BDK-Chef André Schulz tritt zurück

Hamburg (ots) – Der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), André Schulz, legt zum 31. Mai seinen Posten nieder. Dies bestätigte der 48 Jahre alte Kriminalhauptkommissar aus Hamburg dem Radiosender NDR Info auf Nachfrage. Schulz zieht damit die Konsequenz aus den seit Frühjahr 2017 andauernden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hamburg.

Gegen Schulz sowie gegen einen früheren Hamburger LKA Chef und eine Abteilungsleiterin des LKA wird wegen Betrugsverdachts ermittelt. Es geht um die Frage, ob Schulz seine Verpflichtungen gegenüber der Polizei Hamburg in ausreichender Weise erfüllt hat. Die Ermittlungen waren im Zuge der Besoldungsaffäre um den Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, ausgelöst worden.

Schulz sagte zu NDR Info, er wolle durch diesen Schritt Schaden vom BDK abwenden. Schulz hatte 2011 den Vorsitz des BDK übernommen, der bundesweit rund 17.000 Mitglieder hat. Seit 2014 ist Schulz mit einer halben Stelle beim Landeskriminalamt Hamburg beschäftigt, die andere Hälfte seines Gehalts bezahlt der BDK. Nach Informationen von NDR Info kann sich Schulz bei dieser Regelung auf verbindliche Absprachen unter anderem mit dem früheren Polizeipräsidenten der Hansestadt, Wolfgang Kopitzsch, berufen.

Schulz war in seiner Amtszeit als sachlicher Analytiker und Bewerter häufiger Ansprechpartner in deutschen Medien. Zu seiner weiteren beruflichen Zukunft wollte er sich zunächst nicht äußern.

Quellenangaben

Textquelle:NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6561/3939169
Newsroom:NDR Norddeutscher Rundfunk
Pressekontakt:Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralf Pleßmann
Tel: 040-4156-2333
http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Das könnte Sie auch interessieren:

EU fördert mit Agrarmilliarden den Verstoß gegen eigene Umweltstandards Hamburg (ots) - Rund 58 Milliarden Euro gibt die Europäische Union jedes Jahr für die Förderung ihrer Landwirtschaft aus. Es ist einer der größten Ausgabenposten in der EU. Obwohl der Agrarhaushalt laut Vorschlag der EU-Kommission wegen des Brexits maßvoll schrumpfen soll, ist keine grundlegende Neuverteilung der Agrarmilliarden geplant. Die Zahlungen, die eigentlich die Einkommen von Landwirten stabilisieren und den Umweltschutz verbessern sollen, verfehlen aber oft die gewünschte Wirkung. Die NDR-Redaktion des ARD-Wirtschaftsmagazins "Plusminus" hat anlässlich des Vorschlags für den neuen EU...
ZDF dreht Doku-Serie „die wohngemeinschaft“ für funk Mainz (ots) - Ohne Eltern völlig auf sich selbst gestellt: Vor fast einem Jahrzehnt stellten sich Teenager in den ZDF-Doku-Soaps "Die Jungs-WG" und "Die Mädchen-WG" den Herausforderungen des Erwachsenwerdens. Nun beziehen sechs der ehemaligen Bewohner in "die wohngemeinschaft" ein gemeinsames Loft. Haben die WG-Mitglieder My, Janina, Alina, Paolo, Aaron und Alexey, die inzwischen selbst junge Erwachsene sind, ihre Wünsche und Ansichten über das Leben geändert? Seit Freitag, 11. Mai 2018, laufen im Auftrag des ZDF die Dreharbeiten zu der Reality-Serie für funk in Köln. Was beschäftigt die ehema...
Noch mehr Hörer für den Radio-Klassiker der ARD am Samstagnachmittag – 8,3 Millionen hören die … München (ots) - Die Bundesliga-Übertragungen in den ARD-Programmen verzeichnen erneut Hörerzuwächse. Am Samstagnachmittag zwischen 15 Uhr und 18 Uhr schalten sich rund 8,3 Millionen Hörer ein, wenn in der Bundesliga der Ball rollt. Zum Ende dieser Saison verfolgen somit laut media analyse (ma) 2018 Audio I rund eine halbe Million Hörer mehr die fesselnden Reportagen aus den Bundesligastadien als noch zum Abschluss der vergangenen Saison. Martin Wagner, Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission:"Die ARD-Bundesligakonferenz ist die Kultsendung zur Fußball-Bundesliga im Radio und jeden Samstag au...