Mautgebühren in den Alpen

München (ots) –

Egal, ob eine streckenabhängige Maut oder eine Vignette bezahlt werden muss – in den Alpen kosten viele Pässe und Tunnel extra. Für die wichtigsten Verbindungen hat der ADAC eine Grafik mit den aktuellen Kosten zusammengestellt.

Die Gebührenspanne reicht je nach Länge eines Tunnels beispielsweise von 5,50 Euro für den österreichischen Bosruck-Tunnel (5 509 Meter) bis hin zu 44,40 Euro für den 11,6 Kilometer langen Mont-Blanc-Tunnel zwischen Frankreich und Italien. Urlauber sollten deshalb laut ADAC die anfallenden Mautkosten seiner Reiseroute vorher berechnen und einplanen. In der App ADAC Maps lassen sich die individuellen Routen eingeben und die Mautkosten berechnen.

Durch die zunehmende Digitalisierung an den Mautstationen kommt es immer häufiger zu technischen Schwierigkeiten bei den Bezahlsystemen. Auch 2017 hat der ADAC seine Mitglieder vor allem bei Problemen an italienischen Mautstationen und bei Ersatzmautforderungen zur Autobahnvignette in Österreich beraten. Beispielsweise darf Italien nicht bezahlte Mautforderungen bis zu zehn Jahren einfordern. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.adac.de/rechtsberatung.

Diese Presseinformation sowie eine Grafik finden Sie online unter www.presse.adac.de Folgen Sie uns auch unter www.twitter.com/adac

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ADAC/ADAC e.V.
Textquelle:ADAC, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7849/3938261
Newsroom:ADAC
Pressekontakt:ADAC Newsroom
Tel. 089 76 76 54 95
aktuell@adac.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Jeder Zehnte zahlt nicht pünktlich – was sind die Folgen für Unternehmer? Frankfurt (ots) - Die Zahlungsmoral der Deutschen ist schlecht - jeder Zehnte zahlt nicht pünktlich. Bis es für die Konsumenten ernst wird, vergeht viel Zeit: von drei Mahnungen bis hin zum Inkasso- oder gerichtlichen Mahnverfahren. Das kann für Kleinunternehmer und Handwerker dramatische Folgen haben. Acht Uhr abends: Robert W. kommt nach Hause und hängt seinen Blaumann an den Haken. Feierabend - falsch gedacht! Nachdem er zehn Stunden auf der Baustelle hart geschuftet hat, fällt für den selbstständigen Maurer nun die Buchhaltung an: Rechnungen schreiben, Zahlungseingänge prüfen, Mahnungen ve...
Teilnehmer für Kirgistan-Expedition gesucht Berlin (ots) - Die Naturschutzorganisationen NABU und Biosphere Expeditions suchen noch Teilnehmer für die diesjährige Schneeleoparden-Expedition nach Kirgistan. Die Forscherreise ermöglicht es Laien als Bürgerwissenschaftler, aktiv am Schutz des Schneeleoparden und seiner Beutetiere im nördlichen Tian-Shan-Gebirge mitzuwirken. Die Termine für die Expeditionen sind 9.-21. Juli und 30. Juli - 11. August. Anmeldungen werden unter www.biosphere-expeditions.org/tienshan angenommen. "Der NABU freut sich über die Zusammenarbeit mit Biosphere Expeditions und über die zusätzlichen Kapazitäten, die die...
Jahresabschluss 2017: Sedus Stoll Gruppe weiter auf Erfolgskurs Waldshut (ots) - Mit einem Jahresüberschuss von 9,9 MioEUR (2016: 9,5 MioEUR) schloss die Sedus Stoll Gruppe auch das Geschäftsjahr 2017 wieder erfolgreich ab. Dabei kletterte der Umsatz bei einem gleichzeitig starken Anstieg des Auftragsbestandes zum Jahresende um 1,4 % auf insgesamt 191,2 MioEUR (188,5 MioEUR). Der Auftragseingang entwickelte sich mit einem Zuwachs von 6,6 % dynamischer als der Büromöbelmarkt, wodurch die Sedus Stoll Gruppe ihren Marktanteil weiter ausbauen konnte. Die Bereiche der Sedus Stoll Gruppe im EinzelnenDer Produktbereich Sedus Seating (Bürositz-, Kommunikations-...