Bis zu 27.000 Liter Wasser pro Kilo: Diese Lebensmittel verbrauchen am meisten Wasser in der …

Rostock (ots) –

Die Warenvergleich.de-Redaktion hat für 28 Lebensmittel recherchiert, wie viel Wasser bei deren Herstellung verbraucht wird und kommt zu folgenden Ergebnissen:

– Das Lebensmittel mit dem höchsten Wasserverbrauch ist Kakao! Für ein Kilo Kakaobohnen müssen ganze 27.000 Liter Wasser aufgewendet werden. – Auch die Fleischherstellung benötigt viel Wasser: Rindfleisch schlägt mit 15.490 Litern, Schweinefleisch mit 4.730 Litern und Geflügel mit 4.000 Litern pro Kilo zu Buche. – Das wassersparendste Lebensmittel ist die Tomate mit „nur“ 110 Litern Wasser pro Kilo – mehr als 250 mal weniger als bei Kakao! – Die zehn Lebensmittel mit dem geringsten Wasserverbrauch sind allesamt Gemüse- und Obstsorten: Karotten, Kartoffeln und grüner Salat sind mit je unter 250 Litern Wasser besonders sparsam. – Eine Einschränkung des Fleischkonsums reduziert den individuellen

Wasser-Fußabdruck: Bereits ein fleischfreier Tag pro Woche spart genug Wasser, um 1,5 Jahre täglich warm duschen zu können!

Laut Angaben der OECD werden in Deutschland jährlich ca. 400 Kubikmeter Wasser pro Kopf verbraucht. Damit sind die Deutschen relativ sparsam und landen auf Platz 17 weltweit.

Virtueller Wasserverbrauch bei bis zu 5000 Litern pro Tag!

Das Wasser aus dem Hahn macht dabei nur einen geringen Anteil aus. „Ein großer Teil des täglichen Wasserverbrauchs entfällt auf die Lebensmittel, die wir zu uns nehmen: Den sogenannten virtuellen Wasserverbrauch“, erläutert eine Redakteurin von Warenvergleich.de.

Die Warenvergleich.de-Redaktion hat den virtuellen Wasserverbrauch von 28 Lebensmitteln recherchiert und so die sparsamsten und besonders wasserintensiven Lebensmittel herausgefunden!

Umweltsünder Kakao, Kaffee und Fleisch

Vor allem die Genussmittel Kakao und Kaffee verbrauchen viel Wasser: Kakao hat mit 27.000 Litern pro Kilo den höchsten Wasserverbrauch, gefolgt von Kaffee mit 21.000 Litern und Rindfleisch mit 15.490 Litern.

„Alle untersuchten Fleischsorten finden sich weit oben im Ranking der Lebensmittel mit dem größten Wasserverbrauch: Nach dem Rindfleisch folgt Schweinefleisch mit 4.730 Litern und Geflügel mit 4.000 Litern“, informiert uns die Redakteurin.

Vegetarier sparen viel Wasser

Wer die Umwelt schonen will, sollte also den Fleischkonsum einschränken. „Sie müssen nicht direkt zum Veganer werden, obwohl das natürlich die wassersparendste Alternative ist“, rät die Redaktion. „Ein fleischfreier Tag in der Woche reicht schon aus, um Ihren Wasser-Fußabdruck deutlich zu senken“.

Ein Rechenbeispiel: Bei einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Verbrauch von 14,6 Kilo Rindfleisch pro Jahr kann ein Verbraucher mit einem Tag Fleischverzicht pro Woche 2,08 Kilo Rindfleisch einsparen. Mit den eingesparten 32219 Liter Wasser kann man fast anderthalb Jahre lang täglich warm duschen!

Tomaten verbrauchen fast 340 Mal weniger Wasser als Kakao!

Im Vergleich zu den bei Kaffee, Kakao und Fleisch verbrauchten Wassermengen fällt der Wasserverbrauch von Gemüse kaum ins Gewicht: Mit 110 Litern pro Kilo sind Tomaten das sparsamste Lebensmittel.

Auch Karotten (130 l), Kartoffeln (210 l), Grüner Salat (240 l), Erdbeeren (280 l), Gurken (350 l), Zitronen (360 l), Milch (600 l) und Äpfel (700 l) gehören zu den Lebensmitteln mit dem geringsten Wasserverbrauch.

Eine kleine Rechnung macht die Differenz besonders deutlich: Für die gleiche Menge Wasser, die für ein Kilo Rindfleisch benötigt wird, können Sie ca. 140 Kilo Tomaten verbrauchen. Bei einem Kilo Kaffee sind es 190 Kilo Tomaten, bei einem Kilo Kakao sogar rund 245 Kilo!

Hintergrund

Das Verbraucherportal Warenvergleich.de hilft seinen Lesern, unkompliziert, zeitsparend und ohne Stress die richtigen Informationen zu finden. Dabei thematisiert Warenvergleich.de zahlreiche Bereiche des Alltags- und Berufslebens. Das Portal bietet neben Informationen zu allgemeinen Produktkategorien auch Hinweise zu konkreten Produkten und ermöglicht durch eine detaillierte Auflistung von Vor- und Nachteilen fundierte Kaufentscheidungen. Warenvergleich.de wird von der WVD Warenvergleich Deutschland GmbH mit Sitz in Rostock herausgegeben.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Warenvergleich.de
Textquelle:Warenvergleich.de, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130544/3934035
Newsroom:Warenvergleich.de
Pressekontakt:Désirée Rossa
Pressearbeit
E-Mail: pressearbeit@warenvergleich.de
Telefon: 0176 / 47170063
Herausgeber dieser Pressemitteilung:
WVD Warenvergleich Deutschland GmbH
Neuer Markt 17
18055 Rostock
Web: https://www.warenvergleich.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Kohler feiert Modernismus MAXIMIN auf der Milan Design Week MAXIMIN hebt Modernismus durch Produkt-zentrierte Installationen hervor Mailand (ots/PRNewswire) - Ob geometrisch und warm oder dekadent und expressiv: Der Modernismus macht weiterhin einen starken Eindruck auf die Welt des Designs. Kohler, ein weltweit führendes Unternehmen in Design und Innovation von Produkten für Küche und Bad, besucht erneut die Milan Design Week, um Gastgeber einer einwöchigen Feier des Modernismus zu sein. Kohler erkundet in dieser Design-Ausstellung das Spektrum des Modernismus durch die Linse der heutigen global bewussten Gesellschaft. Erzählt durch eine Reihe künstle...
BUND legt Abschaltplan für AKW und Kohlekraftwerke vor Berlin (ots) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat heute einen Abschaltplan für Atomkraftwerke (AKW) und Kohlekraftwerke vorgelegt. Diese Analyse zeigt, dass das Stilllegen der klimaschädlichsten Kohlekraftwerke bis 2020 und eine deutliche Beschleunigung des Atomausstiegs in Deutschland möglich sind, ohne die Versorgungssicherheit zu gefährden. "Der Abschaltplan ist eine Aufforderung an die politisch Handelnden endlich tätig zu werden", erklärt der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger bei der Vorstellung des Abschaltplans in Berlin. Der BUND hat in dem Abschaltplan eine konkre...
Suntech stellt seine intelligenten Solarmodule auf der Green Power 2018 in Polen vor Poznan, Polen (ots/PRNewswire) - Wuxi Suntech Power Co., Ltd. ("Suntech") gab heute bekannt, man werde seine intelligenten Solarmodule auf der Green Power 2018 in Polen vorstellen. Green Power ist eine Fachmesse für neue Energiebranchen. Auf ihr treffen sich Vertreter aller Sektoren für erneuerbare Energien (RES), sie bietet eine hervorragende Gelegenheit, mehr über Markttrends zu erfahren und sucht nach Herausforderungen und Möglichkeiten im Bereich neuer Energien. Die Solaredge und Maxim Smart Module, die Suntech auf der Green Power 2018 vorstellt, verwenden eine integrierte J-box. Im Vergle...