MDR-Umschau wertet Verkehrsunfallstatistik 2017 aus: 51 Radfahrer bei Unfällen auf mitteldeutschen …

Leipzig (ots) –

Im vergangenen Jahr sind in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen 51 Radfahrer bei Unfällen im Straßenverkehr getötet worden. Die Zahl ist seit Jahren auf einem hohen Niveau. Das berichtet das MDR-Magazin Umschau mit Bezug auf die Verkehrsunfallstatistik dieser Länder. Von 2015 auf 2016 stieg die Zahl von 44 auf 53. 2017 gab es nur zwei weniger als im Vorjahr. Die Zahl der schwerverletzten Radfahrer sank 2016 im Vergleich zum Vorjahr von 1.625 auf 1.557. 2017 wurde mit 1.626 Schwerverletzten jedoch wieder das Niveau von 2015 erreicht.

Gemessen mit der Summe der vergangenen drei Jahre (2015 – 2017) liegt der Anteil der getöteten und schwerverletzten Radfahrer an der Gesamtbevölkerung in den drei mitteldeutschen Ländern etwas höher als bei der gesamten Bundesrepublik. Bei den getöteten Radfahrern beträgt der Anteil 13 Prozent und bei den schwerverletzten 11 Prozent. In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen leben jedoch nur rund 10 Prozent (8,5 Mio. Einwohner) der Bevölkerung der Bundesrepublik (82,5 Mio. Einwohner).

Besonders tragisch enden Unfälle zwischen LKW und Radfahrern, wie jüngst in Leipzig, bei dem eine 16-Jährige ums Leben kam. Vor allem bei Abbiegevorgängen kommt es zu Zusammenstößen mit tödlichem Ausgang. Nach Schätzung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs könnte es in diesem Jahr 40 getötete Radfahrer durch abbiegende LKW geben. Zu Unfällen mit einer Beteiligung von LKW und Radfahrer erheben die Länder keine separaten Statistiken.

Die Politik hat das Problem erkannt und will handeln. Mehrere Bundesländer, darunter Thüringen und Brandenburg, wollen unter anderem den Einbau von sogenannten Abbiegeassistenten in neu zuzulassenden LKW zur Pflicht machen. Sie brachten Ende April einen entsprechenden Antrag in den Bundesrat ein.

Tabellen im Anhang Unter Angabe der Quelle sofort frei

MDR-Magazin Umschau Moderation Ana Plasencia Dienstag, 08.05., 20.15, MDR-Fernsehen

Quellenangaben

Textquelle:MDR Exklusiv-Meldung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129256/3938280
Newsroom:MDR Exklusiv-Meldung
Pressekontakt:MDR
Presse und Information
Susanne Odenthal

Tel.: (0341) 3 00 64 57
E-Mail: presse@mdr.de
Twitter: @MDRpresse

Das könnte Sie auch interessieren:

„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 6. Mai 2018, um 18:30 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Tina Hassel Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Interview mit Tina Hassel Es ist sein erstes TV-Interview seit seiner Rolle als Vermittler in der Regierungsbildung. In seiner Antrittsrede kündigte er an, er wolle parteiisch sein für die Sache der Demokratie, den Menschen zuhören, durch das Land reisen. Wie ist es um die Verfasstheit der Demokratie bestellt? Erlebt Steinmeier mehr Kitt oder mehr Spaltung? Welche Begegnungen haben ihn geprägt und wie sieht er Deutschlands internationale Rolle inmitten neuer und alter komplizierter Konfliktherde. Weitere Informa...
Neu im „aktuellen sportstudio“: Dunja Hayali Mainz (ots) - Noch sondieren viele Bundesliga-Vereine, wie sie sich für die neue Saison personell verstärken - "das aktuelle sportstudio" im ZDF hat bereits ein frisches Gesicht für neue Aufgaben verpflichten können: Dunja Hayali wird vom Spätsommer an als Moderatorin durch die ZDF-Sportsendung am Samstagabend führen. Sie ergänzt das Präsentatoren-Team um Katrin Müller-Hohenstein, Jochen Breyer und Sven Voss. ZDF-Chefredakteur Peter Frey: "Dunja Hayali wird in diesem Sommer nicht nur in ihrem Talkmagazin auf einem festen Sendeplatz im ZDF ihre kommunikativen Stärken zeigen - sie bringt nun auc...
Gestochen scharf durch das Sport-Highlight des Sommers: Erstmals in Deutschland überträgt Sky 25 … Unterföhring (ots) - - An jedem Spieltag der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018 überträgt Sky Deutschland jeweils das Topspiel des Tages in Ultra HD, darunter unter anderem alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft, beide Halbfinals und das Finale - Freigeschaltet sind die Live-Übertragungen auf Sky Sport UHD für alle Sky Kunden in Deutschland, die den Sky+ Pro Receiver nutzen und die technischen UHD-Empfangsvoraussetzungen erfüllen - Mit gestochen scharfer Bildqualität in vierfach höherer Auflösung als bei HD bringt Sky den Zuseher so nah ran ans Geschehen wie niemals zuvor - Sei...
Tags:,