Deutschlands Energie-Expert*innen beurteilen Energiewendepolitik skeptisch

Berlin (ots) –

Rund 1.000 im Kontext der Berliner ENERGIETAGE 2018 befragte Expert*innen sehen zentrale Elemente der Energiewende zunehmend kritisch.

Die gesellschaftliche Akzeptanz von Energiewende und Klimaschutz wird von Expert*innen und Fachleuten aus den Energiewende-nahen Branchen überaus skeptisch beurteilt. Im Rahmen der Befragung „Klartext: Energiewende 2018“ (Ende April – Anfang Mai) gaben zwei Drittel der Teilnehmer*innen an, dass sie davon ausgehen, dass die Energiewende bei der breiten Bevölkerung Deutschlands ihrer Einschätzung nach auf Desinteresse stoße oder sogar als Belastung empfunden würde (vgl. Grafik 1 unten).

Die soziale Ausgewogenheit als auch die Beteiligungsmöglichkeiten an der Energiewende erhielten sogar deutlich schlechtere Bewertungen als noch in 2017, als die Klartext-Umfrage erstmalig durchgeführt wurde. Rund 70 Prozent der Befragten gaben in diesen Bereichen jeweils negative Einschätzungen ab. Ebenso steht es um die ökologische Ausgestaltung der Energiewende, die im Mittel und in Schulnoten gesprochen gerade einmal mit einer guten 4 plus bewertet wird. Die Einschätzung der wirtschaftlichen Ausgestaltung der Energiewende erhält „immerhin“ eine 3 minus.

Konkrete Maßnahmenkataloge: Quartierskonzepte Gebot der Stunde

Im Bereich der Stromwirtschaft werden Kohleausstieg, CO2-Bepreisung und der Ausbau Erneuerbarer Energien nahezu gleichwertig für besonders relevant erachtet. Im Gebäudebereich werden – anders als in 2017 – Quartierskonzepte als vordringliche Maßnahme zur Umsetzung der Energiewende erachtet. Erst dann folgen mit einigem Abstand Erneuerbare Energien, „smarte“ Gebäudetechnik sowie die Modernisierung der Heizungsanlage – letztere war im Vorjahr noch als Top-Maßnahme benannt.

Die Umfrage erfolgte im Vorfeld der ENERGIETAGE 2018, die vom 7. bis 9. Mai stattfinden.

http://klartext.energietage.de http://presse.energietage.de www.energietage.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/EUMB Pöschk/Energietage 2018
Textquelle:EUMB Pöschk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/125734/3938228
Newsroom:EUMB Pöschk
Pressekontakt:Robert Volkhausen
Berliner ENERGIETAGE
c/o EUMB Pöschk GmbH & Co. KG
Tel: (030) 2014 308 -26
presse@energietage.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Solenis und BASF vereinen Papier- und Wasserchemikaliengeschäft Das zusammengeführte Unternehmen wird unter dem Namen Solenis als globales Spezialchemieunternehmen mit Schwerpunkt auf Papiertechnologien und Industriewassertechnologien tätig sein. Wilmington, Delaware (ots/PRNewswire) - Solenis (https://www.solenis.com/) und BASF haben eine am 2. Mai 2018 in Kraft getretene Vereinbarung zur Zusammenführung des Bereichs Papier- und Wasserchemikalien von BASF mit Solenis unterzeichnet. Dadurch entsteht ein kundenorientiertes weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen. Das zusammengeführte Unternehmen will unter der Marke Solenis tätig sein. Es wird sich so pos...
Jesus im Interview: keine Mystik, keine Frömmelei Mainz (ots) - Fronleichnam ist für die Katholiken ein hoher Feiertag, den SWR4 Rheinland-Pfalz zum Anlass nimmt, Buchautor Franz Alt in die Sendung "SWR4 im Gespräch" einzuladen. An Fronleichnam, 31. Mai 2018, 9 bis 12 Uhr, präsentiert SWR4-Moderator Lothar Ackva ein fiktives Gespräch unter dem Titel "Der Appell von Jesus an die Welt", das der Journalist und Umweltaktivist Franz Alt mit Jesus führt. Fragen aktueller BrisanzIm Februar erschien Alts Buch "Der Appell von Jesus an die Welt". Darin stellt er Jesus Fragen von aktueller Brisanz und lässt ihn aus dem Verständnis seiner Bergpredigt ...
Changing the rules: zukunftsweisende Alternative zu Lithium-Ionen-Speicher München (ots) - Innovation auf der ees Europe: Die VoltStorage GmbH stellt den weltweit ersten wirtschaftlichen Redox-Flow Solarstromspeicher für Privathaushalte vor. Der VoltStorage SMART basiert auf der seit Jahren bewährten Vanadium-Redox-Flow-Technologie und bietet Eigenheimbesitzern eine besonders sichere, langlebige und umweltschonende Alternative zu herkömmlichen Lithium-Systemen. Mit einem LCOS (Levelized Cost of Storage) von unter 10 ct/ kWh ist der Heimspeicher einer der derzeit kosteneffizientesten im europäischen Markt. Besuchen Sie die VoltStorage GmbH auf der ees Europe vom 20. b...