NetSpeed und Esperanto schließen Partnerschaft zum Betrieb von SoCs für die Künstliche …

San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) – NetSpeed Systems (http://netspeedsystems.com/) und Esperanto Technologies (https://esperanto.ai/) gaben heute bekannt, dass Esperanto die IP- und Intelligent-Design-Umgebung von NetSpeed für seine Supercomputer-on-a-Chip für Anwendungen mit künstlicher Intelligenz (KI) lizenziert hat. Esperantos 7nm (Nanometertechnik)-Chip kann Tausende von RISC-V-kompatiblen Prozessoren integrieren, die alle einzeln mit einem Vektor-/Tensorbeschleuniger ausgestattet und mit NetSpeeds NoC-IP verbunden sind.

KI-Anwendungen brauchen eine neue Architektur, um einen ganz neuen Leistungsbedarf, fortschrittlichste Ansprüche an Funktionsfähigkeit und einen ultra-niedrigen Energiebedarf zu erfüllen. Die Interconnect-Technologie ist ein ausschlaggebender Baustein dieser Architekturformen.

„Wir befinden uns immer noch in einem frühen Reifestadium der KI, haben jedoch gelernt, dass anspruchsvolle neurale Netzwerke eine ungeheuer hohe Leistung erfordern,“ sagte Linley Gwennap, leitender Analyst bei The Linley Group. „Ein derartiges Leistungsniveau zu schaffen, erfordert eine hohe Anzahl von Prozessorkernen, aber diese Architektur lässt sich nur schwer entwickeln und testen. NoC Technologie, wie die von NetSpeed, ist zu einer wichtigen, wegbereitenden Technik für KI geworden, da sie den Prozess der Verbindung mit CPUs und Beschleunigern auf einem komplexen SoC automatisiert.“

„Esperanto setzt Tausende von Prozessoren und Beschleuniger auf einen einzigen Chip, und das größte Problem bestand für uns darin, wie wir diese miteinander verbinden. NetSpeed konnte eine überzeugende Lösung zur Zwischenverbindung unserer Prozessorkerne mit Hochleistung anbieten, und durch die Lizenzierung ihrer IP sind wir zudem in der Lage, unsere Markteinführungszeit zu reduzieren,“ sagte Dave Ditzel, CEO von Esperanto Technologies.

Esperantos ET-Maxion(TM) Hochleistungs-Prozessorkerne wurden für die höchste RISC-V Single-Thread-Leistung konzipiert. Ihre ET-Minion(TM) Kerne wurden für Energieeffizienz und einen hohen Floating-Punkt im Durchsatz inklusive Vektor-/Tensorbeschleunigung entwickelt. Dank tausender energieeffizienter 64-Bit RISC-V Kerne auf einem Chip kann Esperanto branchenführende Mengen an TeraFlops/Watt skalierbarer Rechenleistung für künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und andere Anwendungsbereiche liefern.

„NetSpeed und Esperanto sind sich in einem Merkmal sehr ähnlich: wir stehen beide in unseren jeweiligen Domänen ganz vorne,“ sagte Sundari Mitra, CEO von NetSpeed. „Während Esperanto sich damit befasst, anhand seiner hohen Parallelitätsarchitektur unter Nutzung des RISC-V Instruktionssatzes für Anwendungen mit hohem Volumen künstliche Intelligenz zu ermöglichen, geht es bei NetSpeed darum, die Leistungsstärke maschinellen Lernens in das Design von SoC und in Architekturen fließen zu lassen. Es ist uns wirklich eine Ehre, mit einem Pionier wie Esperanto zusammenarbeiten zu können. Dieser Designerfolg ist eine weitere Bestätigung unserer Führungsstellung am Markt der künstlichen Intelligenz.“

Informationen zu NetSpeed Systems

NetSpeed arbeitet engagiert an den System-on-Chip (SoC)-Anwendungen der nächsten Generation, die einen Umbruch in unserer Kommunikations- und Interaktivitätsweise untereinander und der Vernetzung mit unserer Umgebung herbeiführen. Ganz gleich, ob Sie ein Hardwareentwickler sind, der nach Cache-Kohärenzlösungen sucht, um Ihre Vorstellungen in Silizium zu realisieren, oder ein SoC-Designer, der nach hohen Leistungswerten und effizienter Vernetzung sucht, oder ein Sicherheitsmanager, der Lösungen für widerstandsfähige, fehlertolerante Systeme sucht: NetSpeed hält eine Lösung bereit. Erfahren Sie mehr, wie NetSpeed die Power künstlicher Intelligenz auf das SoC-Design und die Architekt überträgt unter www.netspeedsystems.com.

