ZDF-Kultursendung „aspekte“ mit Schwerpunkt „deutsche Revolutionen“

Mainz (ots) –

Der Aufstand der Bürger 1848, das Ende des Kaiserreichs und die Ausrufung der Republik 1918, der Aufstand der Jugend 1968 und der 200. Geburtstag von Karl Marx: Die ZDF-Kultursendung „aspekte“ widmet diesen Jubiläen am Freitag, 11. Mai 2018, 23.25 Uhr, einen Schwerpunkt und fragt: Wie halten es die Deutschen mit ihren Revolutionen?

Im Jahr 1848, in dem in der Frankfurter Paulskirche das erste gesamtdeutsche Parlament einberufen wird, veröffentlichen Karl Marx und Friedrich Engels ihr kommunistisches Manifest. Die Theorien von Karl Marx, dessen Geburtstag sich 2018 zum 200. Mal jährt, werden auch verbunden mit der Ausrufung der Weimarer Republik 1918 und der Studentenbewegung 1968.

„aspekte“ wird zur Bühne für ein Gespräch über deutsche Revolutionen. Zu Gast in der Sendung sind der Soziologe Heinz Bude („Adorno für Ruinenkinder. Eine Geschichte von 1968“), der Autor Dietmar Dath („Karl Marx.100 Seiten“), die Historikerin Christina von Hodenberg, die in „Das andere Achtundsechzig: Gesellschaftsgeschichte einer Revolte“, die Rolle von Frauen in der Studentenbewegung beleuchtet. Mit dabei sind auch der Journalist Jan Fleischhauer, der in der politischen Rechten heute das Erbe der Achtundsechziger ausmacht und die Sängerin und Zeitzeugin Katja Ebstein, die mit Rudi Dutschke befreundet war. Das Gespräch leiten Katty Salié und Jo Schück.

https://presseportal.zdf.de/pm/aspekte-2/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Dr. Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 – 2099-1096; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/aspekte

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Stefan Münker
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3937072
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

„Weissensee“ – Die preisgekrönte Erfolgsserie geht weiter München (ots) - Das Erste zeigt täglich ab 8. Mai 2018 die IV. Staffel mit sechs neuen Folgen, jeweils in drei Doppelfolgen um 20:15 Uhr. Die ungeheure Dynamik der Ereignisse des Jahres 1990 in der DDR fordert jeden Einzelnen der Familie Kupfer heraus. Fragen von Schuld und Sühne und wie Täter und Opfer in Zukunft zusammenleben, kann keiner von ihnen ausweichen. Unter der Regie und nach den Drehbüchern von Emmy-Preisträger Friedemann Fromm spielen wieder Florian Lukas, Jörg Hartmann, Uwe Kockisch, Ruth Reinecke, Anna Loos, Lisa Wagner, Claudia Mehnert, Stephan Grossmann, Hansjürgen Hürrig, Fer...
ZDF dreht True-Crime-Serie in Lichtenberg und Umgebung Mainz (ots) - Bis heute gehört der Mord an der neunjährigen Peggy Knobloch zu den mysteriösesten Kriminalfällen Deutschlands. Die sechsteilige dokumentarische Serie mit dem Arbeitstitel "Höllental", die derzeit in Zusammenarbeit mit der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel entsteht, geht der Frage nach: Was geschah mit dem Mädchen? Autorin und Regisseurin Marie Wilke hat bereits seit Längerem Kontakt zu Protagonisten, die auf verschiedene Weise mit diesem Kriminalfall zu tun hatten oder haben. Am 7. Mai 2001 verschwindet die neunjährige Peggy Knobloch aus Lichtenberg in Oberfranken. Eine beis...
Weltspiegel – Auslandskorrespondenten berichten München (ots) - Moderation: Natalie Amiri Geplante Themen:Israel: Grenzen in Gefahr / Yaniv Kariaf, Oberstleutnant des israelischen Militärs, ist mit seinen Leuten an der Grenze zum Libanon im Einsatz. Bei ihren Patrouillenfahrten sehen sie weit ins Feindesland. Die vielen kleinen Orte in Grenznähe, so Kariaf, seien nur als Bauerndörfer getarnt. In Wahrheit habe die Hisbollah dort überall Kämpfer und Waffen. Derzeit herrscht in der Grenzregion eine trügerische Ruhe. Der kleinste Zwischenfall kann dazu führen, dass die Gefechte wieder aufflammen. Die schiitischen Hisbollah-Milizen sieht das ...