Marketing Technologie: Best of Breed oder Single Vendor Solution?

Bonn (ots) – Kein Marketing mehr ohne IT. Ob digitales Dialogmarketing, Data Analytics, Programmatic Advertising oder andere (digitale) Marketing Disziplinen, ohne geeignete Technologien sind die Herausforderungen der digitalen Transformation im Marketing nicht zu bewältigen. Beim Einsatz von Marketing Technologien stehen sich im Wesentlichen zwei Ansätze gegenüber: Best of Breed und Single Vendor Solution. Was diese beiden Ansätze auszeichnet, erklären wir in diesem Beitrag.

Best of Breed – für jede Herausforderung die beste Lösung

Digitales Marketing besteht heutzutage aus einer Vielzahl an Disziplinen. Die Idee hinter dem Best of Breed-Ansatz ist, für jede Disziplin flexibel die am besten passende Technologie zu wählen und die einzelnen Systeme miteinander zu integrieren. Die hierbei entstehende Systemlandschaft wird auch als Marketing-Stack bezeichnet. Demgegenüber steht der Single Vendor Solution Ansatz.

Single Vendor Solution – ein System für Alles

Beim Single Vendor Solution (auch Full-Stack Solution genannt) Ansatz werden alle wesentlichen Funktionen in einer einzigen Technologie bereit gestellt. Die meisten Single Vendor Solutions bauen auf einem Modulsystem auf. Werden weitere Funktionen benötigt, können die dazu passenden Module (kostenpflichtig) freigeschaltet werden. Bei diesem Ansatz besteht der größte Aufwand vor allem in der Anpassung der sehr komplexen Software an die bestehenden Unternehmensprozesse und Systemlandschaften.

Vorteile im Überblick

Beide Varianten bieten unterschiedliche Vorteile.

Best of Breed:

– flexible Anpassbarkeit der Funktionalität und Systemlandschaft an die individuellen Anforderungen des Unternehmens und Geschäftsmodells – keine Abhängigkeit von einem einzigen Anbieter – sukzesiver Rollout und dadurch mitunter geringere Kosten für die – Anpassung interner Prozesse und Strukturen, da sich neue Technologien an bestehende Systemlandschaften anpassen – Im Optimalfall Einflussmöglichkeiten auf die Weiterentwicklung einzelner Technologien bzw. Individualisierbarkeit – Wettbewerbvorteile durch bestmögliche Technologiekombination

Single Vendor Solution:

– Weniger Schulungsaufwand – Weniger Koordinationsaufwand mit verschiedenen Anbietern – Systeme sind mutmaßlich besser miteinander integriert und funktional verzahnt – Verschiedene Funktionen aus einer Hand, was ggf. zu einem besseren Zusammenspiel führt – Vertragsbeziehung und Verhandlung mit einem Anbieter

Die kurze Übersicht der wesentlichen Vorteile zeigt, dass es schwierig ist, pauschal zu bewerten, welcher Ansatz der „bessere“ ist. Es gibt natürlich auch Mischformen. Letztendlich ist es eine individuelle Entscheidung, bei der Faktoren wie Geschäftsmodell, Ressourcen, Ziele oder bestehende Systemlandschaften zu berücksichtigen sind.

Die Tendenz am Markt geht aktuell in Richtung Best of Breed Ansatz. Laut einer Chiefmartec Studie setzen 48 Prozent der Unternehmen auf den Best of Breed Ansatz und nur 21 Prozent auf Single Vendor Solutions. Die restlichen 31 Prozent setzen entweder auf vereinzelte Single-Function Technologien, auf Eigenentwicklungen oder sie setzen gar keine Marketing Technologien ein. Die Studie Digitale Data Insights von der Hochschule der Medien Stuttgart kommt zu einem vergleichbaren Ergebnis. Die Zustimmung zum Best of Breed Ansatz ist etwa doppelt so hoch wie zum Single Vendor Solution Ansatz. Begründet wurde das von einigen der im Rahmen der Studie befragten Experten insbesondere mit der Leistungsfähigkeit spezifischer Tools und der fehlenden Integration von Single Vendor Solutions in der Praxis. Besonders für größere Unternehmen, die ihre Prozesse/Organisation nicht an eine Standardsoftware anpassen können und für Unternehmen, die sich über die Software von ihrer Konkurrenz abheben und ihre Alleinstellungsmerkmale ausbauen wollen, bietet sich Individualsoftware und somit der Best-of-Breed-Ansatz an.

artegic AG – WE ENGINEER SUCCESS IN DIGITAL CRM

Die artegic AG unterstützt Unternehmen beim Aufbau von kundenzentriertem, digitalen, Best-In-Class Dialogmarketing. artegic hat über 10 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing Engineering. Das Leistungsportfolio umfasst Beratung, IT-Integration und Technologie für Realtime Marketing Automation und Online CRM.

artegic ist der führende deutsche Spezialanbieter von Standardsoftware für Realtime Marketing Automation mit E-Mail und Mobile sowie Betreiber einer der größten Software-as-a-Service Plattformen für digitales Marketing in Europa.