Informationen zu Esperanto Technologies

Esperanto Technologies entwickelt energieeffiziente Hochleistungscomputerlösungen, die auf dem offenen RISC-V ISA-Standard basieren. Esperanto hat seinen Firmensitz im kalifornischen Mountain View sowie technische Zweigstellen an anderen Orten in den USA, der Europäischen Union und in Osteuropa. Bei Esperanto ist ein langjähriges Team aus erfahrenen Prozessor- und Software Engineers tätig, die es sich zum Ziel setzen, RISC-V zur bevorzugten Architektur für rechenintensive Anwendungen wie im maschinellen Lernen zu machen. Weitere Informationen finden Sie unter https://esperanto.ai.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/687280/NetSpeed_Systems_Logo.jpg

Quellenangaben

Textquelle:NetSpeed Systems, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130574/3937258
Newsroom:NetSpeed Systems
Pressekontakt:NetSpeed Newsroom
Pauline Shulman
pauline@pshulman.com
+1-415-375-0303
oder Esperanto Technologies Medienkontakt: Neal Leavitt
Leavitt Communications
neal@leavcom.com
+1 (760) 639-2900

Das könnte Sie auch interessieren:

Französisches Innenministerium entscheidet sich für Team On Mission-Lösung Paris (ots/PRNewswire) - StreamWIDE hat heute bekanntgegeben, dass es vom französischen Innenministerium im Rahmen der öffentlichen Auftragsvergabe für Ausrüstung und Dienstleistungen PCSTORM - Los 4 "Anwendungen und Sicherheit " - mit der Lieferung seiner missionskritischen Team On Mission-Lösung beauftragt wurde. Mit der leistungsfähigen Lösung ist das Ministerium in der Lage, Breitband-Funkkommunikation zu etablieren und taktische Netze zu errichten. Die konvergierte Plattform ist schnell und bietet effiziente Abläufe und stabile Dienste für alle Spezialeinheiten (Sondereinsatzkommandos)....
itelligence AG veröffentlicht Kennzahlen für das erste Quartal 2018 Bielefeld (ots) - - Umsatzerlöse steigen um 6,8% auf 220,1 Mio. Euro - Umsätze im Bereich Cloud Subscription nahezu verdoppelt - EBITA im Plan bei 7,6 Mio. Euro nach 9,2 Mio. Euro im Vorjahr - Prognose für 2018 bestätigt: Umsatzsteigerung auf 920 bis 930 Mio. Euro bei einer EBITA-Marge von rund 5,5% Die itelligence AG ist auch 2018 weiter auf Wachstumskurs und mit einer Umsatzsteigerung im ersten Quartal von 6,8% in das neue Geschäftsjahr gestartet. Damit erreichten die Umsätze in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 220,1 Mio. Euro nach 206,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Zu diesem U...
Marketingchef Stephen Croncota kündigt bei Versace und wechselt zu Ambrosus Mailand (ots/PRNewswire) - Ambrosus, führend im Bereich Blockchain, gibt hocherfreut bekannt, dass Stephen Croncota beim Unternehmen als Marketingchef einsteigt. Croncota wechselt von Versace, wo er bereits zweimal als Marketingchef tätig war, zu Ambrosus. Croncota hatte ferner leitenden Rollen in den Bereichen globales Marketing und Kreativität bei Warner Brothers (Leitender Vizepräsident & Kreativchef), Sony Pictures Television, Condé Nast, Cartoon Network und Escada. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/647551/Ambrosus_Logo.jpg )Bei Ambrosus wird Croncota für Markenbildung, Werbun...