Sven Kroll wird neuer Moderator bei „Hier und heute“ im WDR Fernsehen

KÖln (ots) – Ab 14. Mai moderiert Sven Kroll (34) im wöchentlichen Wechsel mit Anne Willmes und Stefan Pinnow das Nachmittagsmagazin „Hier und heute“. Er ist im WDR Fernsehen kein unbekanntes Gesicht: Seit 2008 arbeitet der gebürtige Ahlener als Redakteur, Moderator und Reporter für verschiedene Formate wie die „Lokalzeit aus Dortmund“ oder „Der geschenkte Tag“.

Schon während der Schulzeit war Sven Kroll für eine Lokalzeitung und einen lokalen Radiosender tätig. Es folgte ein Studium der Germanistik und Erziehungswissenschaften in Bochum, bevor er bei Sat.1 NRW ein Volontariat absolvierte. Im Anschluss baute Kroll als Chef vom Dienst, Formatentwickler und Moderator einen regionalen Fernsehsender im Westmünsterland mit auf, bevor er 2008 zum WDR wechselte.

Mit dem starken Team der „Hier und heute“-Redaktion im Rücken fühlt er sich der neuen Herausforderung gewachsen, knapp zwei Stunden am Stück live zu moderieren. „Mich reizt dabei, ausgiebig über Themen berichten zu können, die ganz nah an den Menschen in Nordrhein-Westfalen dran sind. Aktionen wie ‚NRW summt‘ oder Rubriken wie Lieblingsorte und Lieblingsrezepte leben von der Interaktion mit den Zuschauern, und das gefällt mir an ‚Hier und heute‘ ganz besonders“, sagt Sven Kroll.

Sendehinweis: „Hier und heute“ läuft montags bis freitags ab 16.15 Uhr im WDR Fernsehen. Weitere Informationen zur Sendung finden Sie unter hierundheute.de.

Fotos unter ARD-Foto.de.

Quellenangaben

Textquelle:WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7899/3938400
Newsroom:WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt:WDR-Pressedesk
Telefon 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Razzia in Landeserstaufnahmestelle Ellwangen Stuttgart (ots) - Hunderte Polizisten und bewaffnete Spezialkräfte haben heute, 3. Mai, in den frühen Morgenstunden die Landeserstaufnahmestelle Ellwangen gestürmt. Mehrere Männer wurden in Gewahrsam genommen. Flüchtlinge hatten dort vor vier Tagen gewaltsam die Abschiebung eines Togolesen verhindert. Das gab es noch nie in Baden-Württemberg. Zu Gast bei Clemens Bratzler im Studio ist Ralf Kusterer, Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft Baden-Württemberg. Weitere Themen der Sendung:Wegwerf-Wahnsinn - hilft eine Plastiksteuer? Wolfsattacke in Bad Wildbad? Masernalarm an Freibu...
Gift im Garten: „planet e.“ im ZDF über Chemie im Grünen Mainz (ots) - Schädlingsbekämpfung mit Giften, zu viel Dünger und Gartengeräte mit abgasintensiven Benzinmotoren: Die Liste der "Sünden" im heimischen Garten ist lang. "planet e." blickt am Sonntag, 3. Juni 2018, 16.30 Uhr, im ZDF auf "Gift im Garten" und macht einen Streifzug durch das "grüne Deutschland". Kommen in Deutschlands Gärten zu viele chemische Mittel zum Einsatz? Bei deren Verkauf ist der Handel verpflichtet, sachkundige Hinweise zur korrekten Anwendung von Giften oder Unkrautvernichtungsmitteln zu geben - auch deshalb stehen die Chemikalien in den Geschäften eingeschlossen hinter ...
Die Seiten „Leben in Rhein-Main“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erscheinen in neuer Form Frankfurt am Main (ots) - Die Rhein-Main-Zeitung der F.A.Z. präsentiert das neu überarbeite Buch "Leben in Rhein-Main" von heute an jeden Donnerstag. Ab sofort erscheinen die Seiten "Leben in Rhein-Main" der Rhein-Main-Zeitung in neuer Form. Der Regionalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) beinhaltet das optisch wie inhaltlich überarbeitete Buch "Leben in Rhein-Main" ab sofort immer donnerstags anstatt samstags. Die Redaktion liefert auf den neuen Seiten ein Wochenprogramm mit Veranstaltungskalender, Empfehlungen und Kommentaren. Die Redakteure der Rhein-Main-Zeitung geben einen e...