Appell an Jogi Löw: Prominente unterstützen 1LIVE-Torwart

Köln (ots) – Moritz Bleibtreu, Frank Plasberg, Wolfgang Bosbach, Smudo und viele andere unterstützen 1LIVE-Reporter Daniel Danger bei seiner WM-Mission. Weit über 30 Stars appellieren via Videobotschaft an den Bundestrainer: Nimm ihn mit als dritten Torwart im DFB-Kader, Danger für Deutschland!

Eine Woche vor der DFB-Kaderbekanntgabe am 15. Mai für die Fußball-WM 2018 in Russland nimmt die Mission #DangerfürDeutschland weiter Fahrt auf. 1LIVE-Gefahrenreporter Daniel Danger möchte als dritter Torwart mit zur WM in Russland. Er hat noch sieben Tage, um Joachim Löw auf sich aufmerksam zu machen.

Zur Vorbereitung ist er in den vergangenen Wochen an sein körperliches Limit gegangen. Nach einem erfolgreichen Torwarttraining bei Bundesligist Borussia Mönchengladbach stellte er sich in der vergangenen Woche einer besonders harten, sportlichen Herausforderung: Daniel Danger trat sechs Stunden lang im Elfmeterschießen auf dem Markplatz in Mönchengladbach an. Alles unter dem Motto „Ein Mann gegen eine Stadt“. Der Torschuss-Marathon endete mit einer unglaublichen Quote: 203 Mal verwandelte Mönchengladbach einen Elfmeter, aber 344 Mal konnte Danger den Ball abwehren. Selbst prominente Elfmeterschützen, darunter Songwriter Joris und Fußballer Christoph Kramer, waren sichtlich beeindruckt von Dangers Stärke im Tor.

Eine Auswahl prominenter O-Töne zur Nominierung von Daniel Danger als dritter Torwart im DFB-Kader:

„Er hat unglaubliche Hand-Auge-Koordination.“ Smudo (Musiker, Die Fantastischen Vier)

„Er ist sicherer als ein Tresor.“ Frank Plasberg (Moderator, hart aber fair)

„Es ist der einzig logische Schritt.“ Luke Mockridge (Comedian und Moderator, 2LIVE in 1LIVE)

„Dies ist keine Bitte. Dies ist eine Aufforderung. Dies ist ein Hilferuf!“ Campino (Sänger, Die Toten Hosen)

Einen Kurzclip zur Mission und alle Unterstützer auf einen Blick finden Sie hier: https://presse.wdr.de/plounge/radio/1live/2018/05/20 180508_danger_fuer_deutschland.html

Das komplette Video zur Mission finden Sie hier: https://www.facebook.com/1LIVE/videos/10155228538311831/

https: //twitter.com/wdr_presse https: //presselounge.wdr.de

Quellenangaben

Textquelle:WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7899/3937973
Newsroom:WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt:WDR Presse und Information
Katrin Ahues
Tel: 0221 220 7100
Email: katrin.ahues@wdr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Der GroupM Bericht ‚State of Digital‘: Online-Medien sollen 2018 das lineare Fernsehen überholen E-Commerce soll 2018 um 15 % wachsen und 10 % des Einzelhandels ausmachen New York und London (ots/PRNewswire) - GroupM (http://www.groupm.com/), die Medieninvestmentgruppe von WPP, veröffentlichte einen neuen Bericht, "State of Digital", der Informationen zum Verbrauchermedienkonsum und Investitionstrends in der Werbung weltweit bietet. Unter einer Reihe von Publikationen von GroupM, die die Zukunft des Medienmarktes weltweit prognostizieren, konzentriert sich der neue Bericht auf die Auswirkungen von Technologie und digitalen Möglichkeiten für Konsumenten und Werbetreibende. Der Weltmedienta...
Kommentar zu Trainerentlassungen Stuttgart (ots) - Es ist das immer gleiche Spiel: Bleiben Punktgewinne aus, forscht die in die Kritik geratene Vereinsleitung nach frischen Impulsen. In der Fußball-Bundesliga trifft es durchschnittlich 8,3 Mal pro Saison den Trainer. In der laufenden Spielzeit wurden schon neun Übungsleiter von ihren Pflichten entbunden. Weil man nie wissen kann, wie die Vorstände der kickenden Kapitalgesellschaften reagieren, wenn ihnen beim Blick auf die Tabelle das Blut in den Adern gefriert, ist nicht auszuschließen, dass in den kommenden Wochen noch der eine oder andere Coach von der Bank auf die C...
3sat-Kulturzeit erhält den Sonderpreis des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises 2018 Mainz (ots) - Der Sonderpreis des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises für Fernsehjournalismus geht in diesem Jahr an die 3sat-Sendung "Kulturzeit". "'Kulturzeit' steht wie kaum eine andere Sendung für unser Motto' 'anders fernsehen'. Hier arbeiten Kolleginnen und Kollegen von vier Sendern und drei Ländern, sie präsentieren täglich gemeinsam Kultur weltweit, ordnen ein und hinterfragen", so die 3sat-Koordinatorin des ZDF, Natalie Müller-Elmau, stellvertretend für die 3sat-Partner ZDF, ORF, SRG und ARD. "Der renommierte Preis ist eine Bestätigung für die gemeinsame Arbeit in der 'Kulturzeit' in den...