70.000 zweite Chancen auf Leben – mehr Hoffnung für Blutkrebspatienten weltweit

Tübingen (ots) – Es ist das größte Geschenk, das man einem lebensbedrohlich erkrankten Menschen machen kann: Eine zweite Chance auf Leben. Mit Willi Blüm (19) aus Neuental bei Kassel hat nun zum 70.000sten Mal ein DKMS-Spender Stammzellen für einen unbekannten Blutkrebspatienten gespendet und ihm genau dieses bedeutende Geschenk gemacht. Die DKMS dankt daher ausdrücklich allen Unterstützern für 70.000 Stammzellspenden von DKMS-Spendern an Patienten weltweit – es ist ein Rekord der Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit.

Lesen Sie alles zur 70.000sten Stammzellspende und über unseren Spender Willi Blüm in unserem Media Center: https://goo.gl/kGTiyG

Ankündigung Themenwoche „Junge Spender“ vom 14. bis 18. Mai 2018:

Willi Blüm hat es vorgemacht und ist damit ein tolles Vorbild für alle jungen Menschen, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen.

Denn: Wissenschaftliche Analysen zeigen, dass Männer im Alter zwischen 18 und 30 Jahren die am häufigsten angeforderten Spender sind. Transplanteure bevorzugen jüngere Spender, da die Überlebensrate der Empfänger von Stammzellen junger Spender am höchsten ist.

Aber warum ist das so? Die Antwort auf diese und viele andere Fragen, viele Geschichten zum Thema und Hintergründe gibt es in unserer Themenwoche „Junge Spender“ vom 14. bis 18. Mai in unserem Media Center. Schauen Sie vorbei auf https://mediacenter.dkms.de

Themenvorschau

-Mit unserer neuen Kampagne „LebensSpenderFinder“ richten wir uns an junge Spender und Unterstützer, die nicht nur selbst registriert sind, sondern auch dazu ermuntert werden sollen, Registrierungsaktionen zu organisieren, zum Beispiel an ihrer Hochschule.

-Der 23-jährige Martin ist einer der Protagonisten unserer neuen Kampagne und hat bereits eine eigene Aktion ins Leben gerufen. In unserem Portrait verrät er uns, was ihn dazu bewogen hat, andere Menschen auf das Thema Stammzellspende aufmerksam zu machen.

-Im Expertengespräch mit einem Mediziner erklären wir, warum junge Männer häufiger spenden und welche Faktoren bei der Spenderauswahl besonders wichtig sind.

-Unser neues Volunteerprojekt richtet sich an junge Unterstützer, die ehrenamtlich DKMS-Schulaktionen leiten, um neue Spender zu gewinnen.

-Der Charity-Spielfilm „Robin – Watch For Wishes“ erzählt die Geschichte eines jungen Blutkrebspatienten. Wir waren bei der Produktion dabei und erklären die Motivation der Macher.

Melden Sie sich sehr gerne bei uns, wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen haben.

Finden Sie hier Bildmaterial: https://mediacenter.dkms.de/media/

Daten und Fakten: https://mediacenter.dkms.de/pressekit/daten-fakten/

Allgemeine Infos: https://mediacenter.dkms.de/pressekit/allg-infos/

Folgen Sie uns auf Twitter (https://twitter.com/dkms_de) und besuchen Sie unserem Blog https://www.dkms-insights.de.

Weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie hier: https://www.dkms.de

Quellenangaben

Textquelle:DKMS gemeinnützige GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/16259/3938205
Newsroom:DKMS gemeinnützige GmbH
Pressekontakt:Kommunikation
DKMS gemeinnützige GmbH
Scheidtweilerstr. 63-65
50933 Köln
Tel.: +49 221/940582-3301
Fax: +49 221/940582-3699
presse@dkms.de
https://mediacenter.dkms.de

Das könnte Sie auch interessieren:

D. Gary Young, Gründer von Young Living, gestorben CEO Mary Young und Präsident und COO Jared Turner werden die Geschäfte weiterführen Lehi, Utah (ots/PRNewswire) - D. Gary Young (11. Juli 1949 - 12. Mai 2018), Gründer und Vorstandsvorsitzender von Young Living Essential Oils (https://www.youngliving.com/en_US/company/about), ist im Alter von 68 Jahren in Salt Lake City gestorben. Wie das Unternehmen mitteilte, hatte Young mehrere Schlaganfälle erlitten, in deren Folge es zu Komplikationen kam. Young Living gab zudem bekannt, dass Chief Executive Officer Mary Young und der Präsident und Chief Operating Officer Jared Turner die Geschäfte des Mi...
TERMINERINNERUNG Pressekonferenz der Bundesärztekammer am Donnerstag, 19. April 2018 in Berlin Berlin (ots) - Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Neuorganisation der Notfallversorgung, die Bekämpfung des Fachkräftemangels und die Entwicklung von Digitalisierungsstrategien sind nur einige der Herausforderungen, vor denen unser Gesundheitswesen steht. Vor diesem Hintergrund wird der 121. Deutsche Ärztetag, der vom 08. bis zum 11. Mai 2018 in Erfurt zusammenkommt, die gesundheitspolitische Agenda der neuen Bundesregierung auf ihre Praxistauglichkeit hin abklopfen, weiteren Reformbedarf für das Gesundheitswesen benennen und eigene Vorschläge zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben erarbeit...
„Höhere Löhne dürfen nicht an Pflegebedürftigen hängen bleiben“ Berlin (ots) - Zur Verabschiedung von Arbeitsvertragsrichtlinien in Sachsen-Anhalt für die Mitglieder im bpa und im bpa Arbeitgeberverband erklärt bpa Arbeitgeberpräsident Rainer Brüderle: "Nach Niedersachsen und Thüringen haben nun die im bpa und bpa Arbeitgeberverband organisierten privaten Pflegeanbieter in Sachsen-Anhalt kollektivrechtliche Arbeitsvertragsrichtlinien verabschiedet. Mit dem Vertragswerk wollen sie nicht nur für Transparenz sorgen, sondern mit einem Einstiegsgehalt von mindestens EUR 2.400 für Pflegefachkräfte auch attraktive und wettbewerbsfähige Arbeitsbedingungen bieten. ...