Auftakt zu über 400 Stunden Kongress- und Tagungsprogramm

Berlin (ots) – Bis Mittwoch diskutieren in Berlin über 350 Referent*innen mit tausenden weiterer Fachleute die Energie- und Klimawende in Deutschland, auch die neue Bundesumweltministerin Svenja SCHULZE ist dabei. Hauptveranstalter Jürgen PÖSCHK und Umwelt-Staatssekretär Stefan TIDOW haben die Energietage heute Morgen feierlich eröffnet.

Die Energietage 2018 sind die erste Großveranstaltung der neuen Legislaturperiode, in der die zentralen energie- und klimapolitischen Weichenstellungen der nächsten Jahre von verantwortlichen Personen öffentlich und umfassend diskutiert werden. Mitveranstaltet werden die Energietage 2018 unter anderem von den Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Daneben treten Bundes- und Dachverbände wie GdW oder BDI, zentrale Branchenverbände wie der bdew, der BDH, ZIA, VKU oder der Bundesverband Windenergie, aber auch Umweltorganisationen wie der BUND Deutschland oder die Deutschen Umwelthilfe auf. Hinzu kommen zahlreiche Forschungseinrichtungen wie das Fraunhofer-Institut, die Denkschmiede Agora Energiewende oder das Öko-Institut, aber auch zahlreiche Unternehmen und Energiedienstleister. Gemeinsam decken diese Institutionen in rund 60 Einzelveranstaltungen das gesamte Themen- und Meinungsspektrum der Energiewende ab.

In diesem Jahr werden auf den Energietagen außerdem gleich drei Preise verliehen: Neben dem durch Bundesumweltministerin Svenja SCHULZE verliehenen Deutschen Kältepreis des BMU können sich TGA-Unternehmen über den Deutschen TGA-Award freuen. Das Bündnis Berliner KlimaSchutzPartner aus der Berliner Wirtschaft unter Federführung der IHK Berlin verleiht außerdem die gleichnamige Auszeichnung.

Fachmesse und Rahmenprogramm

Begleitet werden die Energietage durch die Fachmesse Energie-Impulse, auf der zahlreiche Institutionen ihre Dienstleistungen, Produkte und Innovationen vorstellen und zu Gesprächen zwischen den Veranstaltungen einladen. Hinzu kommt ein umfassendes Rahmenprogramm.

www.energietage.de

Quellenangaben

Textquelle:EUMB Pöschk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/125734/3936648
Newsroom:EUMB Pöschk
Pressekontakt:Robert Volkhausen
Berliner ENERGIETAGE
presse@energietage.de
presse.energietage.de
(030) 2014 308 -26

Das könnte Sie auch interessieren:

Hohe Fehlwurfquote schlecht fürs Recycling Bonn (ots) - "Mülltrennung in den privaten Haushalten ist eine wichtige Stellschraube. Je besser sie funktioniert, desto besser kann man den Verpackungsabfall recyclen", erklärt Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer des bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung. "Wir stellen fest, dass es teilweise erhebliche Unterschiede bei der Qualität der Mülltrennung gibt. Es gibt viele Regionen, da funktioniert sie gut. Es gibt aber auch Gebiete, wo bis zu 60 Prozent Fehlwürfe festgestellt werden. Wenn wir dafür sorgen wollen, dass mehr Verpackungen, insbesondere Kunststoffverpackungen recycelt we...
Die neuen skalierbaren Systeme für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen von Supermicro … Auf der GTC 2018 werden GPU-optimierte Systeme von Supermicro gezeigt, die die Marktnachfrage nach 10-fachem Wachstum bei Anwendungen für Deep Learning, AI und Massendatenanalyse mit erstklassigen Features wie NVIDIA Tesla V100 32 GB mit NVLink und maximaler GPU-Dichte erfüllen San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Super Micro Computer, Inc. (NASDAQ: SMCI), ein Weltmarktführer bei Computer-, Speicher- und Netzwerklösungen sowie bei Green Computing-Technologie, stellt ab heute bis zum 29. März auf der GPU Technology Conference im San Jose McEnery Convention Center, Stand 215, die breiteste A...
„Blauer Engel“ für Tiefkühltragetasche von REWE Köln (ots) - Umstellung auf 80 Prozent Recyclat fördert Wiederverwertung und spart Ressourcen REWE ersetzt die Tiefkühltragetaschen für Kunden durch eine Alternative, die weitestgehend aus ressourcenschonendem Recyclingmaterial hergestellt ist und die Kriterien für das Nachhaltigkeitslabel "Blauer Engel" erfüllt. Das Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen ist damit in Deutschland erneut Vorreiter für die Supermärkte. Der Rohstoff, das so genannte Recyclat, stammt aus den Haushaltsabfällen der "Gelben Tonne", also beispielsweise aus alten Joghurtbechern und Verpackungsfolien. Die neue Tiefkühltra...