Mit 65 Mitarbeitern an den deutschen Standorten Bonn und München sowie internationalen Repräsentanzen steht artegic für nachhaltig erfolgreiches Dialogmarketing mit signifikant besseren Ergebnissen und weniger operativem Aufwand.

Kern der Lösungen von artegic ist die vielfach prämierte ELAINE Online Dialog CRM Suite für beeindruckendes digitales Cross-Channel Dialogmarketing in Echtzeit. 2015 wurde die Lösung von der Fachpresse zur besten europäischen Marketing Suite für kundenzentriertes Marketing gekürt.

Über artegic Technologie stehen rund 82 Prozent der Deutschen Internetnutzer mit Unternehmen in Kontakt. Jeder dritte DAX Konzern sowie internationale Key-Player wie BMW, PAYBACK, RTL, BURDA, REWE, Web.de, und maxdome zählen zu den Kunden von artegic.

Weltweit werden jeden Monat über artegic Technologie rund 2,7 Mrd. E-Mails, SMS und Social Media Messages in 141 Länder versandt.

artegic ist vom TÜV Rheinland unternehmensweit nach dem internationalen Standard für IT- und Datensicherheit ISO/IEC 27001 zertifiziert. Das 2005 gegründete Fraunhofer Spin-Off wurde vielfach ausgezeichnet für Innovation und die richtungweisende Umsetzung datenschutzrechtlicher Anforderungen u.a. mit dem eco Internet Award, dem Cased Security Award und dem International Business Award (Stevie).

Quellenangaben

Textquelle:artegic AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/61233/3937639
Newsroom:artegic AG
Pressekontakt:artegic AG
Zanderstraße 7
53177 Bonn

Herr Sebastian Pieper

Tel: +49(0)228 22 77 97-0
Fax: +49(0)228 22 77 97-900

pr@artegic.de
https://www.artegic.com
Twitter: http://twitter.com/artegic
Facebook: http://facebook.com/artegic

Das könnte Sie auch interessieren:

Fast 20.000 BesucherInnen bei der MEDIA CONVENTION Berlin und der re:publica Berlin /Potsdam (ots) - Die dreitägige MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) und die re:publica sind am Freitagabend mit einem Durchlauf von insgesamt 19.500 BesucherInnen zu Ende gegangen. In 70 Sessions mit 180 SpeakerInnen griff die bereits zum 5. Mal stattfindende MCB die wichtigsten Medienthemen wie den Einsatz von Algorithmen, Regulierung, Daten- und Persönlichkeitsschutz in den sozialen Medien, die Zukunft von Film, Fernsehen und Journalismus sowie digitale Technologien und neue Geschäftsmodelle auf. Die MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB) und der Mediena...
MES: Neue Fachmesse setzt auf „Mobility Electronics“ Berlin (ots) - Digitalisierung - an diesem Begriff kommt im Mobilitätssektor niemand mehr vorbei, sei es auf der Schiene oder auf der Straße. Hand in Hand mit dem Thema geht die Elektrotechnikbranche. Sie gilt als eine der Schlüsselindustrien für die digitale Entwicklung der Mobilität. Eine eigene B2B-Marketingplattform für diesen Markt schafft erstmals die Mobility Electronics Suppliers Expo - kurz: MES - von 5. bis 7. November 2019. Die Messe Berlin GmbH wird auf dem Berliner Messegelände die Spezialisten der Elektronikzulieferindustrie aus den Mobilitätsbereichen Automobil, Nutzfahrzeug und...
CAMELOT präsentiert MDM-Chatbot für das Stammdatenmanagement Mannheim (ots) - Die zur Jahreswende ins Leben gerufene "Global Community for Artificial Intelligence in Master Data Management (MDM)" des Beratungsspezialisten CAMELOT Management Consultants zeigt bereits konkrete Ergebnisse. Aus dem ersten Innovationszyklus resultierte ein persönlicher Assistent in Form eines Chatbots, der Unternehmen in der täglichen Pflege von Stammdaten unterstützen soll. Damit stellt die Community den sinnvollen Einsatz von Machine Learning im Stammdatenmanagement unter Beweis. Der auf künstlicher Intelligenz (KI) basierende MDM-Chatbot wurde erstmals Mitte März im Rahme...