Evangelische Kirche mahnt Politik zu ethischer Auseinandersetzung über Künstliche Intelligenz

Düsseldorf (ots) – Der hessen-nassauische Kirchenpräsident und Medienbischof der Evangelischen Kirche, Volker Jung, hat die schwarz-rote Koalition zu einer gesamtgesellschaftlichen Debatte über ethische Prinzipien bei der Digitalisierung aufgefordert. Die neuen Technologien müssten sich an der Menschenwürde und den Menschenrechten messen lassen, sagte er der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe) mit Blick auf die Pläne der Koalition, mehr in Künstliche Intelligenz und Digitalisierung zu investieren und dazu eine Enquete-Kommission zu bilden. Es gehe nicht nur um die Nützlichkeit einer Entwicklung, sondern vor allem um das, „was Menschen gut tut und dem Leben dient“. Die neuen Techniken eröffneten „großartige Möglichkeiten“, sie könnten aber auch von Menschen in „verhängnisvoller Weise“ genutzt werden. Erhebliche Zweifel bestünden bei vollautomatisch handelnden Waffensystemen und deren Verantwortung für getroffene Entscheidungen. Es bedürfe einer ethischen Auseinandersetzung darüber, welche Aufgaben selbstlernenden Maschinen künftig übertragen werden sollen und welche eben nicht.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3938800
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

121. Deutscher Ärztetag Schwangerschaftsabbruch: Werbeverbot beibehalten, Beratungs- und … Berlin (ots) - Erfurt, 12.05.2018 - Der 121. Deutsche Ärztetag 2018 hat eine Stärkung der neutralen Information, der individuellen Beratung und der Hilfeleistung für Frauen in Konfliktsituationen gefordert. Ärztinnen und Ärzte in Praxen und Kliniken benötigten Rahmenbedingungen, die es ihnen ermöglichen, sich Zeit für die individuelle Beratung ratsuchender Frauen zu nehmen, heißt es in der mit der großer Mehrheit angenommen Entschließung. Darüber hinaus seien die in Deutschland entwickelten Strukturen mit qualifizierten Beratungsstellen und Hilfsangeboten weiter zu fördern und wo erforderlich ...
Der Arbeitsmarkt im März 2018 – Weiterer Rückgang von Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung … Nürnberg (ots) - "Die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt setzte sich auch im März fort: Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung sind weiter gesunken, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung bleibt auf Wachstumskurs, und die Nachfrage nach Arbeitskräften befindet sich nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau.", sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, heute anlässlich der monatlichen Pressekonferenz in Nürnberg. Arbeitslosenzahl im März: -88.000 auf 2.458.000 Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -204.000Arbeitslosenquote gegenüber Vormo...
Badische Zeitung: Amokfahrt von Münster: Vorschnelle Urteile Freiburg (ots) - Es ist schon richtig: Das Ausmaß halbgarer Spekulationen hielt sich im Vergleich zu anderen Ereignissen dieses Mal in Grenzen. Das mag vor allem daran liegen, dass die Ermittler am Samstag schnell mit ersten Ergebnissen aufwarten konnten - und die Polizei in Münster diese von Anfang an transparent kommuniziert hat. Was aber, wenn es dieses Land tatsächlich einmal mit einer unklaren Bedrohungslage zu tun bekommt, einer, die womöglich mehrere Tage andauert? Greift dann Verunsicherung um sich, befeuert aus den sozialen Netzwerken? Überwiegt dann die Aussicht auf politis...
Tags: