Neue SAT-TV-Plattform überzeugt in Produkttests: Sieben Testsiegel mit Bestnoten verdeutlichen: …

Köln (ots) –

Fachmagazine bewerten Hardware und Key-Features mit Bestnoten

– Experten loben vor allem einfache Bedienung, moderne Nutzeroberfläche und innovative Funktionen, wie die Steuerung per App – Starkes Verkaufsargument: Plattform gezielt auf die Bedürfnisse von SAT-Haushalten im digitalen Zeitalter ausgerichtet – Zwei Retail-Pakete machen Verkauf mit attraktiven Margen möglich

Vom Geheimtipp für den Fachhandel zur ernsthaften Konkurrenz für den Wettbewerb: Seit dem Markteintritt von Diveo (www.diveo.de) im Februar 2018 überzeugt die SAT-TV-Plattform Fachmagazine und Kunden mit starker Technologie und hoher Usability. In den Produkttests der Fachmagazine audiovision, SatEmpfang, SatVision, video und InfoSat wurde Diveo durchgängig mit den Noten „sehr gut“ und „gut“ ausgezeichnet und erhält so schon nach wenigen Wochen auf dem Markt die renommierten Testsiegel der Experten. Audiovision und video verliehen Diveo sogar jeweils zwei Siegel. Funktionen und Usability, Preis/Leistung und Hardware werden so zu einem starken Verkaufsargument für die Händler, die Diveo anbieten und dadurch ihre Beratungskompetenz unter Beweis stellen.

„Wir freuen uns sehr über die ersten sieben Testsiegel für Diveo und sind überzeugt: weitere werden folgen. Die exzellenten Bewertungen in wichtigen Branchenmagazinen zeigen, dass Diveo hält was es verspricht“, sagt Oliver Rockstein, der als Executive Vice President der M7 Group S.A. für Diveo zuständig ist. „Mit den Testsiegeln geben wir den Fachhändlern, die bereits ihr Vertrauen in uns gesetzt haben und mit denen wir erste Erfolge verbuchen konnten, ein weiteres starkes Verkaufsargument an die Hand. Diveo gewährleistet für Händler attraktive Margen und zufriedene Endkunden, die durch uns als Innovation auf dem SAT-TV-Markt die Zukunft des TV-Erlebnisses kennenlernen“, so Mathias Lenz, Head of Channel Management, Eviso Germany GmbH und verantwortlich für die Handelspartnerschaften bei Diveo.

So einfach funktioniert Diveo

Die neue, hybride SAT-TV-Plattform bietet neben gestochen scharfen TV-Bildern zahlreiche weitere Inhalte und digitale Funktionen – alles in einer Plattform. Dabei ist die Benutzeroberfläche „modern, klar strukturiert und übersichtlich“ (SatVision Ausgabe 04/2018). Mediatheken, Video on Demand, eine Aufnahmefunktion und die Möglichkeit Sendungen durch Pause oder Neustart zeitversetzt anzusehen, machen TV mit Diveo unverpassbar. SatEmpfang (Ausgabe 02/2018) hebt diese besonders als „spannende Zusatzfeatures“ hervor. Die Inhalte, egal ob lineare TV- und Pay-TV-Sender oder aufgenommene Sendungen, kommen dabei nicht nur auf den modernen HD-, Ultra-HD oder Smart-TV, sondern per App (Audiovision 04/2018: „das absolute Sahnestück der Diveo-Plattform“) auch aufs Smartphone oder Tablet. Der Markt dafür ist groß, das Potenzial attraktiv: Diveo richtet sich auf ein dynamisch wachsendes Segment innerhalb der rund 17 Millionen deutschen SAT-TV-Haushalte. Diese Konsumenten wollen mehr als die kostenlose Basis-TV-Versorgung, sie sind es gewohnt, ihren Alltag über Smartphone und Tablet zu organisieren. Diveo schafft es, „den TV-Empfang in einigen Bereichen neu zu definieren und auf die veränderten Sehgewohnheiten vieler TV-Zuschauer zu reagieren“ (Audiovision, Ausgabe 04/2018). Deshalb bietet sich Diveo als Angebot für Händler sowohl als eigenständiges TV-Plattform-Produkt als auch als Upselling für HD-, Ultra-HD- oder Smart-TVs an. Das Fazit der Experten: „Die TV-Welt ist um eine Attraktion reicher“ (Video, Ausgabe 05/2018).

Zwei Retail-Pakete für den Handel verfügbar

Für den Handel präsentiert Diveo zwei Retail-Pakete: In der Set-Top- Box Variante verkauft der Fachhändler das Diveo-Paket bestehend aus der Diveo-Box und einem zunächst dreimonatigen Diveo-Zugang für einen UVP von 119,- EUR. SAT-TV Haushalten, die Diveo lieber per Modul aktivieren möchten, offeriert der Fachhändler ein entsprechendes Angebot, bestehend aus dem Diveo CI+ Modul und einem dreimonatigen Zugang zu Diveo für einen UVP von 79,- EUR. Nach dem Kauf eines der beiden Pakete muss sich der Kunde einmalig registrieren, um Diveo zu aktivieren, bei den beiden Retail-Paketen geht dies ohne Hinterlegung eines Zahlungsmittels. Einmal überzeugt, ordert der Kunde wahlweise im Handel oder online ein Diveo-Abo. Schließt er das Abo über einen Händler ab, erhält dieser eine Abschlussprovision.

Für die Handelsbetreuung im Außendienst zeichnet die HYMES Networks GmbH verantwortlich und unterstützt die Händler vollumfänglich in Bereichen wie Vertrieb, bei der POS Gestaltung sowie im After Sales Service.

Über Diveo

Diveo ist eine hybride, satelliten- und IP-basierte TV-Plattform, die die Qualitätsvorteile des Verbreitungsweges Satellit über eigenentwickelte, smarte Technologie mit den Vorteilen des Internets verbindet und TV-Erlebnisse unverpassbar macht: Diveo bringt lineares und non-lineares HDTV in gestochen scharfer Bildqualität auf einer Plattform zusammen und bietet Kunden ein hohes Maß an Komfort und flexible Nutzungsmöglichkeiten. Zum aktuellen Zeitpunkt bietet Diveo Zugriff auf bis zu 70 Sender in brillantem HD, mehr als 30 Mediatheken, eine Videothek und den optionalen Zugang zu rund 20 Premium-Sendern. Digitale Services sorgen dafür, dass die Inhalte zum Wunschtermin zur Verfügung stehen, während die Diveo-TV-App (iOS, Android) den Kunden die Freiheit gibt, die Angebote flexibel auf Smart-TV, Tablet, Smartphone oder im Web zu genießen. Weiterhin hat Diveo einen modernen EPG im Gepäck und bietet Speicherplatz in der Cloud für Aufnahmen. Der Zugang zur Plattform erfolgt per Set-Top-Box, CI+ Modul und TV-App. Weitere Informationen zu Diveo gibt es online unter www.diveo.de. Diveo ist eine Marke der M7 Group.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Diveo/(c) Diveo
Textquelle:Diveo, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129579/3933559
Newsroom:Diveo
Pressekontakt:Diveo Presseteam
LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
Telefon: +49 – (0)89 – 72 01 87 – 18
Fax: +49 – (0)89 – 72 01 87 – 20
E-Mail: presse@diveo.de
Presseportal: www.diveo-presse.de

HYMES Networks GmbH
Tel. +49 (0)6592 9999 27 – 0
info@hymes.de

Das könnte Sie auch interessieren:

TAMARA COMOLLI will mit Unterstützung der NAGA Group wachsen Gmund am Tegernsee/Hong Kong (ots) - - Pulsierende Welt-Metropolen und Luxus-Resorts mit Spirit im Visier - In Europa und den USA erfolgreiche Schmuck-Luxusmarke mit 120 Verkaufspunkten - Auf Luxus- und Lifestyle spezialisierter Investor unterstützt Expansionskurs Die TAMARA COMOLLI Fine Jewelry GmbH, Gmund am Tegernsee, will mit dem auf die Entwicklung von Luxus- und Lifestyle-Marken spezialisierten Investor NAGA Group, Hong Kong, international wachsen. Im Zuge der geplanten Expansion übernimmt die von Damien Dernoncourt geführte NAGA-Group als strategischer Partner die Mehrheit an der TAMARA...
COMPEON vermittelt allein im ersten Quartal 100 Millionen Euro Düsseldorf (ots) - Deutschlands führendes Finanzportal für Mittelstandsfinanzierung erzielt im ersten Quartal ein Rekordergebnis seiner fünfjährigen Unternehmensgeschichte. Damit zeigt sich, dass alternative und digitale Finanzierungswege fernab der klassischen 1-zu-1-Bankbeziehung im Mittelstand angekommen sind. COMPEON hat über seine digitale Plattform in den ersten drei Monaten 2018 bereits Unternehmensfinanzierungen im Gesamtwert von 100 Millionen Euro erfolgreich vermittelt. Mit diesem Volumen bewegt sich COMPEON mittlerweile im Neugeschäftskreditvolumen der größten Sparkassen und Volksba...
Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt – Weltroboterverband IFR Frankfurt (ots) - Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand innerhalb von sieben Jahren (2014-2020) mehr als verdoppeln. Der technologische Wandel erfordert gleichzeitig eine gezielte Aus- und Weiterbildung für die Beschäftigten. Knapp 70 Prozent der Arbeitnehmer sind der Meinung, dass Robotik und Automation die Chance bieten, qualifiziertere Arbeit zu erlernen. Das hat eine weltweite automatica-Umfrage unter 7.000 Arbeitnehmern in sieben Ländern...