ESC 2018: Das Internet hat schon entschieden

Philadelphia (ots) – Norwegen oder Finnland? Wenn es nach der Anzahl der Suchanfragen über Google geht, dann stehen die Favoriten des diesjährigen Eurovision Song Contest schon fest: Alexander Rybak (Norwegen) und Saara Aalto (Finnland) werden sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Beide liegen mit einem monatlichen Suchvolumen von über 70.000 Anfragen weltweit deutlich an der Spitze. Zu diesem Ergebnis kommt die Marketing-Suite SEMrush, die die Suchanfragen über Google zum Eurovision Song Contest analysiert hat.

Aussicht auf den dritten Platz (ca. 60.000 Suchanfragen) hat Waylon, der für die Niederlande singt. Der deutsche Hoffnungsträger Michael Schulte schafft es nicht in die Top Ten der meistgesuchten ESC-Teilnehmer in diesem Jahr.

Auch wenn ein Großteil der teilnehmenden Länder eher am eigenen Kandidaten interessiert ist, zeigt ein Blick auf den Ländervergleich, dass es auch anders geht. In Spanien und Polen beispielsweise gilt die Aufmerksamkeit Alexander Rybak. Luxemburg und das Vereinigte Königreich suchen am häufigsten nach Saara Aalto. Auch hier geben demnach Norwegen und Finnland den Ton an.

Die Analyse der Suchanfragen gibt auch Aufschluss über das generelle Interesse am Eurovision Song Contest. Bei der Suchvolumenverteilung von „Eurovision“ ist Spanien mit über 80.000 Suchen weit vorne. Deutschland bewegt sich einem Viertel der Anfragen von Spanien im Mittelfeld. Auch wenn das Interesse hierzulande nicht allzu hoch scheint, hat Michael Schulte die Suche nach dem deutschen ESC-Teilnehmer wieder in die Höhe getrieben. Nur nach Ann Sophie (2015) und Jamie-Lee Kriewitz (2016) wurde im jeweiligen Jahr häufiger gesucht (Zeitraum 2014-2017).

Deutschland hat in der Vergangenheit (1975-2016) durchschnittlich die meisten Punkte von Spanien erhalten. Gut angekommen sind die deutschen Beiträge im Vergleich auch bei Dänemark und Portugal. Ganz anders sieht es bei der Vergabe der Punkte durch Deutschland aus. Die meisten Punkte gingen an die Türkei, gefolgt von Schweden und dem Vereinigten Königreich.

Auf Anfrage per Mail an semrush@frauwenk.de kann SEMrush Daten zu verschiedenen Themen in einem Zeitraum von 48 Stunden erheben.

Bildmaterial (Bildnachweis: SEMrush) Europakarte mit Prognose der ESC-Gewinner: http://bit.ly/SEMrush-Prognose-ESC-Gewinner

Weitere Grafiken zu der ESC-Auswertung per Anfrage an semrush@frauwenk.de.

Über SEMrush

SEMrush ist der weltweit führende Toolkit-Anbieter für Experten aus den Bereichen SEO, SEA, Content und Digitales Marketing. Mit 25 Tools innerhalb der Suite, verschiedenen Daten für 125 Länder und der nahtlosen Integration in die Google-Services bietet SEMrush eine fertige, frei integrierbare Lösung für Agenturen und Kunden aus jeder Branche www.semrush.com/de

Quellenangaben

Textquelle:SEMrush, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130447/3938905
Newsroom:SEMrush
Pressekontakt:Agentur Frau Wenk +++ GmbH
Tel.: +49 (0) 40 329047380
E-Mail: semrush@frauwenk.de

Das könnte Sie auch interessieren:

: Russland verweigert Hajo Seppelt die Einreise ARD-Doping-Experte steht auf der Liste … München (ots) - ARD-Doping-Experte Hajo Seppelt wird die Einreise nach Russland anlässlich der Berichterstattung über die Fußball-WM von Seiten Russlands verweigert. Das vom SWR für ihn beantragte Visum ist heute für ungültig erklärt worden. Hajo Seppelt steht demnach auf einer Liste der in Russland "unerwünschten Personen" und könne daher nicht in die Russische Föderation einreisen. Nähere Angaben zu den Hintergründen wurden nicht gemacht. Die ARD betrachtet dies als einen einmaligen Vorgang in der Geschichte des ARD-Sportjournalismus und im Hinblick auf die Berichterstattung über Großereigni...
Motschmann: ECHO darf Antisemitismus nicht salonfähig machen Berlin (ots) - Neues Konzept für Preisvergabe überfällig Die Verleihung des Musikpreises ECHO an die Rapper Kollegah und Farid Bang wurde stark kritisiert. Dazu erklärt die kultur- und medienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Motschmann: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hält eine Überprüfung der Kriterien der Echopreisvergabe für überfällig und begrüßt daher die entsprechende Ankündigung des Bundesverbandes der Musikindustrie. Bereits in den vergangenen Jahren gab es immer wieder Kontroversen um Ein- und Ausladungen. Dass in diesem Jahr die bereits umstrittene Nomin...
„YouSport“-Videos jetzt auch auf kicker.de Unterföhring (ots) - - "YouSport"-Clips ergänzen redaktionelle Berichterstattung von kicker.de im Amateurfußball - 7Sports und der Olympia-Verlag kooperieren Ab sofort fallen noch mehr Traumtore auf kicker.de durch die YouSport-App: Nicht nur die Bundesliga befindet sich mitten in der Rückrunde, sondern auch die Amateurfußball-Ligen starten jetzt wieder. Highlight-Videos vieler Spiele aus dem Amateurbereich sind nun auch Teil der Fußball-Berichterstattung auf kicker.de, Deutschlands wichtigstem Fußball-Medium. Dazu haben 7Sports, die Sportbusiness-Unit der ProSiebenSat.1 Group, und der Olympia...