Das „ZDF-Morgenmagazin“ mit neuer Reihe „Moma vor Ort“

Mainz (ots) –

Mit der neuen Reihe „Moma vor Ort“ verlässt das „ZDF-Morgenmagazin“ das Studio und geht direkt zu den Bürgerinnen und Bürgern, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Den Auftakt macht Moderatorin Dunja Hayali am Dienstag, 8. Mai 2018, in der thüringischen Stadt Suhl, wo sie von 5.30 bis 9.00 Uhr in jeder halben Stunde live vom Marktplatz berichtet. Geplant sind in diesem Jahr noch weitere Sendungen, in denen einer der „ZDF-Moma“-Moderatoren live vor Ort von Brennpunkten Deutschlands berichtet, die das ganze Land betreffen.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: „Die Berichterstattung aus den Bundesländern ist dem ZDF ein wichtiges Anliegen. Das ‚Moma vor Ort‘ kann jenseits des Nachrichtengeschehens noch stärker auf die gesellschaftlichen Realitäten und urbanen sowie ländlichen Lebenswelten blicken. Die Menschen haben in diesem Format die Möglichkeit, direkt, authentisch und ausführlich zu erzählen, was sie bewegt und auch politische Entscheider mit ihren Problemen zu konfrontieren.“

In der thüringischen Stadt Suhl ist die Überalterung der Bevölkerung im bundesweiten Durchschnitt in den vergangenen Jahren besonders stark gestiegen. Ein Thema, das auf ganz Deutschland zukommt und nicht nur die Politik, sondern die ganze Gesellschaft vor große Herausforderungen stellt. In Suhl wird dies schon heute sichtbar, denn trotz guter Wirtschaftslage ist es schwer, den Trend der Überalterung zu stoppen und junge Leute aus großen Städten hierher zu locken. Moderatorin Dunja Hayali begrüßt vor Ort engagierte Suhler Bürgerinnen und Bürger, die aus jüngerer und älterer Perspektive berichten, wie sie versuchen, die Attraktivität ihrer Heimat für alle Generationen zu erhöhen. Auch der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow stellt sich der Diskussion. Und in einer Vor-Ort-Reportage forscht Dunja Hayali nach, wo die Stadt Suhl aktiv wird, wie sich ältere Generationen organisieren und was daraus für die Zukunft gelernt werden kann.

Am Vorabend, Montag, 7. Mai 2018, 18.00 bis 19.00 Uhr, stellen sich zudem ZDF-Chefredakteur Peter Frey, Moderatorin Dunja Hayali, ZDF-Landesstudioleiter Andreas Postel und die stellvertretende Leiterin der Tagesmagazine Berlin, Jana Günther, den Fragen und der Kritik der Bürger und laden sie dazu ein, mit ihnen zu diskutieren. Veranstaltungsort ist das „Congress Centrum Suhl“, Saal Simson.

https://zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin

http://twitter.com/morgenmagazin

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Maike Magdanz, Telefon: 030 – 2099-1093; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfmorgenmagazin

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Tino Sieland
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3933585
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Indigene Fashion Week in Toronto – Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto präsentieren … Mettmann (ots) - Leder, Federn, Perlen. Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto zeigen Designer und Designerinnen mit indigenen Wurzeln vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 ihre Fashion-Statements der Modewelt. Unter der künstlerischen Leitung von Sage Paul verleihen sie der indigenen Kultur, ihrer Tradition und ihrer Geschichte eine zukunftsweisende Aufmerksamkeit auf dem Laufsteg und definieren indigene Mode neu. Haut, Mode, Schmuck Lederkorsagen, Blüten-Tattoos, Federschmuck. Zarte Models und Oversize. Insgesamt 23 junge talentierte indigene Designer aus Kanada, Grönland und den USA zei...
Reul mit Polizeieinsatz bei Amok-Fahrt in Münster zufrieden Düsseldorf (ots) - NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) ist mit der Krisenbewältigung der rund 450 Einsatzkräfte nach dem Attentat von Münster zufrieden. "Das Vorgehen von Polizei sowie Feuerwehr und Rettungsdiensten war von hoher Professionalität getragen", bilanziert Reul in einem achtseitigen Bericht der Landesregierung für den Innenausschuss am morgigen Donnerstag, der der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe) bereits vorliegt. Aus Reuls Sicht funktionierte die Zusammenarbeit auch deshalb gut, weil die Kräfte ähnliche Einsatzszenarien zuvor eingeübt hatten. Laut dem Bericht waren in der S...
Bekämpfen Allgemeine Zeitung Mainz zu Antisemitismus Mainz (ots) - Es ist beschämend. Im Jahr 2018 rät der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, in der Öffentlichkeit keine Kippa zu tragen, um nicht angegriffen zu werden. So weit ist es (wieder) gekommen. Und wenn wir nicht alle aufpassen, wird es noch viel schlimmer kommen - gefragt sind alle, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen, sich gegen den wachsenden Antisemitismus zur Wehr zu setzen. Dieser ist übrigens nicht mit den muslimischen Flüchtlingen nach Deutschland gekommen, denn er war schon immer da, auch in der Mitte der Gesellschaft. Bezeichnend sind die Worte Shimon S...
Heimatlos Kommentar zu Seehofers Männerrunde in Berlin Regensburg (ots) - Was hat Horst Seehofer sich dabei bloß gedacht? Nichts vermutlich - das ist ja das Schlimme. Hat der neue Bundesheimatminister für sein - noch dazu um zwei Stellen aufgestocktes - Team tatsächlich keine Top-Frauen finden können? Wahrscheinlicher ist: Er hat nicht nach ihnen gesucht. Das ist erbärmlich angesichts der Tatsache, dass die Koalition vollmundig die Gleichberechtigung ausruft und hehre Ziele formuliert: "Dem öffentlichen Dienst kommt für die Gleichstellung von Frauen und Männern eine Vorbildfunktion zu. Wir wollen daher die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und...
Bundestagsvizepräsidentin Roth nimmt Özil und Gündogan in Schutz Saarbrücken (ots) - Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth hat die Kritik an den beiden Nationalspielern Mesut Özil und Ilkay Gündogan wegen ihres Treffens mit dem türkischen Präsident Erdogan als "wohlfeil" bezeichnet. Roth sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochausgabe): "Wir müssen aufpassen, dass uns die Maßstäbe nicht verrutschen." Zwar sei das Treffen "extrem unglücklich" gewesen, betonte Roth. Doch es habe keine "Bild-Kampagne" gegeben, als Kanzlerin Angela Merkel vor zwei Jahren offen Wahlkampf für Präsident Erdogan gemacht habe. "Und wer regt sich eigentlich auf, wenn Herr Seehofer ...
Freude bei Rheinmetall. Kommentar von Sevim Dagdelen (MdB Linkspartei) zum Geschäft mit der … Berlin (ots) - Anfang dieser Woche konnten die Sektkorken bei den Rheinmetall-Aktionären knallen. Der Börsenkurs des Autozulieferer- und Rüstungskonzerns näherte sich einem neuen Rekordhoch. Es sieht richtig gut aus für die Gewinnerwartungen der Waffenschmiede. Vor allem der starke Auftragseingang im ersten Quartal habe bei den Anlegern für Zuversicht gesorgt, berichteten Börsenanalysten. Ihr Fazit: Der Konzern ist einer der großen Profiteure des »neuen Rüstungsbooms«. So hat allein in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahrs die Rüstungssparte ihren Auftragseingang mehr als verdop...
MDR Umschau: Kostenzuschuss für Hartz-IV-Wohnungen hinkt Mietsteigerungen hinterher Leipzig (ots) - In allen Großstädten Mitteldeutschlands bekommen ALG-II-Empfänger im Durchschnitt weniger Mietkosten erstattet, als sie tatsächlich zahlen. Das berichtet das MDR-Magazin Umschau unter Bezug auf aktuelle Zahlen der Bundesanstalt für Arbeit (Stand 10/2017). Die Lücke klafft von 10 Euro in Jena bis zu 17 Euro in Leipzig. Nach dem Sozialgesetzbuch II müssen grundsätzlich die Leistungen für die Unterkunft den tatsächlichen Bedarf decken. Die Kommunen müssen die Eckwerte für die Leistungen zum Wohnen regelmäßig anpassen. Hinkt dieser Prozess jedoch den Mietsteigerungen hinterher, geh...
Müllers Übermut – Leitartikel von Christine Richter zum Regierenden Bürgermeister von Berlin Berlin (ots) - Michael Müller, der Regierende Bürgermeister von Berlin, hat einen Lauf. Mit seinem beherzten "Schluss mit Hartz IV" und dem Vorschlag, ein solidarisches Grundeinkommen für Langzeitarbeitslose einzuführen, hat er vor einigen Wochen nationale Aufmerksamkeit erzielt, es in "Tagesschau", "Tagesthemen" und den "Spiegel" geschafft. So tobt nun munter die Diskussion über Hartz IV, Müller beteiligt sich redlich. Dass er das System als solches gar nicht abschaffen will, das geht in der Debatte schon mal unter. Für Müller und seine Gefolgsleute im Roten Rathaus ist das auch zweitrangig. ...
zu Merkel, Macron und Trump Stuttgart (ots) - Es wird höchste Zeit, dass Europa endlich mehr zu einem strategischen Akteur und Garanten - auch militärisch - der liberalen Ordnung wird. Da ist Frankreich schon weiter als Deutschland. Paris wurde daher in Washington zuletzt auch viel ernster genommen als Berlin mit seinem "dafür, aber nicht dabei" in Syrien. Überall auf der Welt steht die liberale Demokratie unter Druck. Auch Europa ist gefährdet. Auch deshalb ist Macrons Initiative zur Erneuerung Europas so wichtig, um Frieden und Freiheit zu verteidigen. Macron und Merkel wissen, dass dieses Ziel am besten mit den US...
Antisemitismus-Beauftragter der Bundesregierung Felix Klein: „Besuch einer KZ-Gedenkstätte sollte … Mainz (ots) - Angriffe auf Synagogen, Übergriffe auf junge Israelis, die Kippa tragen, Beleidigungen im Alltag und an Schulen. Woher der Antisemitismus in Deutschland kommt und was man dagegen tun kann, damit beschäftigt sich die aktuelle Ausgabe der ZDF-Sendung "Forum am Freitag" (ZDFinfo: 4. Mai 2018, 7.45 Uhr, und in der ZDFmediathek unter https://zdf.de/kultur/forum-am-freitag). Moderatorin Dilek Üsük spricht unter anderen mit dem Antisemitismus-Beauftragten der Bundesregierung, Felix Klein, der gerade das neue Amt angetreten hat, über die Forderung nach Pflichtbesuchen in KZ-Gedenkstätten...
Pressefreiheit versus Eigentumsschutz Bielefeld (ots) - Der Volksmund sagt: »Der Hehler ist schlimmer als der Stehler.« Der Bundesgerichtshof sieht das differenzierter. Mit ihrer Entscheidung erlauben die obersten Richter, dass bei einem Einbruch widerrechtlich gemachte Filmaufnahmen öffentlich verwendet werden dürfen. Auf diese Art räumt der BGH dem Informationsbedürfnis der Verbraucher einen höheren Stellenwert ein als dem Schutz von Eigentum und der Privatsphäre - selbst wenn der Betrieb die rechtlichen Vorschriften eingehalten hat. Dafür spricht, dass neue Gesetze oft erst durch Medienberichte auf den Weg gebracht werde...
Kommentar zu den diplomatischen Folgen des Falls Skripal: Auge um Auge Berlin (ots) - Die Osterzeit als eine Zeit der Besinnung und Einkehr - nicht in diesem Jahr, nicht in der internationalen Politik: Just am Karfreitag bestellte Russland die Botschafter mehrerer Staaten ein, die Ausweisungen von Diplomaten folgte. Dies ist eine Reaktion auf die Ausweisung russischer Diplomaten. Der wiederum die vermutete Beteiligung Russlands im Fall Skripal zugrunde liegt. Die Abfolge sich stetig aufschaukelnder Reaktionen folgt dabei dem alttestamentarischen Prinzip des Strafens, des »Auge-um-Auge, Zahn-um-Zahn«. Erstaunlicherweise wissen die Beteiligten um die Sackgasse, in ...
Studio71 ist Nummer 1 auf mobilen Devices in Deutschland – Über 525 Millionen Video Views … Berlin (ots) - Für März 2018 wertet comScore, international eine der führenden Marktforschungsfirmen aus den USA, erstmals die Video-Nutzung auf YouTube für mobile Endgeräte gesondert aus. Der klare Gewinner unter den deutschsprachigen Multi-Platform-Netzwerken (MPNs) heißt Studio71. Das Netzwerk der ProSiebenSat.1 Group erreicht im ersten Referenzmonat über 525 Millionen Abrufe über Smartphones, Tablets und Co und untermauert damit seinen Status als führendes Video-Netzwerk der DACH-Region. Studio71 gehört zum internationalen Produktions- und Vertriebsnetzwerk Red Arrow Studios und ist Teil d...
Hartmann: „Schulze Föcking nicht mehr tragbar“ Düsseldorf (ots) - Sebastian Hartmann, bisher einziger Kandidat für den SPD-Landesvorsitz, fordert die Abberufung von NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU). "Ich halte sie nach den jüngsten Vorfällen nicht mehr für tragbar", sagte er im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Ministerpräsident Armin Laschet müsse erklären, ob er noch hinter ihr stehe. Dem Ministerpräsidenten warf er vor, sich nicht ausreichend für den Strukturwandel einzusetzen: "Er macht keine ausreichende Strukturpolitik, weil er in Berlin nicht genug wahrgenommen wi...
Kommentar zur Facebook-Anhörung Hagen (ots) - Jetzt senken sie wieder alle frustriert den Daumen und rufen entrüstet "gefällt mir nicht": Der Auftritt von Facebook-Chef Mark Zuckerberg im Europaparlament war erneut ein Beleg für die Hilflosigkeit der Politik im Umgang mit den Datensammelgiganten aus den USA. Milliardär Zuckerberg, der sich seit jeher mit der Aura des Unantastbaren umgibt, ließ die Abgeordneten eiskalt abblitzen und beantwortete die Fragen entweder ausweichend - oder gar nicht. Es gibt einen schönen Spruch: Man sollte nicht die Frösche um Erlaubnis bitten, wenn man den Teich austrocknen möchte. Heißt in diese...
Reparieren statt wegwerfen: „plan b“ im ZDF über Geräte-Erhalt Mainz (ots) - Elektrogeräte sind vielfach zu reinen Wegwerfartikeln geworden. Gegen diesen Trend setzen manche verstärkt auf Wiederherstellung und Instandsetzung. Am Samstag, 28. April 2018, 17.35 Uhr, blickt "plan b" im ZDF auf "Die Reparatur-Revolution - Weiternutzen statt wegwerfen". Der Film von Christian Bock und Birgit Tanner zeigt, wie die Verbraucher, die Wirtschaft und die Umwelt gleichermaßen von Reparaturen profitieren können. Detlef Vangerow aus Reutlingen findet in einem Wertstoff-Container statt Schrott häufig Elektrogeräte wie Staubsauger, Mixer, Radios, die funktionieren oder n...
Neue Staffel „Der beste Chor im Westen“ Köln (ots) - Der WDR sucht auch 2018 wieder den besten Chor im Westen. Bereits zum dritten Mal können sich Chöre aus ganz Nordrhein-Westfalen bewerben, um auf die große Showbühne zu kommen. Egal ob Pop, Gospel, Klassik oder Jazz - wichtig ist nur, dass die Chöre Spaß an der Musik und an der Performance haben. Bis Ende Juli läuft die Bewerbungsfrist. Wer die erste Hürde der Vorauswahl nimmt, qualifiziert sich für einen der beiden Vorentscheide. Hier treten jeweils zehn Chöre gegeneinander an. Die besten zehn stehen dann am 7. Dezember im Halbfinale. Höhepunkt ist das große Finale am 14. Dezembe...
Nur jeder Fünfte hat mit 65 Jahren noch einen Vollzeit-Job Düsseldorf (ots) - Trotz der insgesamt gestiegenen Zahlen bei der Beschäftigung Älterer hat weiterhin nur jeder dritte 64-Jährige und nur jeder Fünfte mit 65 Jahren einen sozialversicherungspflichtigen Vollzeit-Job. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe) vorliegt. 65 Prozent der 64-Jährigen und sogar 77 Prozent der 65-Jährigen, die dem Arbeitsmarkt noch zur Verfügung standen, waren demnach 2016 arbeitslos, in Teilzeit oder geringfügig beschäftigt. Eine ge...
zur 68er Bewegung Halle (ots) - So abstrus - und zum Teil mit verbrecherischen Irrwegen wie der Terror der RAF - manche dieser Positionen auch waren, sie forderten die Mehrheitsgesellschaft zu einer geistigen Auseinandersetzung heraus, die dem demokratischen Klima im Lande gut getan hat. Die heutige Klage, so vieles erscheine alternativlos, der Mainstream ersticke jeden abweichenden Gedanken, wäre damals gar nicht verstanden worden. Noch bis zum Beginn der 90er Jahre gehörten zum öffentlichen Meinungsspektrum ganz selbstverständlich auch widerständige Positionen. Doch zog über die Jahre eine geistigen Verödu...
Lindenstraße: Joachim Luger (Hans Beimer) verlässt auf eigenen Wunsch die Kultserie Köln (ots) - Hans Beimer aus der "Lindenstraße", auch als "Vater der Nation" bezeichnet, hat in seinem ereignisreichen Leben viele Höhen und Tiefen erlebt. Nun hat sein Darsteller Joachim Luger (74) entschieden, die Haut, in die er seit fast 33 Jahren geschlüpft war, abzulegen. Er beendet auf eigenen Wunsch sein Engagement in der Kultserie im Ersten. Hier wird er am 2. September ein letztes Mal zu sehen sein. In der Folge 1685 "Die Ruhe nach dem Sturm" (18.50 Uhr, Das Erste) stirbt Hans Beimer überraschend. Wie, das bleibt bis zu diesem Tag ein Geheimnis. Damit geht eine Ära zu Ende, denn Joac...

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück