalen Tag der Pressefreiheit

Berlin (ots) –

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) ruft anlässlich des Internationalen Tags der Pressefreiheit – 3. Mai zu einer Spendenaktion für die unabhängige türkische Tageszeitung „Cumhuriyet“ auf. „Wir können nicht immer nur über Pressefreiheit reden, sondern müssen als Branche auch selber dort unterstützen, wo es nötig ist,“ sagte dazu BDZV-Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff. „Cumhuriyet“ sei ein aktuelles Beispiel für viele bedrängte Zeitungen weltweit, immer mehr Fälle gebe es leider selbst in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, bedauerte Wolff.

Die regierungskritische Zeitung „Cumhuriyet“ (deutsch: „Republik“) stehe zum einen politisch unter ungeheurem Druck, weil reihenweise Redakteure und Autoren nach dem fehlgeschlagenen Putsch von 2016 angeklagt und zum Teil zu langen Haftstrafen verurteilt wurden. Zum anderen sei auch die Finanzierung der 1948 gegründeten Traditionszeitung extrem gefährdet. So würden Werbekunden kaum noch Anzeigen schalten, weil sie staatliche Repressionen befürchteten.

Als ein Signal der Solidarität zum 3. Mai für Pressefreiheit, Medienvielfalt und Demokratie schaltet der BDZV mit Unterstützung von WAN-IFRA (Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien) und Reporter ohne Grenzen deshalb den gesamten Mai hindurch Spendenanzeigen in den deutschen Zeitungen.

Im Internet: www.bdzv.de/pressefreiheit/spendenaufruf/

Quellenangaben

Bildquelle:obs/BDZV – Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger
Textquelle:BDZV – Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6936/3933369
Newsroom:BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger
Pressekontakt:Alexander von Schmettow
Leiter Kommunikation
Telefon: 030/ 726298-210
E-Mail: schmettow@bdzv.de

Anja Pasquay
Pressesprecherin
Telefon: 030/726298-214
E-Mai pasquay@bdzv.de

Das könnte Sie auch interessieren:

„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 13. Mai 2018, um 18:30 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Thomas Baumann Geplante Themen:Vor Merkels Russland-Reise: Das deutsch-russische Verhältnis / In den vergangenen Jahren hat das deutsch-russische Verhältnis stark gelitten: Die Liste der Streitpunkte - Ukraine, Syrien, Skripal-Affäre - ist lang. Außenminister Heiko Maas hatte Russland sogar vorgeworfen, "zunehmend feindselig" zu agieren. Nach seinem Besuch bei seinem Amtskollegen Sergej Lawrow in Moskau reist kommende Woche auch Kanzlerin Angela Merkel nach Sotschi, um den russischen Präsidenten Vladimir Putin zu treffen. Neben den vielen heiklen Themen werden Me...
UN-Anhörung: Bundesregierung muss Kritik der Zivilgesellschaft aufgreifen Berlin (ots) - Reporter ohne Grenzen (ROG) appelliert an die Bundesregierung, bei der Befragung zur menschenrechtlichen Lage in Deutschland durch die UN-Staatengemeinschaft eigene Defizite beim Schutz der Pressefreiheit zu benennen und Kritik der Zivilgesellschaft aufzugreifen. Deutschland muss sich am Dienstag (8. Mai) in Genf den Fragen der übrigen 192 UN-Mitglieder stellen. ROG hat für dieses sogenannte UPR-Verfahren im September einen Schattenbericht zur Lage von Journalistinnen und Journalisten eingereicht, in dem Kritik und Empfehlungen ausgesprochen werden (http://ogy.de/azfo). "Deutsch...
Mai-Lights bei KiKA Erfurt (ots) - An den Feiertagen im Mai gibt es ein tierisches und actiongeladenes Programm bei KiKA voller Überraschungen und Premieren. "Der Kater mit Hut" (KiKA) erlebt gleich zwei brandneue Abenteuer, während "Garfield" (HR) und Odie in einem extralangen Special an Himmelfahrt polizeilich gesucht werden. Rasant geht es Pfingstsonntag auch bei den drei Freunden Waldemar, Franz von Hahn und Johnny Mauser in "Mullewapp - Eine schöne Schweinerei" (WDR) zu. Maifeiertag, 1. Mai 2018 um 9:25 Uhr und um 12:40 UhrIm Sommerspecial "Der Kater mit Hut geht campen" (KiKA) am Vormittag bei KiKA lädt ...
Tags: