Ehemaliger Weltbank-Ökonom: Die deutsche Mittelschicht ist Verlierer der Globalisierung

Köln (ots) – Laut Branko Milanovic steht die Welt aktuell vor tiefgreifenden Problemen: „Eine breite Mittelschicht ist für eine friedliche und demokratische Gesellschaft unerlässlich,“ sagt Branko Milanovic, der langjährige Chefökonom in der Forschungsabteilung der Weltbank in der ARD/WDR-Dokumentation „Ungleichland – Wie aus Reichtum Macht wird“ (Ausstrahlung Montag, 7. Mai 2018, 20:15 Uhr in der Reihe „Story im Ersten: Was Deutschland bewegt“). „Die fortschreitende Polarisierung der Gesellschaft und die immer kleiner werdende Mittelschicht wird zu Problemen führen. Wir betreten hier Neuland.“

Der Ökonom hat die Folgen der Globalisierung erforscht: „Es gibt zwei Gruppen von Globalisierungsgewinnern. Die erste Gruppe sind die ohnehin reichen 1% der Welt. Sie werden immer reicher.“ Besonders interessant sei die zweite Gruppe: die Mittelschicht in Asien, etwa in Indien und China. Hier sei das Einkommen von zwei Milliarden Menschen stark gewachsen. „Sie sind die Globalisierungs-Gewinner. Im Gegensatz zu der unteren Mittelschicht der Industriestaaten in den USA und Europa, auch Deutschlands.“

Die Politik stehe in der Verantwortung, bilanziert der Wirtschafts-Nobelpreisträger Joseph Stiglitz: „Wenn es nicht gelingt, einen neuen sozialen Vertrag zu schließen, werden die, die verletzt worden sind, die vielen, vielen Menschen, die verletzt worden sind, rebellieren.“

Auch Branko Milanovic fordert zu einem Umdenken auf: „Wir sollten uns fragen, ob eine erfolgreiche Gesellschaft wirklich funktionieren kann, wenn die Schichten so weit auseinander driften.“, so Milanovic im Interview.

Die Einschätzungen der beiden Ökonomen sind Teil der ARD-Dokumentation „Ungleichland – Wie aus Reichtum Macht wird“. Darin haben sich die Autoren der wachsenden finanziellen und sozialen Ungleichheit genähert: In kaum einem Industrieland ist der Reichtum so ungleich verteilt wie in Deutschland. Bedrohen die großen Unterschiede den Zusammenhalt?

Auf der Suche nach Antworten begleitet die Dokumentation den superreichen Bauunternehmer Christoph Gröner in seinem Alltag. Die Filmemacher treffen Menschen aus der Mittelschicht, die Angst um die Zukunft ihrer Kinder haben. Und sie reisen zu Nobelpreisträgern und Experten in aller Welt.

Quellenangaben

Textquelle:WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7899/3935341
Newsroom:WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt:WDR Pressedesk
Tel. 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Kompromiss mit Tücken – Kommentar von Alexander Dinger Berlin (ots) - Die protestierenden Feuerwehrleute können stolz auf sich sein. Sie haben die Politik an den Verhandlungstisch gezwungen und in relativ kurzer Verhandlungszeit viele Erfolge erzielt. Liefern müssen nun aber beide Seiten. Ebenso wie bei der Polizei hat sich auch bei der Feuerwehr in der Hauptstadt über Jahre ein tief sitzender Frust angestaut. Frust über schlechte Bezahlung, Überstunden und eine veraltete Ausstattung. Setzt die Politik all ihre Ankündigungen in die Tat um, und danach sieht es im Moment aus, sind die "Sparen, bis es quietscht"-Jahre vorbei. Innensenator Andreas Gei...
Relegationsspiele im ZDF: Live und in Zusammenfassungen Mainz (ots) - Fußball-Relegationsspiele in zwei Zusammenfassungen und zwei Live-Übertragungen: Zunächst berichtet das ZDF am Donnerstag, 17. Mai 2018, 23.15 Uhr, in einer 30-minütigen Zusammenfassung vom Relegationshinspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Holstein Kiel. Moderator Sven Voss begrüßt die Zuschauer zu dieser "ZDF SPORTextra"-Sendung, ZDF-Reporter Thomas Wark kommentiert die Zusammenfassung. Tags darauf, am Freitag, 18. Mai 2018, 18.00 Uhr, überträgt das ZDF live das Relegationshinspiel zwischen dem Karlsruher SC und FC Erzgebirge Aue. Katrin Müller-Hohenstein ist als Moderatorin im...
Ein Medienmogul und der Kampf um seine Nachfolge: die neue HBO-Dramaserie „Succession“ im Juni bei … Unterföhring (ots) - - Ab 3. Juni parallel zur US-Ausstrahlung auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand - Ab 23. Juli wahlweise auf Deutsch oder Englisch auf Sky Atlantic HD Als Medienmogul Logan Roy (Brian Cox) seinen 80. Geburtstag feiert, bringen sich seine vier Kinder in Stellung um die Nachfolge. "Succession", die neue HBO-Dramaserie über eine dysfunktionale Familie, die sich zahlreichen emotionalen Herausforderungen stellen muss, ist in der Nacht vom 3. auf den 4. Juni in der Originalfassung auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand abrufbar. Ab 23. Juli sind die zehn Episoden wahlweise a...