Erste Folge von „Die Gruppe – Schrei nach Leben“ am Dienstag bei RTL II

München (ots) –

Neue RTL II-Dokumentation am Dienstagabend

– Junge Erwachsene im Kampf gegen psychische Probleme – Erste Folge am Dienstag, 8. Mai 2018, um 22:15 Uhr bei RTL II

Matthias (27), Miles (22), Pati (24) und Kathi (32) leiden unter psychischen Erkrankungen und geben bisher nie dagewesene Einblicke in ihren Alltag. Dabei werden sie von der Trauma-Therapeutin Diana Kerzbeck betreut.

Nach einem Burnout ist, Matthias (Frankfurt/Main) depressiv. Oft streift er bis spät in der Nacht ziellos durch die Straßen. Vernichtender Selbsthass hat den 27-Jährigen bereits zu zwei Suizidversuchen getrieben – traumatische Momente, die er nie wieder erleben möchte.

Durch einen schweren Unfall wurde Kathi (32) (Lübeck) aus der Bahn geworfen. Seitdem wird die Tänzerin von Stimmungsschwankungen geplagt. Sie fühlt sich einsam und ungeliebt.

Miles (22) (Augsburg) hat Ängste, die sein Leben lähmen. Der Musiker möchte endlich ein Leben ohne Panik führen und mit den Konflikten in seiner Familie abschließen.

Die 24-jährige Pati (Bochum) zeigt sich die meiste Zeit sehr lustig und temperamentvoll. Zum ersten Mal spricht sie offen aus, wie es hinter der angeblich fröhlichen Fassade wirklich aussieht.

„Die Gruppe – Schrei nach Leben“: Am Dienstag, 8. Mai 2018, um 22:15 Uhr bei RTL II

Über „Die Gruppe – Schrei nach Leben“

In der neuen RTL II-Dokumentation „Die Gruppe – Schrei nach Leben“ macht RTL II auf ein Tabu-Thema aufmerksam. Sechs junge Erwachsene zeigen, was es bedeutet, mit Depressionen, Panikattacken, Zwangsstörungen oder extremen Ängsten zu leben. Einmal im Monat treffen sie sich zu einem Gruppencoaching und sprechen dort aus, was sie bewegt und belastet. Über einen Zeitraum von sechs Monaten begleiten sich die jungen Erwachsenen selbst mit der Kamera, dokumentieren so ihren Kampf gegen psychische Störungen und geben hautnahe Einblicke in die Höhen und Tiefen ihres Alltags.

Quellenangaben

Bildquelle:Die Gruppe – Schrei nach Leben am Dienstag bei RTL II / Therapeutin Diana Kerzbeck im Gespräch mit Pati. Die Gruppe – Schrei nach Leben: Am Dienstag, 8. Mai 2018, um 22:15 Uhr bei RTL II / © RTL II – Recht zum Abdruck/Darstellung zeitlich/sachlich beschränkt auf die Bewerbung der Sendung. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6605 /
Textquelle:RTL II, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6605/3936571
Newsroom:RTL II
Pressekontakt:RTL II Programmkommunikation
Stefanie Reichardt
089 – 64185 6512
stefanie.reichardt@rtl2.de

RTL II Bildredaktion
bildredaktion@rtl2.de

Mehr Informationen unter www.rtl2-presse.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Starker Auftakt von „Promis auf Hartz IV“ und erfolgreicher Vorabend bei RTL II München (ots) - "Promis auf Hartz IV" mit 9,0 % MA (14-49 Jahre) und 15,7 % MA (14-29 Jahre) - Guter Vorabend mit den Soaps "Köln 50667" und "Berlin - Tag und Nacht" - RTL II-Tagesmarktanteil von 6,9 % Starker Auftakt für die neue RTL II-Doku-Soap "Promis auf Hartz IV": Das Format begeisterte in der Prime Time mit 9,0 % Marktanteil (14-49) und 1,33 Mio. Zuschauer gesamt. In der jungen Zielgruppe erzielte "Promis auf Hartz IV" sehr gute 15,7 % Marktanteil. Besonders erfolgreich war die Sendung in der Zielgruppe der jungen Männer (14-29 Jahre), in der RTL II von 20:15 Uhr bis 22:15 Uhr mit 18,8 ...
Auf nach Bella Italia: „Die Foodtruckerin“ mit zwei neuen Folgen Berlin (ots) - Felicitas Then ist als "Die Foodtruckerin" erstmals außerhalb Deutschlands unterwegs und widmet ihre Reise zwei italienischen Klassikern: Pizza und Pasta. In familiengeführten und traditionsreichen Unternehmen mit viel Hingabe zu ihrem Produkt lässt sich unsere Köchin zeigen, was für die Italiener zu Pizza und Pasta dazugehört und wie die hochwertigen Zutaten gewonnen werden. Im Ursprungsland Italien hat Pizzabacken eine lange Tradition. Weltberühmt ist vor allem die klassische Variante aus Neapel - hier lernt Felicitas von einem echten Meisterbäcker, was eine neapolitanische Pi...
WDR-Magazin WESTPOL: Deutlich mehr Reichsbürger in NRW – Zuwachs um rund 25 Prozent im vergangenen … Köln, 06.05.2018 (ots) - Die Zahl der Reichsbürger in Nordrhein-Westfalen hat sich in den vergangenen sechs Monaten deutlich erhöht. Noch Ende 2017 ging der NRW-Verfassungsschutz von etwa 2200 Reichsbürgern aus. Inzwischen wird die Szene bereits auf 2750 Personen geschätzt. Dies geht aus aktuellen Berechnungen des NRW-Verfassungsschutzes hervor, die dem WDR-Magazin WESTPOL vorliegen. Die Sicherheitsbehörde erklärt den Anstieg unter anderem mit höherer Aufmerksamkeit und besserer Beobachtung der Reichsbürger-Szene. Verfassungsschutz-Chef Burkhard Freier warnt im WESTPOL-Interview vor einer wac...