Brunetti-Darsteller Kockisch sorgt sich um Venedig

Baierbrunn (ots) – Nach 20 TV-Filmen als venezianischer Commissario Brunetti leidet Schauspieler Uwe Kockisch mit der Lagunenstadt und ihren Einwohnern. „Venedig atmet anders als alle Städte, die ich kenne. Darum tut es mir so weh, wie die Stadt vom Tourismus überrannt wird“, sagte der 74-Jährige dem Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. „Von einem Kreuzfahrtriesen auf die Stadt hinunterzuschauen, ist so respektlos.“ Kockisch ist seit 2003 im Ersten in der Rolle des Commissario Brunetti aus der Krimireihe von Donna Leon zu sehen. Jedes Jahr drei Monate in Venedig drehen zu dürfen, sei für ihn dennoch keine Routine, „einfach weil es so schön ist“, betonte Kockisch. „Das ist jedes Mal wie ein Nachhausekommen.“

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 5/2018 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Quellenangaben

Textquelle:Wort & Bild Verlag – Senioren Ratgeber, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/52278/3935633
Newsroom:Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber
Pressekontakt:Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Rote Rosen: Junge Liebe „auf der Walz“ München (ots) - Als Anna (Anjorka Strechel) nach ihrem Medizinstudium und einem Hilfseinsatz in einem Flüchtlings-Camp in Lüneburg auftaucht, um ihren Vater Tilmann (Björn Bugri) zu besuchen, lernt sie auch seine frisch angetraute Ehefrau Eva (Andrea Lüdke) kennen. Anna freut sich für ihren Vater, auch wenn sich die beiden Frauen erst nach Startschwierigkeiten sympathisch finden. Dass ihr Vater so spontan geheiratet hat und noch dazu eine Karrierefrau wie Eva, hält Anna amüsiert für Ausdruck einer Midlife-Crisis ihres Vaters. Das weist der jedoch weit von sich. Doch auch Anna scheint das Gen f...
Die Preisträger des Bayerischen Fernsehpreis 2018 Köln (ots) - Am Freitag, den 18. Mai, wurde im Prinzregentheater in München der Bayerische Fernsehpreis "Der Blaue Panther" zum 30. Mail verliehen. RTL strahlt die festliche und magische Gala, die von Barbara Schöneberger moderiert wird, am Pfingstsonntag, den 20.05.18, 22.45 Uhr aus. Den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten erhielt Hape Kerkeling. Ministerpräsident Dr. Markus Söder würdigte Wandlungsfähigkeit und Vielseitigkeit seines Ehrenpreisträgers: "Hape Kerkeling ist einer der ganz großen Humoristen der Gegenwart. Ob als Politiker oder Königin, Hape Kerkeling bringt uns mit gr...
Horst Lichter wird Botschafter der Stiftung lichterzellen Köln (ots) - Die Stiftung lichterzellen, die sich für Patienten, Angehörige und die Erforschung der seltenen Blutkrankheiten PNH und Aplastische Anämie einsetzt, gewinnt Horst Lichter als Botschafter ihrer gemeinnützigen Stiftung. "Wir freuen uns sehr, dass wir Horst Lichter als prominenten Botschafter für unsere Stiftung gewinnen konnten. Durch seine vermittelnde Art und die große Sympathie die er ausstrahlt, ist Herr Lichter der ideale Botschafter für unsere Stiftung. Er weiß aus eigener, leidvoller Erfahrung, wie man sich fühlt, wenn man schwer erkrankt ist. Dass Horst Lichter auch vom Name...